Weinausschank – Lucas Cranach der Ältere – Zeichnung von Susanne Haun

Lucas Cranach der Ältere hatte neben seiner Kunst noch einige andere Einkommensquellen.

Er unterhielt eine große Kunstwerkstatt mit vielen Helfern und verwertete laut dem Film „Lucas Cranach auf der Spur“ , zu sehen bei youtube, aus Kostengründen auch minderwertiges Buchenholz.

Er war der Organisator seiner Werkstatt, der Medienberater Luthers, er betrieb einen Weinausschank, eine Apotheke, war Buch-, Papierhändler und Verleger. Im Mittelalter wurden in einer Apotheke auch Farben und Malmittel wie Gummiarabikum vertrieben. Seine Druckgrafiken und Holzschnitte vertrieb er wie Dürer zum Teil selber – er war also auch Galerist.

Ich stelle mir seine Werkstatt aus einer Mischung von Warhols Factory, Boesner, Taschen und dem Café Les_Deux_Magots vor.

Ja, so hätte ich auch gerne mein Atelier!

Zum Zeichnen habe ich mir heute das Zunftzeichen für den Weinausschank ausgesucht. Ich habe es Cranach in die Hand gelegt. Die Frage ist, wie ich ihm all die anderen Dinge, die er noch tat, in die Hände legen soll! Aber da arbeitet mein Kopf schon dran!

Cranachs Hand mit Ausschenksymbol - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 23 cm - Tusche auf Bütten
Cranachs Hand mit Ausschenksymbol - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 23 cm - Tusche auf Bütten

One comment

Schreibe eine Antwort zu frank8233 Antwort abbrechen