Susanne Haun

Ein Deuteengel – lat. angelus interpres – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Engel, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 7. April 2020

 

Der Deuteengel, Tusche auf Aquarellkarton, 65 x 50 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Der Deuteengel, Tusche auf Aquarellkarton, 65 x 50 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Das Covid-19 Corona Virus beherrscht immer noch mein Denken. Es schleicht sich in meine Zeichnungen ein, ich mag jedoch ehrlich gesagt die Form des Virus. Es ist für mich ästhetisch schön und zeigt äußerlich nichts von dem Schrecken, den es verbreitet.

Das Buch Daniel der Bibel fasziniert mich ebenso weiterhin und so entstehen Zeichnungen, in denen sich Covid-19 und das Apokalytische Buch sich vermengen.

Der Gattung nach ist das Danielbuch eine Apokalypse (…). Die Stoffe und Gliedgattungen werden in einer Apokalypse auf das eine Ziel angeordnet, geheimes Wissen über die Endzeit zu enthüllen (vgl. gr. ἀποκαλύπτω, apokalyptō, offenbaren/ aufdecken). Es geht also nicht mehr nur um ein einzelnes in der Zukunft liegendes Ereignis, sondern um eine Gesamtsicht der kommenden Ereignisse bis zum Beginn des neuen Aion. Damit sollen vor allem die Zustände der Gegenwart begreiflich werden. Zu dem Zweck kommen sowohl prophetische wie auch weisheitliche Traditionen zusammen. Ein Deuteengel, lat. angelus interpres, vermittelt hier das entscheidende Wissen.

Deutsche Bibelgesellschaft (Link vom 1.4.2020,  11:45 Uhr)

Bei meiner Leidenschaft für Engel tauchen beim Lesen gleich viele Bilder in meinem Kopf auf. Entstanden ist der Deuteengel an mehreren Tagen, meistens hänge ich die Zwischenstände der Zeichnungen an die Wand und überlege, wie ich weiter zeichnen kann. Anders als ich es meine Schülerinnen und Schüler beibringe, überlege ich mir bis zu einer Größe von 60 x 80 cm nicht vorab die Komposition. Bei größeren Arbeiten jedoch kläre ich vorher in kleinen Skizzen, wie ich die Zeichnung anlegen möchte.

 

 

Ich habe für diese Zeichnung anderes Papier von Hahmemühle verwendet. Die ersten Arbeiten sind auf Aquarellkarton 250g mit glattem Rand entstanden während das heutige Bild auf Echt-Bütten Aquarellkarton „William Turner“, matt 300g/qm mit einem sehr schönen Büttenrand entstanden ist. Ich musste mich tatsächlich umstellen, denn auf diesem eher rauen Papier zeichnet es sich ganz anders als auf dem eher glatten satinierten Papier, dass ich vorher benutzte. Leider habe ich die Verpackung vom vorigen Papier entsorgt, sodass ich nicht mehr genau weiss, auf was ich da gezeichnet habe. Vom William Turner Papier war der heutige Bogen auch der letzte Bogen, ich werde wohl für mein nächstes Corona/Daniel Bild eine neue Papiersorte beginnen müssen.

Zu den Fotografien: die ersten Fotos entstammen meiner Spiegelreflexkamera und sind mit grauabgleich und 50mm Objektiv Festbrennweite aufgenommen worden, die letzten Fotos sind einfache Fotos mit meinem iPhone. Die Ergebnisse machen mich wieder ratlos.

 

 

 

16 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. meereskindblog said, on 7. April 2020 at 17:27

    ❤️

  2. Klausbernd said, on 8. April 2020 at 16:17

    Guten Tag, liebe Suanne,
    zu deinem Geburtstag wünschen wir dir alles Liebe, Gute und Schöne. Zuminest hier scheint die Sonne bei sommerlichen Temperaturen, so ein richtiges Geburtstagswetter. Wir denken an dich und werden heute Abend einen leckeren Wein, den wir von unserem Nachbarn (einen Weinhändler) bekamen, auf dich trinken.
    Ja, der Virus in anmutiger Gestalt … Es gibt Traditionen, die sich ebenfalls den Teufel als schön und elegant denken. Der Schein scheint nicht immer dem Wesen zu entsprechen.
    Mit lieben Grüßen vom kleinen Dorf am großen Meer
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    • Susanne Haun said, on 11. April 2020 at 03:24

      Guten Morgen, lieber Klausbernd,
      danke für eure lieben Grüße und die Gedanken beim Wein.
      Micha und ich haben auf dem Balkon leckeren französischen Apfelkuchen gegessen und die Sonne genossen. Es war ein ruhiger, gemütlicher Tag, den ich genossen habe.
      Ja, der Teufel. Das ist ja auch gerade das teuflische, das er sich so gut tarnen kann. Nun steht Ostern an und wie es scheint, werden sich die meisten Menschen an die Kontaktsperre in Berlin halten.
      Wir werden heute noch einkaufen und zur Post gehen. Leider bekomme ich seit einer Woche keine Post mehr nach Hause. Ich hoffe, es ist nichts verloren gegangen.
      Liebe Grüße zu euch ins Dorf ans große Meer von Suasnne

