Abstrakt · Aquarell · Buntstifte · Portraitmalerei · Skulptur · Tagebucheintragung · Tiere · Tierportraits · Zeichnung

Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Ich wollte es wissen! Wie ist es, wieder mit Tusche und Aquarell zu zeichnen bzw. malen.

Es hat mich glücklich gemacht einen Teil der berühmten Laokoon Gruppe mit Feder, Tusche und Aquarellfarben zu malen. Es ging mir tatsächlich auch viel leichter von der Hand als die polychromos Buntstift Bilder.

Die Erfahrung der Materialien sitzt sehr tief in meiner Hand.

Zur Laokoon Gruppe gibt es einen ausführlichen Bericht auf Wikipedia (-> Klick) mit vielen Quellenangaben. Ob die Quellen gut sind, das mag ich nicht beurteilen. Mir ist aus dem Grundkurs Kunstgeschichte im Kopf geblieben, dass der Augenblick des Todes dargestellt wird, was bis dahin einzigartig war.

Abstrakt · Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Tierportraits · Zeichnung

Tagebucheintrag 24.10.2020, Ein Labyrinth – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 24.10.2020, Ein Labyrinth, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 24.10.2020, Ein Labyrinth, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Ich bin dazu übergegangen, auf die Tinte zu verzichten und nur mit dem Buntstift zu zeichnen bzw. zu malen.

Am Anfang viel mir das doch sehr schwer. Aber natürlich kann man auch den Buntstift für Linien und nicht nur für Flächen benutzen. Dabei mag ich es wie immer, beides harmonisch zu kombinieren. Die Linie bringt die Fläche in Bewegung.

Inzwischen habe ich den polychromos Buntstift schon gut erforscht und ich kämpfe nicht mehr mit ihm, sondern nutze die Materialeigenschaften für meine Bildaussage. Das obige Bild Ein Labyrinth scheint mir nachträglich von den alten Jump and Go spielen inspiriert. Was meint ihr dazu? Abstrakte, gegenstandslose Bilder sieht man ja nicht oft von mir.

Das untere Bild entstanden am selben Tag wie das obige. Hier amüsierte ich mich über die Richtung und habe das im Titel auch zum Ausdruck gebracht: Dreh und Wende dich. Ich habe das Bild zweimal signiert, so dass die Betrachterin, der Betrachter sich aussuchen kann, welche Seite am besten gefällt.

Abstrakt · Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 2.11.2020, Schneebällchen – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 02.11.2020, Schneeballsttaße, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 02.11.2020, Schneeballsttaße, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun, signiert auf der Rückseite (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Die beiden heutigen Bilder sind vom Rätselfoto des Monats von Joachim Schlichting inspiriert .

Joachim fragt, was Schneebeeren mit Schnee gemeinsam haben? Vielleicht hat ja noch jemand Lust, mitzumachen. Der folge einfach dem Link zu Joachims Blog (->Klick).

Es könnte sein, dachte ich, dass die Anordnung der kleinen Schneebeeren von mehreren kleinen „Kugeln“ zu einer großen „Kugel“ gleich dem beim Schnee ist. Joachim antwortete sehr diplomatisch: „Danke, für deine fantasievolle Antwort: Du hast darin einen Aspekt hineingebracht – den der Kugeln – den wir geflissentlich übergangen sind. Wenn man schwierige Probleme löst, ist es wichtig, auch Dinge in den Blick zu nehmen, die sich hinterher vielleicht als abwegig erweisen. Jedenfalls sind auch Physiker bei neuen Phänomen oft auf Phantasie und Kreativität angewiesen, die möglicherweise über die bisherigen Überzeugungen hinausgehen und diese später erweitern. Aber das kommt selten vor. Liebe Grüße, Joachim“.

Nun bin ich auf die Lösung gespannt. Die gibt es mit einem neuen Rätsel am 1. Dezember 2020 auf Joachims Blog Die Welt physikalisch sehen.

Tagebucheintrag 02.11.2020, Inspiriert von Joachim Schlichtings Schneebällchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 02.11.2020, Inspiriert von Joachim Schlichtings Schneebällchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020