Susanne Haun

Routinierte Zusammenarbeit – Vorbereitung zum Treffen mit Jürgen Küster – Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Berlin, Double Bind, Konzeptkunst by Susanne Haun on 24. Juli 2015

Jürgen ist auf seiner Buchalov Freunde Tour unterwegs.
Ich lese sehr gerne seine Berichte von den Treffen mit den verschiedenen Künstlern dazu (siehe hier).

Im Rahmen seiner Tour kommt er auch in Berlin vorbei, dort hat er viele Verabredungen geschlossen.

Jürgen und ich werden einen Salon zu unserer double bind Thematik bestreiten und dabei die Frage erörtern, wer heute noch an Engel glaubt.

Ihr vielleicht?

Salon Einladung Gast Jürgen

Wichtig ist mir, was wir zusammen arbeiten werden, wenn Jürgen hier ist. Wir sind sehr routiniert geworden und unsere gemeinsamen Zeichnungen sind für mich gerade keine Herausforderung mehr.

Sehr inspiriert hat mich unser Gespräch im Frühjahr, was wir in der Kolumba führten (siehe hier). Jürgens „Buchalov Freunde Tour“ ist für mich das Paradebeispiel einer sozialen Plastik und so will ich unsere Arbeit diesen Sommer eher in diese Richtung denken.

Jürgen und ich arbeiten an den Berliner Blätter (c) Foto von Susanne Haun

Jürgen und ich arbeiten an den Berliner Blätter (c) Foto von Susanne Haun

 

In meinem Kopf entsteht ein Plan, den teile ich über meinen Blog Jürgen mit:

Hallo Jürgen,

Kommunikation ist Kunst. Ich möchte gerne, dass wir uns genauso wie auf dem Foto gegenüber sitzen und jeweils eine Kamera auf dich und eine Kamera auf mich gerichtet ist und wir filmen ein Gespräch, in dem wir uns über Kunst auseinandersetzen, so wie in der Kolumba.

Was sich aus dem Gespräch und den beiden Filmen entwickelt, das werden wir sehen. Ich bin dabei, mir Fragen zu überlegen, die wir diskutieren. Zwischen unserem Gespräch möchte ich Wörter und Linien schneiden. Wie, das werden wir sehen.

Ich freue mich auf deinen Besuch,

bis Sonntag, Susanne

Endlich! Der Druck der Linienkraft – gemeinsamer Holzschnitt der Ausstellung double bind

Posted in Ausstellung, Ausstellung, Double Bind, double bind, Holzschnitt by Susanne Haun on 4. Juni 2015

Während der Ausstellung double bind in Buchalovs Atelier arbeiteten wir gemeinsam mit unseren Besuchern am Holzschnitt Linienkraft.

 

 Holzdruckstock double bind (c) Foto von Susanne Haun

Holzdruckstock double bind (c) Foto von Susanne Haun

 

Ich nahm die Druckplatte mit nach Berlin und fragte die fleißigen Holzschneider per Mail, ob sie einen Druck unserer gemeinsamen Arbeit wollen. Einige wollten gerne einen Druck und warten nun seitdem auch auf ihn.

Vorgestern und gestern habe ich nun endlich die Drucke erstellt. Da ich die Farbe mit einer Bürste mit der Hand in das Papier einreibe, habe ich gerade einmal 9 Abzüge geschafft. Mein Ziel waren eigentlich 10 — aber als der 9. Druck nicht so wurde, wie ich wollte, da wusste ich, dass es besser ist, es bei den 9 Abzügen zu belassen.

 

Geschafft, 9 drucke sind gerissen (c) Foto von Susanne Haun

Geschafft, 9 drucke sind gerissen (c) Foto von Susanne Haun

 

Am nächsten Tag, nachdem die Farbe getrocknet war, begann ich, die Drucke auf die richtige Größe zu reißen. Da ich sie versenden möchte, muss ich sie in eine versendbare Größe bringen.

Leporellos (c) Foto von Susanne Haun

Leporellos (c) Foto von Susanne Haun

 

Jürgen und ich haben uns entschieden, Leporellos aus den Drucken zu fertigen. Natürlich heißt das auch, dass ich die Arbeiten alle falten musste und das noch dazu ordentlich.

Nun hoffe ich, dass alle Drucke wohlbehalten bei ihren Empfängern ankommen.

 

Linienkraft – gemeinsamer Holzschnitt zur Ausstellung double bind

Posted in Ausstellung, Double Bind, Holzschnitt by Susanne Haun on 4. April 2015

Bei der Ausstellungseröffnung double bind haben Jürgen (siehe hier) und ich mit den Besuchern einen gemeinsamen Holzschnitt erstellt.

Double Bind - Soziale Plastik (c) Foto von Susanne Haun

Double Bind – Soziale Plastik (c) Foto von Susanne Haun

Wir gaben jedem Besucher eine kleine Hilfe für seine Linien:

LINIENKRAFT

Bilder sind überall. Sie umgeben uns total.
Doch die wichtigsten Bilder befinden sich in Deinem Kopf. Sie sind Ausdruck Deiner inneren Kraft.
So glauben wir.

Nimm Dir einen Moment Zeit.
Schaue auf die gemaserte Holzplatte vor Dir.
Schaue auf das Schlagholz und das Schneidemesser.
Spüre deren Kraft.

Suche dir eine Linie auf der Platte.

Und nun ritze oder schlage deine persönliche Linie in das Holz.

Du hast einen Beitrag zu einem gemeinsamen Holzschnitt geleistet, danke!

Wenn alle sich mit ihren Linien eingebracht haben, werden wir später den Druckstock verwenden und damit einen Holzschnitt für alle Teilnehmer dieser Aktion drucken.
Dieser Holzschnitt ist Ausdruck deiner inneren Energie, die sich an diesem Ort hier nach Außen gerichtet hat.
Du bist und warst Teil einer kreativen Gemeinschaft.

Deinen persönlichen Abzug werden wir Dir zukommen lassen, wenn Du Deine Adresse hinterlegt hast.

Susanne Haun
Jürgen Küster

Double Bind - Soziale Plastik (c) Foto von M.Fanke

Double Bind – Soziale Plastik (c) Foto von M.Fanke

 

Jürgen ist jetzt erst einmal auf große Reise und nach Ostern werde ich einige Abdrücke von unserem Holzschnitt drucken.

Meine konzeptuelle Antwort an Jürgens Installation – Susanne Haun

Morgen hängen Jürgen und ich schlußendlich die Ausstellung DOUBLE BIND.

Gestern zeigte Jürgen in seinem Blog nochmals seine Installation „doppelt gebunden“ (siehe hier).

Ich antworte heute auf seine Installation mit meinem Konzept „doppelt gebunden“.

Die Kommunikation der beiden Werke wird morgen vor Ort in Geldern erfolgen. Ich freue mich darauf, wie wir die beiden Werke durch Präsentation verbinden werden.

doppelt gebunden (c) Installation von Jürgen Küster

doppelt gebunden (c) Installation von Jürgen Küster

Antwort an Jürgens “doppelt gebunden” (c) Konzept von Susanne Haun

Antwort an Jürgens “doppelt gebunden” (c) Konzept von Susanne Haun

 

…………double bind

…..double bind

……..double bind

……………double bind

……..double bind

…………………double bind

bind…………double bind

……………..double bind

 

Wer neugierig ist, der kann am Samstag ab 18 Uhr zur Ausstellungseröffnung kommen:

double Bind
Holzschnitte, Fotografien, Zeichnungen, Installation, Konzepte
Susanne Haun und Jürgen Küster
14. – 22.3.2015
Ostwall 3 – 5
47608 Geldern (knapp 50 km von Duisburg entfernt)

An den Wochenenden von 11-18 Uhr geöffnet.

__________________________________________
Zitate aus:
http://www.spektrum.de/lexikon/psychologie/double-bind-hypothese/3612
http://www.enzyklo.de/Begriff/Engel

Engel der letzten Weihnacht – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Ausstellung, Double Bind, Engel, Zeichnung by Susanne Haun on 30. Dezember 2014

Weihnachten 2014 gehört nun schon wieder der Vergangenheit an.

Am 2. Weihnachtsfeiertag zeichnete ich einen Engel, wie ich auch so viele Jahre davor Engel an diesem Tag zeichnete.

Engel der letzten Weihnacht Vers 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Engel der letzten Weihnacht Vers 2 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Die Frage, nach dem „Sein des Engels“ beschäftigte Jürgen „Buchalov“ Küster und mich in den letzten zwei Jahren.
In unserem Projekt doublebind (siehe hier) beleuchten wir unser zwiespältiges Verhältnis zum Thema Engel.

Nun möchten wir unsere kritische Auseinandersetzung zum Thema gerne einer größeren Öffentlichkeit präsentieren und stoßen bei den Galeristen schon bei Nennung des Thema „Engel“ auf eine leicht genervte Stimmung. Wir kommen gar nicht dazu, unser Konzept zu erläutern, schon das Wort „Engel“ scheint ein rotes Tuch zu sein. Erstaunlich!

Auf jeden Fall werden wir in 2015 im Rahmen unserer Salons (siehe hier Jürgens Salon und siehe hier Susannes Salon) unsere Ergebnisse präsentieren. Dabei haben wir den März für Jürgens Salon in Geldern und den Juli für Susannes Salon in Berlin ins Auge gefasst.

Zeichen – Serien – doubel bind – Berliner Blätter – Jürgen Küster und Susanne Haun (Teil 9)

Posted in Double Bind, Zeichnung by Susanne Haun on 10. April 2014

Heute zeige ich die letzten Berliner Blätter vom Februar diesen Jahres von Jürgen Küster und mir.

Berliner Blätter 02 2014 - 2 (c) Zeichnungen von J.Küster und 0017

Berliner Blätter 02 2014 – 2 (c) Zeichnungen von J.Küster und 0017

Wie wir die Arbeiten in unserer geplanten Ausstellung hängen werden, haben wir uns nur sehr grob überlegt. Sobald wir näheres über die Räumlichkeiten wissen, könnnen wir mit unseren Überlegungen in diese Richtung beginnen.

Mehr zum Thema double bind könnt ihr hier auf unseren Projektblog sehen.

Zeichen – Serien – doubel bind – Berliner Blätter – Jürgen Küster und Susanne Haun (Teil 8)

Posted in Double Bind, Zeichnung, Zeichnung by Susanne Haun on 9. April 2014

Es ist immer wieder ein Erlebnis, Blätter mit dem Abstand von Zeit zu betrachten.

Berliner Blätter 02 2014 - 2 (c) Zeichnungen von J.Küster und 0014

Berliner Blätter 02 2014 – 2 (c) Zeichnungen von J.Küster und 0014

Nach der unmittelbaren Fertigstellung habe ich als Zeichnerin eine sehr starke Bindung zu den Arbeiten. Nach einiger Zeit stellt sich zur Bindung eine Distanz ein. Mit dieser „Zwittereinstellung“ kann ich die Arbeit am besten beurteilen.

Für 2015 haben Jürgen Küster und ich uns vorgenommen, die Sammlung unserer Arbeiten auszustellen. Ich bin selber gespannt, welchen Kontakt wir dann zu unseren Arbeiten aufbauen.

Weiterer Kampf mit den Überzeichnungen zum Thema double bind Teil 2 – Susanne Haun

Posted in Überzeichnung Fotos, Double Bind, Zeichnung by Susanne Haun on 28. März 2014

Die heutigen Arbeiten entstanden durch spärliche Überzeichnung der von  Jürgen Küster gesendeten Fotos zum Thema double bind.

Wieder habe ich die Fotos ausgedruckt und manuel bearbeitet (siehe hier zu meinen Beitrag von gestern). Mit diesen Ergebnissen bin ich zufrieden, manchmal ist weniger einfach doch mehr.

Überzeichnungen double bind (c) Zeichnung von Susanne Haun

Überzeichnungen double bind (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ich schliesse nun erst einmal das Kapitel Überzeichnungen. Vielleicht greife ich es später noch einmal auf.
Davor interessieren mich allerdings viele andere Sachen mehr. Es ist gut für sich herauszufinden, was man mag und was nicht.

Weiterer Kampf mit den Überzeichnungen zum Thema double bind – Susanne Haun

Posted in Überzeichnung Fotos, Double Bind, Zeichnung by Susanne Haun on 27. März 2014

Als Jürgen letzten Monat in Berlin war, sprachen wir viel über die überzeichneten Fotos.

Die überzeichneten Fotos sind Teil unseres Projektes double Bind (Link zu unserem Projektblog). Zwei Monate sendete mir Jürgen jeden Mittwoch Fotos zum überzeichnen. Natürlich sendete ich auch Jürgen Fotos zum Überzeichnen. Ich habe versucht, in meinen Fotos für Jürgen einen kleinen Engelbezug herzustellen aber das war nicht immer einfach. Inzwischen haben wir mit dem versenden der Fotos aufgehört. Wir haben beide soviel Material, dass wir daran noch lange arbeiten können.

Überzeichnungen double bind (c) Zeichnung von Susanne Haun

Überzeichnungen double bind (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ich habe Schwierigkeiten am Handy, Tablet oder PC die von Jürgen gesendeten Fotos zu überzeichnen. Zum einen habe ich nicht das entsprechende technische Equipment und möchte das Geld dafür auch nicht ausgeben. Ich habe keinen so großen Bezug wie Jürgen, am tablet meine Fotos zu überzeichnen. Ich spüre dabei nicht die Freude und das kreative Schaffen, dass nötig wäre.

Ohne die entsprechende Technik sagen meine Überzeichnungen dilettantisch aus. Ich dachte zuerst, dass das auch etwas hätte, aber es ist einfach nur dilettantisch. Hier der Link zu diesen Arbeiten. Ich habe bei diesen Arbeiten auch stark mit dem Titel gearbeitet. Da ich so gar nicht überzeugt von den hochglänzenden Fotos war, habe ich als nächstes das gesendete Motiv gezeichnet und mit einem Grafikprogram Foto und Zeichnung überlagert und das Ergebnis auf Zeichenpapier ausgedruckt (siehe hier). Davon war ich dann überzeugt aber Jürgen meinte, dass wäre nicht überzeichnet.

Wir überlegten, wie ich doch zu guten Ergebnissen kommen könnte und so druckte ich die Fotos nun auf Zeichenpapier aus und begann mit weißer Acrylfarbe und Tusche zu überzeichnen.

Überzeichnungen double bind (c) Zeichnung von Susanne Haun

Überzeichnungen double bind (c) Zeichnung von Susanne Haun

Die Ergebnisse sind besser aber ich gehe immer noch keine innige Verbindung mit Ihnen ein. Vielleicht liegt es daran, dass ich einfach zu viel andere Dinge gleichzeitig mache. Ich nehme mir jedes mal vor, mich besser zu koordinieren, weniger Projekte anzunehmen, aber eigentlich schaffe ich es nur, immer mehr Projekte anzunehmen, weil mich alles so sehr interessiert.

Zitat am Sonntag – Folge -31 – James Lovelock

Posted in Double Bind, Zeichnung, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 9. März 2014

„Sadly, it’s much easier to create a desert than a forest.“ James Lovelock

Es ist sehr viel leichter eine Wüste statt einen Wald zu schaffen.

Mein Kopf ist manchmal wie ein schweizer Käse voller Löcher.
Ich habe im Oktober letzten Jahres das Zitat von James Lovelock vorbereitet und vergessen, sogar sehr gründlich vergessen. Ich weiß beim besten Willen nicht mehr, in welchem Zusammenhang ich es gefunden habe und wie ich auf Lovelock gekommen bin.
Es ärgert mich und ich versuche meinen Kopf zu durchstöbern und denke, ich muß doch die Informationen irgendwo finden. Aber da ist nichts.
Außer, dass mir das Zitat immer noch gefällt.

Berliner Blätter 02 2014 - 2  (c) Zeichnungen von J.Küster und 0010

Berliner Blätter 02 2014 – 2 (c) Zeichnungen von J.Küster und 0010

%d Bloggern gefällt das: