Susanne Haun

Eine schwierige Entscheidung und ein neues Atelier von Susanne Haun

Posted in Atelier, Ausstellung, Zeichnung by Susanne Haun on 24. August 2011

Wie ich in den letzen Tagen schon andeutete, hatte ich eine schwierige Entscheidung zu treffen.

10 Jahre habe ich mit meinem Kollegen Andreas Mattern zusammen in einem Atelier gearbeitet.
Immer einen vertrauten Kritiker und Freund um sich zu haben ist sehr beruhigend.

Wir arbeiteten zuerst in Tegel, dann im Wedding und vor knapp zwei Jahren entschlossen wir uns, ein Atelier in Lankwitz zu mieten, 15 Minuten Fußweg vom Haus der Matterns entfernt aber 1 1/2 Stunden Anfahrtweg für mich. Ich war einverstanden, ich dachte, 3 Stunden Fahrzeit am Tag machen mir nichts aus. Wie blöd ist das denn? 3 Stunden am Tag verlorene Zeit, auch wenn man mit Buch und Rechner in der S-Bahn sitzt, ist es sehr anstrengend. Die Hinfahrt geht ja noch aber zurück!

Drei Türen öffnen sich in den Atelierraum - Foto von Petra A. Bauer

Drei Türen öffnen sich in den Atelierraum - Foto von Petra A. Bauer

Ich kam im Atelier an und war schon das erste mal kaputt und ehe ich die Feder ausgepackt hatte, mußte ich schon wieder die Heimfahrt antreten. Ich hatte immer weniger Lust, ins Atelier zu fahren und begann immer mehr zu Hause zu arbeiten. Das ist aber auch sehr unbefriedigend. Nun hatte ich zwei Wirtschaften, ich konnte sicher sein, die Tusche, das Papier, was ich gerade brauchte, war nicht dort wo ich gerade war.

Andreas und ich begannen uns zu streiten, denn er wollte nicht alleine im Atelier sein und ich wollte nicht so weit fahren und keiner von uns beiden war bereit mit seiner Familie umzuziehen. Andreas Frau Martina ist Südberlinerin und ihre gesamte Familie/Freunde wohnen in Südberlin, ich bin Nordberlinerin und meine gesamte Familie/Freunde wohnen in Nordberlin. Dazwischen liegen 50km Stadtverkehr. Wir haben beide schulpflichtige Kinder.

Innen habe ich schon meine zweite Rolle zum weiter zeichnen ausgelegt - Foto von Petra A. Bauer

Innen habe ich schon meine zweite Rolle zum weiter zeichnen ausgelegt - Foto von Petra A. Bauer

Nun bin ich seit bestimmt einem Jahr unzufrieden und eigentlich weiss ich seit einem Jahr, dass ich etwas ändern muss. Aber es ist so schwer eine so lange Partnerschaft aufzugeben – fast wie eine Scheidung. Die ganze Arbeitsteilung, die ganze Struktur bricht auseinander und es gilt sich neu zu ordnen.

Ich hatte bei uns in der Siedlung angefragt, ob ein Laden frei würde. Ich dachte fragen, kostet ja nichts aber nun war es auch soweit. Ein kleiner Laden ist frei geworden. Das kommt hier bei uns nicht oft vor. Er hat genau die Größe, die ich brauche, liegt im Grünen zwischen dem Pferdehof und der Gärtnerei an der S25, Schulzendorfer Strasse bei Tegel im Randbezirk Reinickendorf Berlin.

Kennt ihr das, wenn euer Kopf weiss, dass ihr das Richtige tut, aber euer Herz rasend weh tut?

Die Rolle paßt - Foto von Susanne Haun

Die Rolle paßt - Foto von Susanne Haun

Für meine Kunst und für mich tue ich das Richtige und die Freundschaft zu Andreas wird – so hoffe ich sehr – bestehen bleiben.

Am Montag konnte ich schon in meine neuen Räume ziehen; meine Vater half mir die ersten beiden Fuhren aus meiner Wohnung in mein neues Domiziel zu schaffen; gestern am Dienstag brachte Petra A. Bauer (hier der Link zu ihrem youtube Kanal) mit mir die nächste Fuhre ins Atelier. Ich staune nur, wo ich das alles hier in der Wohnung untergebracht habe! Da noch ein Karton und hier hinter der Tür die Papierrollen! Ich hoffte, das Atelier ist nicht voll, bevor ich mein jetziges Atelier in Lankwitz ausräume (Spaß!) Petra hat gestern auch Fotos geschossen und kleine Filmsequenzen gedreht, die ich heute noch bei youtube hochladen will!

