Tagebucheintrag 27.02.2021, Wird das ein Zwoelfender, Version 2, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Tagebucheintragung – Hörnertiere – Zeichnungen von Susanne Haun

Tagebucheintrag 02.08.2021, Nashorn trifft Schmetterling, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 02.08.2021, Nashorn trifft Schmetterling, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Ein Nashorn und ein Hirsch

Tiere haben Persönlichkeit und wirken für mich oft fast menschlich. Natürlich zeichne ich Tiere, die ich in Ruhe beobachten kann, wie das Nashorn, dass uns auf unserer Reise in Botswana über den Weg lief und sich vor dem Truck genüsslich im Schlamm wälste.

Der Schmetterling, der saß nicht auf dem Nashornrücken, der saß auf einer Blume in meinem Garten und wanderte so auf die Zeichnung.

Es gibt Motive, die ich aus Erfahrung der langen Beobachtungen zeichnen kann.

Hirsche kann ich gut in Germendorf beobachten, der Wildtierpark im Norden Berlins. Dort gibt es ein Freigehege, in dem man sich auf vorgegebenen Wegen bewegen und die Tiere beobachten kann.

2 comments

Schreibe eine Antwort zu Susanne Haun Antwort abbrechen