Ausstellung · Ausstellungstip · Blumen und Pflanzen · crossart for future · Tiere

crossart for future – Erfolgreicher Auftakt!

Plakat crossart for future (c) Peter Mück
Plakat crossart for future (c) Peter Mück

Wanderausstellung gegen den Klimawandel für Bäume!

Am 16. Mai 2021 im Düsseldorfer Medienhafen
Am 14. August 2021, 12 – 15 Uhr in Berlin im Rote Beete Garten
am 22. – 24. Oktober 2021 Kunstlicht Hohenbusch (Erkelenz)

Schon oft habe ich euch vom Netzwerk crossart berichtet (siehe hier).

Eine weitere Ausstellung organisiert von Peter Mück geht auf reisen: Köln, Düsseldort, Erkelenz und Berlin sind die voraussichtlichen Stationen.

Großer Erfolg in Köln

Bisher gepflanzte Bäume mit mitteln aus der Ausstellung Crossart for future:

61 (Stand 20. April 2021)

Bewegte Bilder sagen meistens mehr als 1.000 Worte, deshalb hier der Videofilm von Angela Bungarz vom Live Blog (siehe hier klick) von crossart, wo, wenn ihr dem LINK folgt, nochmehr insprirationen zu sehen sind.

PRIMA KLIMA e.V.

Bei der Wanderausstellung „crossart for future“ stehen der Klimawandel, die Umwelt und die Nachhaltigkeit im Fokus. So waren die Künstler_innen aufgerufen, Kunstwerke zu erstellen, die auf die bestehenden Probleme aufmerksam machen und gleichzeitig aktiv dazu beitragen sollen, die Probleme zu überwinden, indem 30% der Verkaufserlöse an den Verein PRIMA KLIMA e.V. gehen, der das Geld für das Pflanzen von Bäumen verwendet. Die Resonanz bei den Künstler_innen war groß.

Sie sind herzlich eingeladen sich anzuschauen,  wie intensiv sich die Künstler*innen mit dem Thema auseinandergesetzt haben und dessen Dringlichkeit künstlerisch kreativ auf den Punkt gebracht haben. Es sind berührende und nachdenklich machende großartige kleine Kunstwerke entstanden. Natürlich können sie auch das eine oder andere Werk erwerben, damit auch Sie das Pflanzen von Bäumen mit initiieren.

14.08.21 in Berlin

Danach zieht die Wanderausstellung weiter durch Deutschland und wird unter anderem voraussichtlich am 14.08.2021, 12 – 15 Uhr in Berlin im Rote Beete Garten des Centre Francais zu sehen sein.

In Berlin werden die Künstlerinnen Ute Faber, Susanne Haun, Meike Lander, Doreen Trittel und Ines Udelnow dabei sein.

Weitere Stationen werden Düsseldorf und Erkelenz sein.

#hashtag der Veranstaltung

Ihr wollt mehr von dem Thema wissen? Schaut doch auch bei Facebook und Instagram vorbei.

Unter den Hashtags

#crossart
#crossartforfuture
#crossartberlin

Auswahl an Zeichnungen von Susanne Haun

Eines dieser Bilder meiner Auseinandersetzung mit der Erhöhung der Temperatur der Erde ist auf Wanderschaft gegangen.

Kunstkauf für die gute Sache

Möchtet ihr eine der oben abgebildeten Zeichnungen kaufen, dann wendet euch gerne an mich info@susannehaun.de oder an Peter Mück (muexx@gmx.de). Mein Anteil an dieser guten Sache beträgt nicht nur die 30% vom Verkaufspreis, sondern ich habe den Verkaufspreis der einzelnen Zeichnung mit 70 Euro angesetzt, so dass sie für viele von uns erschwinglich ist. Das sind 21 Euro für Prima Klima e.V. und 49 Euro für mich. 😉

Ihr unterstützt mit eurem Kauf nicht nur Prima Klima e.V. sondern auch die in Corona Zeiten arg gebeutelten Künstler_innen.

10 Kommentare zu „crossart for future – Erfolgreicher Auftakt!

  1. Liebe Susanne,
    auch wir wünschen gaaaaanz viel Erfolg in Berlin. Das Klima zu schützen, halten wir alle vier für echt wichtig.
    Vom sonnigen Meer herzliche Grüße
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    1. Danke, lieber Klausbernd.
      Ja, so geht es uns auch. Der Klimaschutz geht in Zeiten von Corona meines erachtens nach ein wenig unter. Es könnte mehr getan werden.
      Ich hoffe, dass wir mit der Aktion viele, viele Bäume pflanzen können.
      Liebe Grüße zu euch ans sonnige Meer von Susanne

  2. Liebe Susanne, da gibt es ja wenigstens ein Event, auf das ich mich im Sommer freuen kann. Wird bestimmt wieder so schön wie letztes Jahr in der Roten Beete.😉

    1. Das freut mich sehr, dieses Mal liegt die globale Organisation der Aktion in den Händen von Peter Mück und Angela Bungarz aus Köln. Peter betreibt die Ausstellungsplattform crossart.

Kommentar verfassen