Petra filmt vier kleine Sequenzen, die ich in der nächsten Zeit auf youtube stelle - Foto von Susanne Haun

Petra filmt vier kleine Sequenzen, die ich in der nächsten Zeit auf youtube stelle - Foto von Susanne Haun

Heute dann hat mir Cordula, eine ehmemalige Malschülerin von mir geholfen, die ersten Regale von Lankwitz nach Heiligensee zu transportieren.

Heute morgen ist Cordula mit ihrem großen Kombi gekommen, um mir beim Tansport der Regale vom alten zum neuen Atlier zu helfen - Foto von Susanne Haun

Heute morgen ist Cordula mit ihrem großen Kombi gekommen, um mir beim Tansport der Regale vom alten zum neuen Atlier zu helfen - Foto von Susanne Haun

Bis zum Jahresende werde ich aber auch noch regelmäßig in Lankwitz zu finden sein – ich möchte Andreas und meine gemeinsame Radierpresse nutzen. Sie wird in Lankwitz bleiben – Andreas wird weiterhin die Räume in Lankwitz als Atelier nutzen und dort Kurse geben, ich werde die Räume bis zum Jahresende weiterhin mit mieten und ihm zum Jahresende meine Schlüssel übergeben.

Meine neue Atelier – Adresse?

Susanne Haun
Zeichnung, Objekte und Konzeptkunst
http://www.susannehaun.de
Diakonieweg 7, 13503 Berlin, Deutschland
Tel. und Fax.: 030 43 00 45 72, Mobil: 0177 232 80 70, info@susannehaun.de
Blog: https://susannehaun.wordpress.com

Den Termin für die Einweihungsfeier habe ich auch schon festgelegt:
12.11.2011
(der 11. ist ein Freitag und da finden sicher sooooooo viele Feiern statt und ich wollte euch nicht in Entscheidungsnot bringen 😉 )
Ihr könnt von 15 – 20 Uhr kommen.

Natürlich arbeite ich auch schon vorher im neuen Atelier. Wer neugierig ist und schauen will, der sollte vor einem Besuch anrufen, ob ich auch da bin!

Du wirst mir fehlen, Martina - Foto von Susanne Haun

Du wirst mir fehlen, Martina - Foto von Susanne Haun

45 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Suzi Fröjelin-Binder said, on 24. August 2011 at 17:22

    Es wird super! lg, Suzi

  2. Mamanlotus Ac said, on 24. August 2011 at 17:56

    Bestimmt keine leichte Entscheidung.
    Ich hatte auch 1 Jahr lang 3 Stunden Transport zur Arbeit… das ging nicht gut. Nicht wegen malen aber wegen dem grossen Garten. Habe gekündigt…
    Kann Dich also verstehen…
    Ciao und mach’s gut.
    Mamanlotus

    • susannehaun said, on 24. August 2011 at 18:46

      Ja, man unterschätzt die Belastung, die ein langer Arbeitsweg mit sich bringt! Danke für deinen Kommentar, Mamanlotus

  3. Bina Placzek-Theisen said, on 24. August 2011 at 18:14

    Liebe Susanne

    ich , nein wir wünschen dir , daß Du zufrieden und glücklich in Deinem neuen Ateiler wirst und können es gut nachvollziehen wie schwer es Dir gefallen sein muß. Wir hoffen Dich mal in Berlin beushcne zu können, sobald wir etwas mehr Zeit wieder haben.
    liebe Grüße an alle
    Bina und Wilfried

    • susannehaun said, on 24. August 2011 at 18:59

      Danke, Bina und Wilfried!
      Ja, nach so einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit fällt es einem nicht leicht, neue Wege zu beschreiten. ABer was mut dat mut!
      Ich freue mich auf euren Besuch,
      liebe Grüße Susanne

  4. wholelottarosie said, on 24. August 2011 at 18:23

    Nichts ist für immer, liebe Susanne, so schön es auch ist oder gewesen sein mag, mit einem guten Freund ein Atelier zu teilen. Ich denke, deine Entscheidung war in Ordnung so und sie wird eurer Freundschaft keinen Abbruch tun. Denn sobald man unzufrieden oder unglücklich wird, ist es an der Zeit, nachzudenken, zu sortieren und etwas zu verändern. Im Kleinen oder im Großen. Du hast für dich das genau Richtige getan. Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg in deinem tollen neuen Atelier!
    LG von Rosie

    • susannehaun said, on 24. August 2011 at 18:47

      Ja, nichts ist schlimmer, als wenn man unzufrieden ist, Rosie, dann beginnen die Mundwinkel nach unten zu ziehen und das ist doch furchtbar! Danke für deine guten Wünsche!
      LG von Susanne

  5. martinawald said, on 24. August 2011 at 18:30

    Ich gratuliere Dir zu Deiner Entscheidung. Bewußt getroffene Entscheidungen, und gerade die, für die andere nicht so viel Verstandnis haben, bringen einen weiter voran und machen stark.

    • susannehaun said, on 24. August 2011 at 18:49

      Danke, Martina, ja, Entscheidungen machen stark! Das stimmt, es ist eine so große Erleichterung, wenn man sie erst einmal getroffen hat und aktiv werden kann, wenn man aus der Starre erwacht!

  6. Jürgen Küster said, on 24. August 2011 at 18:41

    Hallo Susanne!

    Für Deine Zukunft im neuen Atelier wünsche ich Dir alles Gute, Zufriedenheit, die Ruhe des Schaffens, große Produktivität, konstruktive Gesprächspartner und viele Deine Kunst kaufende Besucher. Und ich bin mir sicher, dass die neuen Räume ihre eigene, positive Wirkung auf Deine dort entstehenden Werke haben werden.

    Liebe Grüße Jürgen

    • susannehaun said, on 24. August 2011 at 18:50

      Danke, Jürgen, ja, ich spüre jetzt schon eine große Produktivität und viele Ideen …..
      Liebe Grüße Susanne

  7. Frank Hess said, on 24. August 2011 at 18:48

    Hallo Susanne,
    habe Deinen Artikel gerade mit viel Melancholie meinerseits gelesen.
    Schon eigenartig, aber ich kenne Euch ja auch nur als Atelier-Team.
    Auf jeden Fall gratuliere ich Dir zu Deiner Entscheidung und dem Atelier.
    Das Leben ist ja nun mal Veränderung und wer weiß wohin Euch die neuen Wege tragen…
    In erster Linie wird es bestimmt für Andreas und Dich eine Umstellung, aber die positiven Aspekte sind ja nicht unerheblich für Eure künstlerische Arbeit. Wenn der Kopf nicht frei ist, klappt es mit der Kreativität auch nicht wirklich und die benötigt ihr nun mal beide. Seid einfach gespannt auf das was kommt.
    Der Termin zur Einweihungsfeier ist im Kalender markiert, versprochen.
    Liebe Grüße, Frank

  8. susannehaun said, on 24. August 2011 at 18:55

    Hallo Frank, danke für deinen Kommentar; ich freue mich, dass du den Termin schon in euren Kalender eingetragen kast. Ich denke auch, dass das Leben Veränderung ist und es wichtig ist, nicht zu stagnieren oder Unzufriedenheit als gegebenes Muß hinzunehmen.
    Ich bin auch schon sehr neugierig, was passiert.
    Liebe Grüße auch an deine Familie Susanne

  9. uhc siegmund said, on 24. August 2011 at 20:18

    Gutes Gelingen für den Umzug.
    Es grüßt Dich herzlich Ulrich

  10. Helen said, on 24. August 2011 at 22:05

    Liebe Susanne, ich wünsche Dir viel Erfolg im neuen Atelier, und auch wenn es schmerzt war es bestimmt die richtige Entscheidung. Es ist enorm was Du die ganze Zeit an Fahrtzeit auf Dich genommen hast, und ich kann gut nachvollziehen, dass es irgendwann genug ist. Also durchatmen, die freie Zeit geniessen, und eine gewachsene Freundschaft hält so einen Wechsel bestimmt aus.Ich wünsche Euch Beiden einen guten Neuanfang in Euren Ateliers und ein vertrauensvolles neuzurechtrütteln in Eurer Freundschaft! Liebe Grüsse Helen

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 07:47

      Ja, Helen, es ist erstaunlich, was ich an Zeit jetzt habe… Danke für deine guten Wünsche – ich freue mich auch, gleich in mein neues Atelier herüber zu gehen! Liebe Grüße von Susanne

  11. ThomasW. said, on 24. August 2011 at 23:25

    Liebste Susanne,
    das einzig Beständige im Leben ist der Wandel. Wandel ist auch neue Lebensenergie, widersetzen wir uns dem Wandel kommt es zu Krisen, Krankheiten und Schwierigkeiten.
    „Kennt ihr das, wenn euer Kopf weiss, dass ihr das Richtige tut, aber euer Herz rasend weh tut?“ Und wie!!! Versuch es einfach mit guter Laune, geh durch die Krise mit bester Laune, man kann gute Laune auch „produzieren“.
    Alles Beste!!!
    TW.