      • Klausbernd said, on 11. April 2020 at 18:58

        Liebe Susanne,
        wir wünschen dir und Micha frohe Ostern und senden liebe Grüße von unserem Garten zu eurem Balkon.
        Im Grunde ist es doch die Polarität, die etwas spannend macht. Wo es keine Spannung gibt, da ist’s fürchterlich langweilig. So muss der Teufel schön und verführerisch sein, außer man sieht ihn wie der Islam als melancholischen Geist.
        Bleibt fein gesund & munter
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        • Susanne Haun said, on 14. April 2020 at 06:27

          Da hast du Recht, Klausbernd. Hast du dir auch die anderen Zeichnungen von meinem Corona-Zyklus angeschaut? Ich finde diese Deuteengel-Zeichnung hier am schwächsten und überlege, ob ich nochmals „hineingehe“.
          Die anderen Zeichnungen findest du auf meinem Blog hier:
          https://susannehaun.com/2020/04/01/ein-anderes-tier-gleich-einem-panther-zeichnung-von-susanne-haun/
          und hier
          https://susannehaun.com/2020/03/21/freiheit-capri-und-der-gefluegelte-loewe-susanne-huan/
          und hier
          https://susannehaun.com/2020/03/19/die-traumdeuterin-und-seherin-zeichnung-von-susanne-haun/
          und hier
          https://susannehaun.com/2020/03/15/zitat-am-sonntag-daniel-719-f-altes-testament/
          Heute scheint in Berlin wieder die Sonne ich habe mir jedoch vorgenommen, an meiner Broschüre zu arbeiten. Meine letzte Broschüre ist von 2005 und es wird Zeit, eine Darstellung meiner Arbeiten mit aktuellem Bezug herzustellen.
          Ich wünsche euch in eurem Garten einen wunderschönen Tag, liebe Grüße von Susanne

          • Klausbernd said, on 14. April 2020 at 10:12

            Liebe Susanne,
            da geht es dir wie mir, ich muss auch heute schreiben, zuerst einen Artikel für AutoBild über Autofarben und dann einen Artikel über unser Leben hier in splendit isolation. Danach werde ich mir deine anderen Zeichnung anschauen. Versprochen.
            Nach kaltem Wetter gestern, scheint auch hier heute wieder die Sonne und es ist wärmer. Naja, wir haben ähnliches Wetter, da wir ja fast auf der gleichen geogaphischen Breite legen.
            Dann wünschen wir dir frohes Schreiben, mögen dir feine Formulierungen zufallen.
            Mit lieben Grüßen für dich und Micha
            Klausbernd
            The Fab Four of Cley
            🙂 🙂 🙂 🙂

            • Susanne Haun said, on 15. April 2020 at 06:36

              Lieber Klausbernd,
              ich hoffe, deine Feder ist fruchtbar über das Papier geglitten. Die Autobild lese ich nicht 😉 aber vielleicht kannst du mir ja einen Link zum Artikel senden. 🙂
              Ich ziehe mich gleich an meinen Zeichentisch zurück, die Morgenstund hat bei mir wahrlich Gold im Mund 🙂
              Ich wünsche euch einen schnönen Tag, liebe Grüße von Susanne

              • Klausbernd said, on 15. April 2020 at 10:39

                Oh dear, liebe Susanne,
                Morgenstund ist bei mir aller Laster Anfang. Vor 10h kann ich nicht denken. Nee, ich lese auch nicht AutoBILD. Dina & ich werden aus diesem Interview wahrscheinlich einen Blogartikel machen. Da wird der Text auch erweitert.
                Ich muss heute viel Bürokram erledigen, obwohl die Sonne so verführerisch scheint.
                Auch euch einen wunderschönen Tag
                The Fab Four of Cley
                🙂 🙂 🙂 🙂

                • Susanne Haun said, on 17. April 2020 at 06:42

                  Guten Morgen, Klausbernd, ja, mein Rhythmus ist schon gewöhnungsbedürftig.
                  Dann will ich dich ganz bei deinem Bürokram lassen und freue mich auf den Blogartikel.
                  Viele liebe Grüße an euch im Fernen Cley, Susanne

                  • Klausbernd said, on 17. April 2020 at 10:39

                    … blöder Bürokram. Heute mussten wir die Fähre umbuchen, denn wir wollten in ein paar Tagen auf den Kontinent fahren. Gleich muss ich mich um die Steuer kümmern.
                    Mit ganz lieben Grüßen
                    Klausbernd
                    The Fan Four of Cley
                    🙂 🙂 🙂 🙂

                    • Susanne Haun said, on 20. April 2020 at 06:37

                      Es tut mir leid, dass ihr euren Deutschlandbesuch absagen müsst, Klausbernd.
                      Ich befürchte, dass Micha und ich unseren 4-wöchigen Schottlandurlaub von Mitte August bis Mitte September auch absagen müssen. Noch warte ich ab. Wenn es geht, werden wir fahren. Aber wenn ich höre, dass Ursula von der Leyen von Buchungen für den Sommer abrät, dann schwindet meine Hoffnung, den Urlaub antreten zu können.
                      Liebe Grüße von Susanne

                    • Klausbernd said, on 20. April 2020 at 10:28

                      Liebe Susanne,
                      wir konnten nur umbuchen. So haben wir die Fähre für kommenden September gebucht in der Hoffnung, dass man dann wieder reisen kann. Wer weiß?
                      Das wäre ja doof, wenn euer Schottlandurlaub nicht stattfinden würde. Wir halten euch und uns die Daumen, dass wir im August unbeschränkt reisen können.
                      Wir wünschen euch eine höchst angenehme Woche
                      The Fab Four of Cley
                      🙂 🙂 🙂 🙂

                    • Susanne Haun said, on 21. April 2020 at 06:21

                      Lieber Klausbernd,
                      wir hoffen es sehr, glauben aber mit fortschreidenden Presseberichten nicht mehr daran. Es wird teuer für uns werden. 😦
                      Schön, dass ihr umbuchen konntet!
                      Liebe Grüße sendet euch Susanne, die gleich raus an die frische Luft will, damit sie nicht mit all den anderen Menschen zusammen trifft. 🙂

                    • Klausbernd said, on 21. April 2020 at 11:07

                      Guten Morgen, liebe Susanne,
                      hier haben wir abermals schönstes Wetter, aber es weht eine steife Brise. Wir werden nachher einen längeren Spaziergang ins Nachbardorf unternehmen und sonst im Garten Pflanzen umsetzen.
                      Etwas Neues, ich werde gleich einen Blogbeitrag von mir überarbeiten, den ich auf meinem alten Blog veröffentlichen werde. Fürderhin werde ich diesen Blog nutzen, um etwas zu schreiben, ohne darauf zu schielen, wie es aufgenommen wird.
                      Das ist ja blöd, dass ein Ausfall eurer Reise mit geldlichen Verlusten verbunden ist. Könnt ihr nicht umbuchen?
                      Mit lieben Grüßen von uns allen
                      The Fab Four of Cley
                      🙂 🙂 🙂 🙂

                    • Susanne Haun said, on 22. April 2020 at 07:13

                      Lieber Klausbernd,
                      noch wissen wir nicht, wie die Situation im August aussehen wird. Die Veranstalter haben genug zu tun, die jetzigen abgesagen Reisen zu managen. Wir lassen es auf uns zukommen, wenn easyjet von sich aus storniert, steht und das Geld für den Flug zu. Das sind aber für uns beide nur 150 Euro, mehr hat der Flug Berlin Glasgow Hin- und Zurück nicht gekostet. Das Geld ist auch schon abgegangen. Auch das Geld für die Unterkünfte in den Nationalparks ist schon weg. Vielleicht bekommen wir es wieder, wenn die Nationalparks zu bleiben. Alles ist so ungewiss!
                      Deinem alten Blog folge ich noch und bin gespannt, was du schreibst. Welchen Beitrag hast du umgearbeitet?
                      Ich dokumentiere auf meinem Blog meine Arbeit und schiele so auch nicht auf die Zahlen. Nicht, dass ich mich nicht freue, wenn ich Zuspruch bekomme, aber ich erwarte ihn nicht und schon gar nicht in den Mengen, in denen ihr netzwerkt. Die Zeit möchte ich mir nicht nehmen 🙂
                      Liebe Grüße aus der großen, sonnigen Stadt von Susanne

                    • Klausbernd said, on 23. April 2020 at 12:18

                      Guten Tag, liebe Susanne,
                      ich schrieb über Isolation auf meinem alten Blog http://www.kbvollmarblog.wordpress.com. Aber großes Problem, WP bekommt es bei einigen Blogs gerade nicht hin, dass die Kommentare unter der entsprechenden Post erscheinen. Nervig haben wir lange daran herumgebastelt, bis uns Pit von anderen berichtete, die das gleiche Problem haben.
                      Jetzt können wir nur darauf warten, dass die Geeks von WP das bald wieder geregelt bekommen.
                      Wir halten euch gaaaaanz fest die Daumen, dass ihr Geld oder zumindest einen Gutschein für alles bekommt. Wir buchten eine Kurzreise um, die heute an Shakespeare’s Geburtstag beginnen sollte. Wir hoffen nun, dass wir im September reisen können.
                      Mit lieben Grüßen aus dem zur Zeit bes. idyllischem Cley
                      The Fab Four of Cley
                      🙂 🙂 🙂 🙂


Schreibe eine Antwort zu meereskindblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: