Ausstellung · Galerie · Linolschnitt · Zeichnung

Das Schweriner Schloss und die Galerie Blickwinkel – Bericht von Susanne Haun

Ich berichtete schon, dass ich Anfang der Woche in Schwerin war. Dort besuchte ich auch die Produzenten- & Verkaufs Galerie Blickwinkel.

Galerie Blickwinkel Schwerin (c) Foto von Susanne Haun
Galerie Blickwinkel Schwerin (c) Foto von Susanne Haun

Ich werde dort von Januar bis März 2014 ausstellen und freue mich schon jetzt, obwohl es noch lange hin ist, darauf! Die Galerie Blickwinkel ist in 19055 Schwerin in der Münzstrasse 18 und wer Papier und Druckgrafik mag, der ist dort richtig! Ich werde Radierungen und Linolschnitte zeigen.

Der untere Linolschnitt stellt einen T-Shirt schwingenden Fußballspieler dar. Es ist ein Linolschnitt nach dem Prinzip der verlorenen Form, den ich in mehreren Farben gearbeitet habe. Er ist im Gegensatz zu meinen sonstigen Linolsschnitten groß, 40 x 30 cm.

Fussballspieler jeweils 40 x 30 cm (c) Linolschnitt von Susanne Haun
Fussballspieler jeweils 40 x 30 cm (c) Linolschnitt von Susanne Haun

Das Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss. Es zählt zu den bedeutesten Bauwerken des Historismus in Mitteleuropa. Leider war es kalt und etwas diesig. Als gelungenen Kontrast zum Schloss habe ich das folgende „zu verkaufen Haus“ in der Fischerstrasse gefunden. Es macht bestimmt Spaß, so ein altes Haus wieder aufzubauen kostet aber sicher sehr, sehr viel Geld!

4 Kommentare zu „Das Schweriner Schloss und die Galerie Blickwinkel – Bericht von Susanne Haun

Kommentar verfassen