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 07:48

      Ja, Thomas, ohne Wandel stagnieren wir und kommen nicht vorwärts, ich werde mit guter Laune gleich in mein neues Atelier gehen und Regale aufbauen und einräumen. Da findet man immer so interessante Sachen, die man schon ewig nicht mehr gesehen hat!
      Danke für deine Wünsche, liebe Grüße
      Susanne

  12. VauKa said, on 25. August 2011 at 00:43

    Eine Entscheidung mit einem lachenden und einem weinenden Auge, wie mir scheint.
    Kann ich gut nachvollziehen, wer will schon jeden Tag eineinhalb Stunden zur Arbeit fahren und das ganze auch wieder zurück?
    Ich wünsch dir alles Gute und viel Erfolg für dein neues Atelier, es sieht super aus!

    LG Verena.

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 07:49

      Danke, Verena …. ja, drei Stunden gewonnene Zeit, meine to do – Liste ist im Moment Klopapier lang — vielleicht kann ich sie ja mal auf die Hälfte reduzieren. Liebe Grüße Susanne

  13. Claudia said, on 25. August 2011 at 07:14

    Liebe Susanne, ich lasse hier einfach mal Hermann Hesse sprechen und wünsche Dir, dass alle Deine Wünsche in Erfüllung gehen!

    Stufen                 

    Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
    Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
    Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
    Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
     
    Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
    Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
    Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
    in andre, neue Bindungen zu geben.
     
    Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
    Der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
     
    Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
    An keinem wie an einer Heimat hängen,
    Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
    Er will uns Stuf‘ um Stufe heben, weiten.
     
    Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
    Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
    Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
    Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
     
    Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
    Uns neuen Räumen jung entgegensenden,
    Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden …
    Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
    Hermann Hesse  

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 07:57

      Danke, liebe Claudia.
      Wie weise und wahr der Hesse spricht; er heitert mich auf und macht mich euphorisch.
      Ich werde also bereit zu neuen Taten in mein neues Atelier aufbrechen.
      Danke auch für die schöne Postkarte….. Jutta und Gerhard stehen jetzt auf meinem Schreibtisch und schauen mich an!
      Liebe Grüße und viel Erfolg in Hannover wünscht dir Susanne

  14. Elke T. said, on 25. August 2011 at 08:45

    Liebe Susanne, auch ich möchte dir wünschen, dass du dich jeden Tag an der getroffenen Entscheidung erfreuen kannst! Es war an der Zeit, denke ich, und vielleicht beginnt auch für Andreas und dich jetzt eine ganz neue Beziehungsphase ohne nervige Unstimmigkeiten…
    Liebe Grüße und viele gute Wünsche
    von Elke

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 09:13

      Danke, Elke, ja, im Herzen merkt man immer, wann eine Entscheidung fällig ist!
      Liebe Grüße Susanne

  15. casa_no.70 said, on 25. August 2011 at 10:18

    Hallo,

    du hast das richtig gemacht. Du siehst richtig glücklich aus auf den Fotos.
    Zur Einweihung kommen wir, Termin habe ich notiert.
    Wenn du Hilfe brauchst, meld dich.
    Liebe Grüße Tanja

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 19:38

      Hallo Tanja,
      meinst du, dass der Grafikschrank hochkant in euren Sharon paßt?
      Alles andere bekomme ich gut weg nur mit dem Schrank habe ich Probleme….
      Schön, dass ihr euch schon den Einweihungstermin aufgeschrieben habt.
      Das freut mich – ich habe es auch extra familienfreundlich gelegt!
      Liebe Grüße Susanne

  16. sven brauer said, on 25. August 2011 at 10:25

    Viel Spaß und Freude im neuen Atelier!

    Ein neues Umfeld vertreibt ja auch die ollen Spinnweben.

    Liebe Grüße aus dem nassen Hamburg.

    Sven

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 19:39

      Ja, Sven … ich habe zwar riesige reale Spinnen von der Decke zu hängen
      aber bei der momentanen Mückenplage ist das nur gut!

      Ich denke auch Neues bringt neue Inspirationen!

      Grüße aus dem tropischen Berlin,
      Susanne

  17. biancascheich said, on 25. August 2011 at 11:38

    Liebe Susanne,

    ich wünsche Dir in den neuen Räumen viele neue Türen die sich öffnen, Glück, mehr Ruhe für Deine Kunst und Gesundheit und Zufriedenheit. Ich finde Deine Entscheidung gut! Du musst immer an Deine Kräfte denken. Die Freundschaft wird darunter nicht leiden, hoffe ich…
    Liebe Grüsse
    Bianca

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 19:40

      Danke, Bianca, ja, drei Türen habe ich ja auch gleich an meinem Atelier … das finde ich klasse ……
      Liebe Grüße Susanne

  18. Anne Marie Göldi said, on 25. August 2011 at 17:33

    hallo Susanne, ich wünsche dir einfach alles Gute und alles Liebe!
    Es wird dort wo du bist schön sein und es wird dir gut tun!
    anne marie

  19. verenabz said, on 25. August 2011 at 17:38

    Liebe Susanne, in jedem Anfang liegt auch eine Chance und eine gute Freundschaft wird die Krise überstehn! Viel Erfolg und Spass im neuen Atelier!

    • susannehaun said, on 25. August 2011 at 19:42

      Ja, Verena, ich finde auch, dass ein Anfang neue Chancen neue Chancen birgt und neue Überraschungen …. Danke für deine Wünsche Susanne

  20. annaschueler said, on 26. August 2011 at 06:37

    Liebe Susanne,

    ich habe dich und Andreas immer als Team erlebt, dass sich gegenseitig stützt und inspiriert. Ich hoffe, das bleibt auch nach der räumlichen Trennung so…..Ansonsten würde ich auch gern Hesse zitieren, ist aber schon passiert 🙂
    Deine neuen Räume gefallen mir sehr und ich finde, sie passen zu dir.

    Ich wünsch dir viel Erfolg !!!!

    Liebe Grüße Anna

    • susannehaun said, on 26. August 2011 at 08:07

      Danke, Anna, ja, ich finde auch, dass die Räume wie für mich gebaut sind. Ich freue mich schon auf das Hängen aber noch sind meine Rahmen alle bei den Ausstellungen unterwegs.
      Nächste Woche hole ich schon die Rolle bei Angelika ab……
      Viele Grüße sendet dir Susanne

  21. KunstLaden-Buckau said, on 26. August 2011 at 10:07

    Viel Erfolg im neuen Atelier und sonnige Grüße aus dem KunstLaden Buckau.

    • susannehaun said, on 26. August 2011 at 15:51

      Danke, Kunstladen Buckau ….. selbst auch viel Erfolg und viele Grüße zurück!

  22. Jacqueline Schulte said, on 26. August 2011 at 22:49

    Auch von mir viel Glück – ich kann es nachvollziehen .
    Habe mittlerweile seit 3 Jahren das Glück ein eigenes Atelier
    in eigener Umgebung zu nutzen … ( bin zudem aber noch Vollzeitbeschäftigt )
    und die Umsetzung für Ausstellungen dauert demnach immer sehr lange 😦
    „Maler sein ist kein Beruf, ebensowenig wie Anarchist, Liebender, Läufer, Träumer oder Boxer“
    Liebe Grüsse Jäcky

    • susannehaun said, on 27. August 2011 at 07:01

      Danke für die guten Wünsche Jäcky!
      Künstler kann Beruf und Profession sein. Beruf, sobald du deinen Lebensunterhalt damit verdienst.
      Liebe Grüße Susanne

  23. artepgnitlon said, on 31. August 2011 at 10:21

    Alles Gute und viel Erfolg in deinem neuen Atelier,
    manche Entscheidungen sind sicher nicht leicht.
    Freunde sind sich nahe, auch wenn sie getrennt sind;-))
    liebe Grüße
    Petra

    • susannehaun said, on 1. September 2011 at 06:58

      Danke, Petra, ich merke das auch, wenn man sich seit Jahren wieder sieht und dort anfängt zu reden, wo man vor Jahren aufgehört hat. Nun hoffe ich ja oder weiss ich, dass ich Andreas nicht alle Jahre mal sehe sondern öfter, Grüße von Susanne

  24. […] der DB Lounge auf meine Mitstreiter zu warten. Mit gut drei Stunden Verspätung kamen wir dann in Susannes neuem Atelier an. Es war ein produktives Treffen und wenn alles klappt, gibt es für die Freunde von […]

  25. […] Stern. Wir (Petra Rau, Susanne Haun, Karsten Peters, Daniel Büchner und ich) wollten uns bei Susanne im neuen Atelier treffen und unser Sternzeichen Projekt weitertreiben. Doch der Tag begann anders als geplant, […]


Schreibe eine Antwort zu artepgnitlon Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: