Ausstellung · Installation · Installation + Konzept · Künstlerischer Umgang mit Erinnerung · Künstlerischer Umgang mit Erinnerung

Letzte Möglichkeit für die Besichtigung der Installation „Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen“

 

Susanne Haun dokumentiert die Installation Kuenstlerischer Umgang mit Erinnerungen (c) Foto von Doreen Trittel
Susanne Haun dokumentiert die Installation Kuenstlerischer Umgang mit Erinnerungen (c) Foto von Doreen Trittel

 

Die Ausstellung „Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen“mit der gleichnamigen Installation von Doreen Trittel und mir kann nur noch heute Donnerstag, den 3. Mai, 15 – 18 Uhr, und Freitag, den. 4. Mai 10 – 13 Uhr besichtigt werden.

Beim Salon und Auftakt zur Ausstellung im März fragten Doreen und ich uns mit unseren Gästen, wie beständig Installationen sind. Bleibt von dieser Art von Werken noch in 100 Jahren etwas übrig? Wie wird die Kunstwissenschaft mit diesem Thema umgehen?

Am Montag bauen Doreen und ich die Ausstellung ab. Da Installationen am Ort gebunden sind, wird sie in dieser Art nicht mehr zu besichtigen sein. Wir werden nun ein Portfolio erstellen und erhoffen uns, neue Orte für unser Werk zu finden.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

 

 

Ausstellung · Künstlerischer Umgang mit Erinnerung · Zeichnung

Aufbau der Installation Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen – Susanne Haun und Doreen Trittel

 

Doreen war schon um 9 Uhr heute morgen bei mir. Heute war der große Tage, auf den wir solange hingearbeitet haben: wir haben unsere Installation mit dem Thema Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen aufgebaut.

 

Aufbau der Installation Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen von (c) Susanne Haun und Doreen Trittel
Aufbau der Installation Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen von (c) Susanne Haun und Doreen Trittel

 

Ich hatte schon die ganze Woche Erinnerungsstücke für die Installation herausgelegt und war erst sehr erschrocken, wie wenig sie auf dem Haufen gelegt aussahen. Lies sich damit mein großer Galerieraum füllen? Auch die Collagen rahmte ich im Laufe der Woche, ich hatte für die beiden neuen Collagen extra dickere Passepartoutkartons gekauft. Es hat sich gelohnt, die Wirkung gefällt mir sehr gut. Sollte ich auf diese zwar teurere jedoch exlusive Passeparoutart umsteigen?

Mit ihrem Beitrag Die Geburtsstunde naht hat sich auch Doreen mit unserem Salon auseinandergesetzt.

 

Aufbau der Installation Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen von (c) Susanne Haun und Doreen Trittel
Aufbau der Installation Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen von (c) Susanne Haun und Doreen Trittel

 

Es war sehr aufregend, unsere Ideen umzusätzen. Neben der Installation zeigen wir alte und neue Collagen. Meine Collagen könnt ihr hier auf meinem Blog in der Kategorie Collage (siehe hier) betrachten, ihr solltet auch nicht versäumen, Doreens Blog (siehe hier) zu erforschen, es lohnt sich! Wir haben tatsächlich bis eben ( es ist kurz vor 18 Uhr) gebraucht, alles aufzubauen. Unsere Zusammenarbeit funktionierte hervorragend. Wir brauchten dem anderen keine Handgriffe erklären, es lief Hand in Hand und wer welche Vorlieben für welche Arbeiten hatte, kristallisierte sich auch schnell heraus.

Ausgesprochen zufrieden legten wir den Hammer und die Nägel am Ende des Tages zusammen.

Während des Salons werden ich vor unseren Gästen einen kurzen kunsthistorischen Abriss zur Installation referieren und im Anschluss folgende Fragen zur Diskussion stellen:

Wie beständig sind Installationen (sind sie noch in 100 Jahren zu betrachten?) und welche Art von Sammlern nehmen sie in ihre Kollektionen auf? Können Teile von Installationen als Tafelbilder verkauft werden? Wie wichtig ist die Dokumentation von Installationen? Ist die Dokumentation der Installation das Werk?

Ich bin schon sehr aufgeregt! Wie werden unsere Gäste mit unserer Kunst agieren?

 

Aufbau der Installation Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen von (c) Susanne Haun und Doreen Trittel
Aufbau der Installation Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen von (c) Susanne Haun und Doreen Trittel

_________________________________________________________________________________________

Wir hoffen, dass die gezeigten Fotos eure Neugier geweckt haben und ihr Lust habt, am Dienstag zum Salon zu kommen:

Dienstag um 18 Uhr findet der Salon statt (siehe hier).

Hier könnt ihr die Einladung inklusive Programm im pdf Format herunterladen.

Wir freuen uns, Euch im Kunstsalon mit der verbundenen Ausstellung der gemeinsamen Arbeit Künstlerischer Umgang mit Erinnerungen begrüßen zu dürfen.

Die Ausstellung ist nach Vereinbarung vom 21.3. – 4.5.2018 zu besichtigen.

Sonderöffnungszeiten:

Fr. 23. März 10 – 13 Uhr, Do. 5. April 15 – 18 Uhr, Mo. 9. April 15 – 18 Uhr, Fr. 20. April 10 – 13 Uhr, Do 26. April 15 – 18 Uhr, Do 3. Mai, 15 – 18 Uhr, Fr. 4. Mai 10 – 13 Uhr

 

KunstSalon am Dienstag bei Susanne Haun

20. März 2018 um 18 Uhr

Groninger Str. 22, 13347 Berlin

info@susannehaun.de T: 030 43 00 45 72, M: 0177 232 80 70

Tram M13, M50 Osramhöfe, U6 Seestraße, Leopoldplatz, U9 Nauener Platz