Der neue Falter aber, der frohe bunte 0 Vogelschmetterling, Gemaelde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Der Paradiesvogel – Gemälde von susanne Haun

Der neue Falter aber, der frohe bunte 0 Vogelschmetterling, Gemaelde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling, 180 x 140 cm Gemaelde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Bestandsaufnahme Leinwände

Ihr habt es vielleicht schon gemerkt, ich habe begonnen, meine Leinwände von Anfang bis Mitte 2000 zu bloggen. Es ist eine Werkaufnahme und mit dem Bloggen ergänze ich auch mein Werkverzeichnis.

Der Rhythmus der Arbeit sieht wie folgt aus:

  • Kunstwerk aus dem Lager holen
  • Kunstwerk fotografieren
  • Fotos des Kunstwerks bearbeiten, Auswahl der Fotos für die Veröffentlichung treffen
  • Verkleinerte ausgewählte Fotos des Kunstwerks in Blog hochladen
  • Kunstwerk in Singulart anbieten
  • Kunstwerk im Blogbeitrag beschreiben (was ich gerade tue 🙂 )
  • Kunstwerk in meine Werkverzeichnis Datenbank (ninox) übernehmen

Klosterscheune Zehdenick

Viele meiner goßen Gemälde sind während der Ausstellung 2007 in der Klosterscheune Zedenick gezeigt worden.

Mein Gemälde hat zwei Titel: „Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling“ nach einem Zitat von Hermann Hesse oder aber der Paradiesvogel, wie er auch in der Preisliste in Zehdenick zu finden ist.

12 Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling, Gemaelde von Susanne Haun in der Klosterscheune Zehdenick (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
12 Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling, Gemaelde von Susanne Haun in der Klosterscheune Zehdenick (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Singulart

Bei singulart (-> Klick) findet ihr das Werk in einer neuen Serie, die ich nach und nach mit meinen großen Gemälden aus dem Lager füllen werde. Ob ich auch meine neuen großen Gemälde vor Ausstellung dort einstelle, das weiss ich noch nicht. Gerne zeige ich vorab meine Kunstwerke in einer Ausstellung life und in Farbe. Gerade vor kurzem hat eine Sammlerin meiner Arbeiten gemeint, dass der Eindruck der Bilder life ein ganz anderer als am Computer sei.

Beschreibung des Kunstwerks bei Singulart:

Paradiesvogel oder „Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling“ inspiriert von Hermann Hesse, 2007

von Susanne Haun, Deutschland

„Haun hat sich beim Motiv des Gemäldes von Hermann Hesse und seinem heiteren Märchen Piktors Verwandlung inspirieren lassen. „Der neue Falter aber, der frohe bunte Vogelschmetterling“ heisst es in der Geschichte. Der gelbe Vogel scheint eine Mischung aus Blume und Paradiesvogel zu sein. Ein Fuß deutet den Bezug zum Menschen, zu Piktor selber, an. Hesse erzählt in dem Märchen eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Liebe überwindet die Einsamkeit, Erlösung wird in der Liebe gefunden. 
Die sehr große Leinwand wird ohne Keilrahmen angeboten, das Bild kann auf einen Keilrahmen bis zur Breite 5 cm aufgezogen werden.“

13 comments

        1. Ich tacker mir die Leinwand gerne an die Atelierwand, denn in der Größe ist es schwierig, mit Staffelei zu arbeiten.
          Morgen ist es schon so weit, liebe Rosie, unsere Kalenderpräsentation findet statt. Ich bin schon ganz aufgeregt,
          liebe Grüße von Susanne

  1. Pingback: Susanne Haun

Schreibe eine Antwort zu Linsenfutter Antwort abbrechen