Ausstellung · Zeichnung

crossart-virtuell #2 mit Beteiligung von Susanne Haun

Susanne Haun

Am Samstag den 13.3.2021, 19 Uhr findet meine erste virtuelle, interaktive Gemeinschafts Kunstausstellung statt.

Der Ort der Veranstaltung ist natürlich im World Wide Web: https://crossart.ning.com/page/crossart-virtuell

Das oben gezeigte Ausstellungsfoto täuscht, ein Beitrag ohne Fotos, das mag ich mir gar nicht vorstellen und so zeige ich Fotos von vergangenen Ausstellungen.

Der Link wird zur Ausstellungseröffnung freigegeben

Der Link zur virtuellen Ausstellung und die Zoom-Live-Schaltung zum o.a. Zeitpunkt, wird am 13.3.2021, kurz vor 19 Uhr bekanntgegeben. Die Zoom-Live-Schaltung findet dann ab 19.30 Uhr statt. So könnt ihr euch zunächst die virtuelle Ausstellung in Ruhe anschauen und anschließend an der Live-Schaltung teilnehmen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr dabei seid.

Vielleicht lerne ich ja so auch mal von Angesicht zu Angesicht wenigstens digital kennen. Die virtuelle Galerie besteht aus 3 Ausstellungsräumen, die einzeln betreten werden können.
 
Das besondere an dieser Gruppenausstellung des Künstlernetzwerkes crossart international: Künstler und Gäste können gemeinsam und interaktiv durch die Zoom-Live-Schaltung an diesem Event teilnehmen. In der virtuellen Galerie gibt es neben den Werken der Künstler noch einige visuelle Effekte und Informationen über die Künstler zu entdecken. Während der Zoom Live Schaltung, an der ihr als stille Mithörer ohne Ton und Videobild von euch, nur mit Ton oder mit Ton und Videobild von euch teilnehmen könnt, könnt ihr den Künstlerinnen Fragen stellen wie bei einer „richtigen Vernissage.

Peter Mück und Susanne Haun freuen sich auf den Salon Abend (c) Foto von Susanne Haun
Peter Mück und Susanne Haun freuen sich auf den Salon Abend (c) Foto von Susanne Haun

Peter Mück, der Betreiber des Netzwerks crossart international schreibt folgendes zu der von ihm initiierten Ausstellung:

„Bei crossart international herrscht eine Vielfalt künstlerischer Positionen mit spannenden Bezügen zwischen den Werken der Künstler. Mit der Ausstellung soll diese Breite gezeigt werden. Eine ausgewogene Mischung aus Malerei und Collagen und vieles mehr wird in dieser Gruppenausstellung des Künstlernetzwerks gezeigt.
Dass diese Ausstellung (nur) virtuell gezeigt wird, war zunächst der Coronakrise geschuldet, soll aber letztlich zu einem weiteren Baustein verschiedener Ausstellungen werden, die bei crossart international konzipiert werden.
Es werden Werke von Künstlern aus Deutschland, Dänemark und Österreich gezeigt:
Susanne Haun, Martin E. Kramer, Diana Kirsten-Szlaski, Olga Zhminko, Petra Nettesheim, Carola Firgau, Monika Krautscheid-Bosse, Volker Paffenholz, Jutta Jung, Lene Enghusen
Die Ausstellung wird circa. 1 Jahr zu sehen sein.“

Peter Mück (->Klick<-)

Besucherinnen und Besucher meines Salons kennen Peter schon, er bestritt im August 2017 mit mir den Kunstsalon zum Thema „Das Kunstnetzwerk (siehe hier)“

Hier seht ihr den Teaser zur Aussstellungsserie:

Teaser von der Ausstellung crossart-virtuell #1

18 Kommentare zu „crossart-virtuell #2 mit Beteiligung von Susanne Haun

  1. Gratulation!
    Viel Glück und Spaß, wir halten die Daumen, dass es SUPER wird.
    Ganz liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂
    Wir sehen uns dann.

Kommentar verfassen