Rote Papageientulpen – Zeichnung von Susanne Haun

Die Tulpen meiner Mutter gefallen mir wirklich sehr und die Sehnsucht nach dem Frühling wird größer. Der Schnee in Berlin hat sich in einer dreckige, matschige Pampe verwandelt.

Ich habe auf der heutigen Zeichnung die Tulpen stark vergrößert und konnte so die bizarren Formen gut darstellen. Es macht mir Freude, Dinge größer als in der Natur zu zeichnen, habe ich doch das Gefühl, damit dem Wesen der Tulpe näher zu kommen. Das Büttenpapier ist 42 x 55 cm groß.

5 comments

  1. Hallo Susanne,
    die Sehnsucht nach dem Frühling ist schon so groß, dass ich mittlerweile elektronische Postkarten erhalte, wo drauf steht: Stopp dem Schnee, Danke Frau Holle es reicht! etc. :))
    Danke auf diesem Wege an den Absender 🙂
    Übrigens, diese Papageientulpen zählen mit zu meinen Lieblingsblumen …

    lieben Gruß
    MaMa

  2. Ein sehr schönes Blatt. Ich finde es sehr interessant, die Größe des Blattes auf deinem Arbeitsplatz im Verhältnis zu anderen Gegenständen zu sehen. Ich bekomme dadurch ein intensiveres Gefühl dafür.

  3. Hallo Susanne, Du machst es einem schwer. Tolle Akte und wunderebare Tulpen 😉
    Hier finde ich es interessanter was Du mit den Linien auf dem Papier anstellst.
    Beste Grüße Frank

Schreibe eine Antwort zu susannehaun Antwort abbrechen