Gemälde · Leinwand

Aus der Serie Assemblage – bewegte Bilder von Susanne Haun

Die Eitelkeit der Künstlerin

Lange habe ich überlegt, ob ich den kleinen Video Clip zu den Assemblagen überhaupt zeige. Es ist deutlich erkennbar, dass ich langsam alte werde. Mein weißer Haaransatz ist nach langer Zeit ohne meine Friseuse sichtbar. Auch fällt es mir immer schwerer, meine Locken zu bändigen. Die Spitzen müssten dringend geschnitten werden.

Aber wem geht es im Moment nicht so? Und was solls! Selbst die jungen Menschen werden irgendwann alt. Das ist Leben und ich bin hochgratig zufrieden und glücklich mit meinem. Was machen da ein paar weiße Haare?

Film Clip zu den Assemblagen von Susanne Haun

Hier der erste Film, ich stelle alle vier Gemälde vor:

Hier der zweite Film, ich gehe auf die Definition von Assemblagen ein:

Assemblagen auch bei Singulart

Es ist schon einige Zeit her, dass ich Assemblagen auf Leinwand erstellt habe. Ich habe sie inzwischen alle bei meiner Präsenz bei der Pariser Galerie Singulart in der Serie Panta Rhei – Alles ist im Fluß – Assemblagen eingestellt (-> Klick <-). Ich würde mich freuen, wenn ihr dem Link folgt und mir von eurem Eindruck von der Präsentation berichtet. Ich finde es schwer, in einer online Ausstellung den selben Eindruck zu hinterlassen wie in einer realen Ausstellung. Gelingt es mit Singulart?

Susanne Haun aus der Serie Assemblagen bei der Pariser Galerie Singulart
Susanne Haun aus der Serie Assemblagen bei der Pariser Galerie Singulart

Detail Fotos der Gemälde


16 Kommentare zu „Aus der Serie Assemblage – bewegte Bilder von Susanne Haun

  1. dass du alt geworden bist, kann ich wirklich nicht finden, Susanne. Nur deine Stimme scheint ein bisschen angestrengt zu sein. Vielleicht kommst du nicht viel zum Sprechen?

  2. Gefallen mir sehr gut – sowohl die Bilder als auch die beiden kleinen Filme, ich höre Dir sehr gerne zu und finde Deine Ausführungen sehr interessant.
    Hättest Du nicht die rausgewachsenen Haaransätze erwähnt, wären sie mir gar nicht aufgefallen 🙂
    Liebe Grüße
    Ines

  3. Liebe Susanne, hättest du deine einzelnen grauen Haare nicht erwähnt, hätte ich sie nicht gesehen, habe ich auch jetzt nicht 🙂
    Zu deiner Präsentation bei Sigulart: eine Internetpräsentation kann niemals eine reale Ausstellung ersetzen. Deine Bilder sind nebeneinander angeordnet, aber letztlich viel zu klein, um mehr zu erkennen. Da sehe ich hier mehr. Aber solch eine Plattform hat nun einmal ihre Grenzen. Die Anordnung aber gefiel mir.
    Danke auch für deine Videos.
    Herzliche Grüße
    Ulli

    1. Danke für dein ehrliches Feedback, Ulli.
      Ja, leider hat die Internet Präsentation Grenzen. Aber es ist schon erstaunlich, was alles möglich ist!
      Eben habe ich einen virtuellen Galerie Rundgang mit Erläuterungen des Galeristen mitgemacht. Das war interessant, leider kommt die Größe der Bilder nicht rüber. Schade.
      Einen schönen Abend von Susanne

  4. Toll, liebe Susanne, die Clips finde ich sehr ansprechend und gut gelungen. Sehr schön sind für mich auch deine Erläuterungen zu den Exponaten, es machte mir Freude, dich zu sehen und dir zuzuhören.
    Liebe Grüße von Rosie

    1. Danke, Rosie. Ich finde die Musik, die üblicherweise in den Filmen gespielt wird, nicht gut. Es ist immer diese gute Laune Elektro Musik. Da hatte ich dann die Idee, zu reden. Schön, dass es dir gefällt.
      LG Susanne

      1. Da hast du recht, Susanne. Die Vereinheitlichung in so vielen Dingen ( z.B. die schematische musikalische Untermalung bei Präsentationen) ist ein Punkt, der mir persönlich nicht gut gefällt. Aber das ist natürlich Geschmacksache. Auf jeden Fall sticht die Vorstellung deiner Bilder wunderbar heraus.
        Ich mag sowas.
        Liebe Grüße aus der Sonne….
        von Rosie 🌷🌷

  5. Liebe Susanne,
    was für ein toller Beitrag. Die Videos haben wir in der Verbindung mit den Fotos sehr gut gefallen. Bei den Videos hätte ich mir gewünscht, dass die Detailaufnahmen etwas langsamer sind, wahrscheinlich weil ich etwas länger im Kunstwerk „verweilen“ wollte. Deine Stimme ist so angenehm und ich hätte Dir noch sehr lange zuhören können. Einfach TOLL!
    Herzliche Grüße nach Berlin
    Serap

  6. Die Idee, deine Kunstwerke ein wenig zu erläutern finde ich ausgezeichnet und die Ausführung sehr gelungen. Es hat den Assemblagen etwas hinzugefügt, was sie für mich ohne dies nicht gehabt hätten. Sehr schön! Liebe Grüße, Joachim.

Kommentar verfassen