Susanne Haun

Meine Erfahrungen von der Umstellung von WordPress Premium zum Business Tarif – Susanne Haun

Posted in Vom Bloggen an sich, Was es sonst so gibt!, Zeichnung by Susanne Haun on 9. Oktober 2020

Letzte Woche habe ich mich entschieden meinen WordPress Tarif zu ändern.

Lange habe ich mich mit dieser Entscheidung getragen, letztendlich habe ich gezögert, weil ich Angst vor der Umstellung hatte und die Kosten natürlich viel höher sind.

Der Auslöser für den Wechsel war die Umstellung durch WordPress auf den Gutenberg Editor. Es gibt einen plugin für den Classic Editor, den ich nutzen wollte. Plugins sind erst ab der Business Version möglich. Und die Benutzung von Plugins hat mich schon immer gereizt. Sie bieten viele Möglichkeiten.

Der Hauptunterschied liegt in der zur Verfügungstellung eines Shopsystems und paypal Buttons. Auch das reizt mich sehr.

Der Preisunterschied ist extrem. Habe ich für Premium nur 8$ im Monat + gezahlt muss ich nun 25$ zahlen. Das muss ich neben den anderen Kosten meines Internetauftritts auch erstmal einspielen.

Leider werden nicht mehr alle Kommentare von euch in der Glocke angezeigt. Ich habe schon eine Anfrage gestellt, aber noch keine Antwort bekommen. Nehmt es mir bitte nicht krumm, dass ich den einen oder anderen Kommentar nicht beantworte. 🙁

 

Susanne Haun (c) Michael Fanke

Susanne Haun (c) Michael Fanke

 

Es sind die Kleinigkeiten, die mir das Leben nach der Umstellung schwer machen. Zum Beispiel war mein Antlitz (Avatar) verschwunden. Unter Verwalten -> Einstellungen kann nun vieles händisch eingestellt werden und diese Einstellungen sind bei der Umstellung verloren gegangen.

 

 

 

 

Was mich am Anfang jedoch am meisten erschrocken hat ist, dass meine Bilder in den Beiträgen des Jahres 2009 verschwunden waren. Nach einigen Mails zur Hotline ist dieser Fehler zum Glück behoben.

 

Susanne Haun - Blogansicht

 

Wichtig ist, sich durch alle Menüpunkte zu arbeiten und Änderungen und Ergänzungen vorzunehmen.

Ich bin dabei, meinen Blogauftritt zu redesignen. Ich traue mich nicht, ein neues Theme zu wählen. Wer weiß, was dann alles passiert! Aber schließlich sage ich meinen Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmern immer, mutig zu sein!

Ich freue mich, wenn ihr mir eure Erfahrungen mit dem WordPress System berichtet.

 

26 Responses

Subscribe to comments with RSS.

  1. arnoldnuremberg said, on 9. Oktober 2020 at 21:16

    Gute Wünsche für die Umstellung!

    • Susanne Haun said, on 10. Oktober 2020 at 05:34

      Danke, Bernd, es ist sehr viel Arbeit. Mehr als ich mir erträumt hätte. Aber die neue Version hat so viel mehr Funktionen, die ich benötige, dass es sich lohnt. Zum Beispiel kann ich meinen Blog nun sehr viel besser sichern. Das ist schon viel wert. Auch kann ich eine Testumgebung auf unserem Plattenstapel aufbauen, ich möchte nämlich mein Theme wechseln. Ich finde es mit den Jahren sehr unübersichtlich geworden. Das kann ich dann alles an einer Testversion probieren und dann in das „heiße“ laufende System übertragen.
      Aber ersteinmal werde ich Kaffee trinken und Frühstücken.
      Einen schönen Samstag von Susanne

      • arnoldnuremberg said, on 10. Oktober 2020 at 22:35

        Liebe Susanne,
        zum Umzug weiterhin alles Gute! Da gibt es Einiges einzupacken, zu transportieren und wieder auszupacken oder sich von Anderem zu lösen. Hoffe, dass bei dem Upgrade gerade auch die Datenschutz-Angelegenheiten klappen.
        Deine Internetseite mit Blog ist ja ebenso privat mit Tagebuch gestaltet wie auch beruflich und geschäftlich eingerichtet, so dass Du vielfältige Funktionen bieten und nutzen magst.
        Selber redigiere ich beruflich zwei Seiten und hatte während der Corona-Pause gut zu tun mit Aktualisierungen und einem Umzug. So bin ich bei diesem privaten Blog froh, dass er funktioniert, und ich erstmal nicht allzuviel umändern muss.
        Schönen Sonntag und herzliche Grüße
        Bernd

        • Susanne Haun said, on 11. Oktober 2020 at 16:23

          Lieber Bernd,
          Ich bin noch dabei, die eine oder andere kleine Änderung einzupflegen. Erst einmal möchte ich den Stand der Dinge wiederherstellen ehe ich dazu übergehe, Neuerungen einzuführen und das Theme zu ändern.
          Ja, genau das ist auch das Problem bei meinem Blog, ich blogge seit März 2009 täglich, neben der Fülle an Blogbeiträgen und Bildern habe ich die Widgets auch gut genutzt und teilweise dort sogar eigenen html Code hinterlegt.
          Jetzt gibt es jedoch die schon erwähnten, guten Plugins, die ich nutzen kann, um eine Komplettsicherung von meinem Blog zu machen und dann in einer Testumgebung zu probieren.
          Einerseits freue ich mich auf die Umstellung, andererseits möchte ich doch nur malen und zeichnen 😉 .
          Du weisst sicher aus Erfahrung, wieviel Arbeit das alles macht …..
          Auch

  2. Pit said, on 9. Oktober 2020 at 22:53

    Liebe Susanne,
    irgendwie scheint mein gesamter, laenglicher Kommentar verschwunden zu sein!
    In ein paar Minuten nochmal.
    Liebe Gruesse,
    Pit

    • Pit said, on 10. Oktober 2020 at 01:42

      Liebe Susanne,
      auch mein zweiter langer Kommentar ist verschwunden! 🙁 Schau mal bitte im Spam-Ordner nach. Es kann sein, dass Akismet mich dahin verfrachtet hat, weil ich 3 Links drin hatte. Das kann als Spam gewertet werden.
      Liebe Gruesse,
      Pit

      • Susanne Haun said, on 10. Oktober 2020 at 05:31

        Lieber Pit, ich gehe auf die Suche. Ich gestatte nur 2 Links pro Kommentar aber es kann auch am Tarifwechsel liegen…..
        Liebe Grüße von Susanne

        • Pit said, on 10. Oktober 2020 at 15:34

          Danke fuer’s Suchen, und danke fuer die „Befreiung aus dem Spam-Gefaengnis“. Das mit der Anzahl der Kommentare werde ich mir merken, und sie dann, falls noetig, auf zwei Kommentare verteilen.
          Liebe Gruesse, und hab‘ ein feines Wochenende,
          Pit

          • Susanne Haun said, on 11. Oktober 2020 at 16:04

            Das du die Links verteilen willst, ist eine gute Idee, Pit. Ich habe die Linkanzahl so klein eingestellt, damit ich nicht von „Strangers“ 😜mit Links zugespamt werde. 🙂

            • Pit said, on 11. Oktober 2020 at 16:17

              Apropos Links: was mir jetzt schon ein paar Mal passiert ist. Ich habe Kurzlinks in Emails an Freunde/Bekannte eingebunden, und diese Mails sind unterwegs ganz einfach geloescht worden. Weder die Adressaten noch ich habe darueber eine Mitteilung bekommen. Soweit ich ermitteln konnte, klassifiziert GMX diese Emails schon bei der Versendung als Spam, und manche Email-Server bei den Adressaten verschieben sie dann nicht etwa in einen Spam-Ordner, sondern loeschen sie ohne jede Mitteilung. Das finde ich saubloed. Wenigstes eine Mitteilung sollte es ja geben.
              Deine Vorsichtsmassnahme dagegen kann ich gut verstehen.
              Liebe Gruesse,
              Pit

              • Susanne Haun said, on 11. Oktober 2020 at 18:54

                Ja, in einer Mail sollte man Mails versenden können. Aber ich weiß auch , dass es nicht immer klappt, ich habe in meiner Signatur schon vier Links. Deshalb möchte ich auch lieber eine Startseite bei wordpress mache und die Jimdo Seite löschen.
                Einen schönen Abend von Susanne

              • Susanne Haun said, on 13. Oktober 2020 at 14:12

                Ich bin mir auch nicht sicher, Pit, wie die Spamregelungen der einzelnen Internetanbieter sind. Wahrscheinlich kompliziert.
                Mit der neuen Version sehe ich bei der Glocke, dort beantworte ich am liebsten meine Kommentare nicht mehr, welche ich schon beantwortet habe und welche nicht. Immer wieder was neues. Ich hoffe, das wird bald besser…..
                Liebe Grüße von Susanne

  3. Pit said, on 10. Oktober 2020 at 01:40

    Liebe Susanne,
    also jetzt noch einmal: hoffentlich hat man Dich nicht bei der Installation des „classic editor“ Plug-Ins auf eine Subdomain verfrachtet, so wie es mir passiert ist, als ich das „Delete Gutenberg“ Plug-In installiert habe. Seitdem hat sich das allgemeine Handling meines Blogs verschlechtert, aber ich kan nicht mehr zurueck auf die Hauptdomain ohne Datenverlust. Ich bin zwar informiert worden, dass ich auf eine Subdomain umgeleitet werden wuerde, aber nicht ueber die Konsequenzen, vor Allem nicht darueber, dass diese Umleitung irrversibel sein wuerde.
    Was ein neues Theme angeht: keine Angst. Du kannst es per „Preview“ testen und sogar installieren, denn Du kannst die Installation eines neuen Themes immer wieder rueckgaegig machen, und das bringt Dich – wenn ich mich recht erinnere – ohne Probleme zurueck zu Deinem gewohnten alten Theme. Also einfach ausprobieren.
    Wie Du ja gemerkt hast, habe ich mittlerweiel auch ein neues Theme fuer jedes meiner beiden Blogs, und die Umstellung war problemlos. Hat nur ziemllich lange gedauert, bis ich ein Theme gefunden hatte, das mir gefiel. Da habe ich viele ausprobiert.
    Zu meinen kuerzlich gemachten Erfahrungen mit WordPress und dem neuen Editor habe ich mich hier geaeussert:
    https://wp.me/s4uPk8-10605
    https://wp.me/p4uPk8-2Ny
    https://wp.me/p4uPk8-2Vz
    Ich benutze den neuen Editor jetzt fast ausschliesslich, ausser zum Einfuegen von Bildern und wenn ich mal Texteinzug brauche. Dann nehme ich die Moeglichkeit wahr, dass man ja von „Gutenberg“ aus den „Classic Editor“ als Block aufrufen kann. Von vornherein nehme ich ihn (normalerweise) nicht.
    Viel Spass und viel Erfolg mit dem neuen Editor. Wie heisst es doch so schoen? „Probieren geht ueber Studieren“!
    Solltest Du Fragen haben, lass‘ es mich wissen. Sofwern ich die Antwort weiss helfe ich gerne.
    Liebe Gruesse, und hab‘ ein feines Wochenende,
    Pit

    • Susanne Haun said, on 10. Oktober 2020 at 05:49

      Lieber Pit,
      ich habe deine Kommetare gefunden, es liegt tatsächlich daran, dass ich nur zwei Links zulasse.
      Ich habe den Gutenberg Editor nicht gelöscht sondern nur deaktiviert und das Plugin für den Classic Editor gefällt mir sehr gut. Als Wissenschaftlerin möchte ich einen Text „herunterschreiben“ und nicht in Blöggen. Ich weis, mit Shift Enter kann ich auch innerhalb eines Blogs einen Absatz machen, aber vieles von der Formatierung gefällt mir nicht.
      Ich habe meinen Blog mit so vielen Funktionen ausgestattet, dass der Themen Wechsel nicht so einfach funktioniert und auch nicht so einfach rückgängig zu machen ist. Trotzdem herzlichen Dank, dass du mir soviel Mut machst. Micha installiert mir eine Testumgebung auf unserem Plattenstapel und dort kann ich probieren. Wichtig ist vor allem, dass das neue Thema wieder die Möglichkeit bietet, dieselben Widgets zu benutzen, die ich jetzt schon benutze. In den Widgets benutze ich zum Teil html Code. 😉 Gerade bei der Präsentation meiner Bücher.
      Tatsächlich habe ich nicht gemerkt, dass du das Thema gewechselt hast, ich habe in der letzten Zeit generell weniger in den Blöggen gelesen und wenn, dann über den Reader und dort spielt das Thema ja keine Rolle. Ich habe mit Doreen Trittel zur Zeit ein Instagram Projekt, das viel Arbeit erfordert und wir renovieren gerade.
      Dein neues Theme gefällt mir sehr gut, du siehst gleich viel moderner aus. :-), herzlichen Glückwunsch.
      Ich wünsche dir einen schönen Tag, liebe Grüße aus dem guten alten Berlin,
      Susanne

      • Pit said, on 11. Oktober 2020 at 15:41

        Liebe Susanne,
        bei meiner Art im Blog zu schreiben stoert es mich ueberhaupt nich dass jetzt Alles in Bloecken ablaeuft. Ich schreibe – und formatiere – ja ohnehin immer abschnittsweise, einmal in Englisch, und dann im naechsten Absatz die „Uebersetzung“ in Deutsch. Und selbst wenn ich in WORD vorschreibe, was ich haeufig tue, kopiere ich dann den Text ansatzweise ins Blog.
        Liebe Gruesse, mach’s gut, und bleibe gesund,
        Pit

        • Susanne Haun said, on 11. Oktober 2020 at 18:51

          Lieber Pit,
          Dann ist der gutenberg Editor für dich ja genau der richtige. 😃

          • Pit said, on 13. Oktober 2020 at 14:32

            So ziemlich jedenfalls, bis eben darauf, dass nur der alte Editor mir die Moeglichkeit fuer Texteinzug bietet und die besseren Funktionen zum Einfuegen von Bildern.

            • Susanne Haun said, on 15. Oktober 2020 at 14:47

              Gerade die gute Bildbearbeitung war für mich ein Argument für den Classic Editor!

    • Susanne Haun said, on 10. Oktober 2020 at 05:50

      P.S. Welches Theme und welchen Tarif benutzt du eigentlich?

      • Pit said, on 10. Oktober 2020 at 23:10

        Liebe Susanne,
        fuer mein „Fritztown“ Blog habe ich den Business Tarif und das Theme „Dynamic News“. Ich finde, das passt im Stil ganz gut zum (wesentlichen) Inhalt meines Blogs. Als ich dazu das Plug-In „Dynamic News Pro“ [wegen der deutlich vielfaeltigeren Formatierungsmoeglichkeiten] installieren wollte musste ich allerdings auch die Version „Dynamic News Lite“ installieren. Jetzt schalte ich zwischen den beiden Versionen hin und her, weil „Dynamic News Lite“ plus Plug-In nicht haelt, was ich mir davon versprochen hatte. Ich kann zwar auf jede Menge Fonts zurueckgreifen und sehe die auch im Entwurf, aber trotz „save changes“ bleiben sie nicht. Und was auch nicht klappt ist eine Aenderung der Hintergrundfarbe fuer den eigentlichen Textblock. Das reine Weiss da haette ich gerne abgeaendert. Klappt aber nicht. Aendern kann ich nur die Hintefrundfarbe des Rahmens des Blogs. Da muss ich noch einmal mit dem Entwickler dieses Themes und der Plug-Ins Kontakt aufnehmen. Der Entwickler sitzt uebrigens in Deutschland und ist sehr hilfsbereit. Mal sehen, was daraus wird.
        Fuer mein „Bilderbuch“ – Premium Tarif – habe ich das Theme „Colinear“ und bin damti auch ohne weitere Plug-Ins zufrieden.
        Liebe Gruesse,
        Pit

        • Susanne Haun said, on 11. Oktober 2020 at 18:50

          lieber Pit,
          Ich habe nur gute Erfahrungen mit der WordPress Hotline gemacht. Sie haben mir sehr geholfen. Dein neues Theme gefällt mir gut. Bei den Fonts bin ich anspruchslos, ich mag am liebsten Arial. Eine Schrift sachlich und ohne Schnörkel. Generell mag ich es einfach und funktionell im Bauhaus Stiel.
          Ich freue mich schon aufs ausprobieren.
          Liebe Grüße von Susanne

  4. aquasdemarco said, on 10. Oktober 2020 at 08:21

    Wäre mir zu teuer

    • Susanne Haun said, on 11. Oktober 2020 at 15:41

      Ich habe tatsächlich bestimmt ein Jahr lang überlegt, ob ich den Schritt wage, denn auch mir ist es eigentlich zu teuer. Dafür kündige ich andere Sachen, wie meine Homepage bei Jimdo, die ich nun auch mit WordPress in meinem Tarif abbilden kann.

  5. kopfundgestalt said, on 15. Oktober 2020 at 10:02

    Das ist preislich ein enormer Unterschied.
    Ich zahle ja die 8 Euro von Stunde Null an, weil ich keine Werbung will. aber 25 Ist scho ein Wort.

    Gerne würde ich verschiedene Zeitungen lesen, aber jede verlangt heutzutage ein ordentlichs Geld für den Monat. Wenn es ein bundle gäbe, sozusagen für Spuegel, FAZ, Süddeutsche, Zeit, taz, Freitag ect ect, auch so um die 25 Euro, würde ich es nehmen, aber nicht für einzelne Zeitungen jeweils.

    Für meine Frau und ihre Keramikwerkstatt habe ich auch einen relativ teuren Internetanbieter gewählt. Sie hatte zudem Dienste bezahlt, die angeblich ihr Ranking heben würden, allesamt erkleckliche Sümmchen. Sie hatte auch mal Werbung in den Strassenbahnen geschaltet. Wenn man dann sieht, wo das „Fetzchen“ Werbung dann hängt, dann begreift man: Nein!

    • Susanne Haun said, on 15. Oktober 2020 at 15:55

      Es ist tatsächlich sehr teuer, das finde ich auch, Gerhard. Aber ich möchte jimdo kündigen und meine Homepage innerhalb meines WordPress Abos abbilden. Und ich möchte mich auch an einen kleinen Shop heranmachen. Für meine Bücher und kleinen Arbeiten. 🙂
      Es ist nicht einfach, die richtige Werbung zu schalten. Ich habe das ehrlich gesagt noch nie gemacht, es ist mir schlichtweg zu teuer und ich weiss nicht, ob meine Zielgruppe damit erreicht wird. 🙁
      Irgendwie gleicht sich alles aus. Dafür zahle ich mehr für meinen Internetauftritt, wenn es bisher auch noch nicht zu sehen ist.


Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: