Susanne Haun

Blumen Skizzenbuch – Zeichnungen von Susanne Haun und ein Resümee

 

Am Anfang des Jahres beschloss ich, nur noch viermal in der Woche zu bloggen.

Heute habe ich gedanklich einen Zwischenbericht der Folgen dieser Entscheidung abgelegt.

In dem Maße, wie sich meine zeichnerische Produktivität erhöht hat, in dem Maße sind meine Zugriffszahlen auf den Blog gefallen. Damit kann ich leben, denn ich bin Zeichnerin und nicht Statistikerin. Sicher, es gibt mir einen kleinen Stich, denn ich war natürlich stolz auf meine Zahlen. Aber lässt sich Erfolg in diese Statistik Zahlen lesen? Wohl kaum!

Von welchen Zahlen ich rede? 2016 war kein Spitzenjahr aber ein gutes Jahr mit 64.965  Besuchern, die 215.930 Seiten meines Blogs aufgerufen haben. Nach zwei Monaten im Jahr 2017 bin ich bei 8.904 Besuchern, die 24.508 Seiten aufriefen. Umgerechnet auf das Jahr schauen 10.000 Besucher weniger und rufen 60.000 Seiten weniger auf. Da kommt die Mathematikerin in mir durch. 😉

 

 

Was ein wenig ärgerlich ist, ist das Anhäufen an Zeichnungen und Terminen, die noch ungebloggt auf meinem Schreibtisch liegen. So habe ich diese Woche ein paar zusätzliche Blogbeiträge eingeschoben. Ich muss mich in diesem Fall vielleicht nicht ganz so stringend an meine eigenen Regeln halten.

Das Wichtigste ist, ich genieße es, weniger zu bloggen. Es bleibt mehr Zeit zum Zeichnen, für die Uni und zum Lesen.

Um mein Werkverzeichnis auf WordPress trotzdem aktuell zu halten, habe ich nach anderen Methoden der Präsentation ausschau gehalten. Jürgen (siehe hier der Ehrenpoller) und Martin (siehe hier Sommerrauschen) sind eifrige Benutzer von Issuu, der Online Publikations Plattform. Für mein Blumen Skizzenbuch habe ich diese Plattform ausprobiert. Ausprobiert ist noch das richtige Wort. Ich habe Doppelseiten gescannt und natürlich werden jetzt auch Doppelseiten geblättert 🙂

 

 

Ich führe immer mehrere Skizzenbücher parallel, für jede Reise, für jedes Projekt wird ein neues Buch angefangen. Zur Zeit liegen noch die Venedig Skizzenbücher neben mir, ein Stilllebenbuch, eines für das Projekt EISIG und auch ein gemischtes für alles was mir einfällt.

%d Bloggern gefällt das: