Betrachtungen zur Kunst · Collage · Zeichnung

Die Zukunft ist leer – Collage von Susanne Haun

Im vergangenen Monat fand ich zwei weggeworfene Fotoalben im Papiermüll und habe damit begonnen, die Fotos zu Collagen verarbeitet.

Dabei steht für mich das Thema „Zeit“ im Vordergrund.
Wie erleben wir das Vergehen der Zeit?
Kann ich es in den Collagen verdeutlichen?
Welche Mittel benutze ich dazu?

Blatt 12 Leihphoto 25 x 25 cm (c) Collage von Susanne Haun
Blatt 12 Leihphoto 25 x 25 cm (c) Collage von Susanne Haun

Zum Heute gehört auch immer das Gestern.

Der Jahreswechsel steht bevor und ich nehme die beiden Fotoalben und das Projekt mit in das Neue Jahr 2013.

Nachmals die Gedanken von Michail Bachtin zur Zeit und zur Madame Bovary von Flaubert:
Bachtin spricht davon, dass sich die Zeit in Provinzstädten in Kreisen bewegt, der Kreis kann Stunde, Tag, Monat oder ein ganzes Leben beinhalten, es sind zyklische Alltagszeiten. Die Menschen essen, trinken, schlafen sie leben oder erleben normale, gewöhnliche zyklische Alltagszeit. Bachtin beschreibt diese Zeit als “zähe, klebrige Alltagszeit” weswegen sie in einem Roman immer nur eine Nebenzeit sein kann. Sie kontrastiert zur eigentlichen aufregenden Zeit der Geschichte.²

Ich finde es erstaunlich, wie zeitlos und aktuell heute noch die Madame Bovary ist. Ich habe sie mir extra als Hörbuch, gelesen von Sophie Rois aus der Bücherei ausgeliehen. Ich habe sie zwar schon einmal gelesen aber aufgrund des Projekts höre ich sie nochmals quer!³

Querhören bedeutet für mich, ich lasse Kapitel aus, die ich noch gut im Kopf habe und wenn ich mit den Gedanken abschweife und nicht zuhöre, gehe ich die Kapitel nicht noch einmal zurück.

Blatt 13 Theater 25 x 25 cm (c) Collage von Susanne Haun
Blatt 13 Theater 25 x 25 cm (c) Collage von Susanne Haun

Manchmal möchte ich sie ja schütteln, die Madame Bovary und sie fragen, ob sie „noch alle Tassen im Schrank“ hat. Dieses Phänomen hatte ich bei der ersten Lektüre nicht. Ich denke, mit jedem Alter liest man die Madame Bovary anders. Und heute hat eine Frau dann doch andere Möglichkeiten als damals; sie definiert sich nicht durch einen Mann. Das Buch wurde angeklagt und zuerst zensiert, weil es angeblich gegen die Guten Sitten verstieß und Ehebruch verherrlichte.

In den zu diesem Artikel gezeigten Collagen bearbeitete ich die Themen Auto, Freundschaft und Fasching.

Hier könnt ihr meine Beiträge zu den Collagen gesamt betrachten.

Blatt 11 Die Zukunft ist leer 25 x 25 cm (c) Collage von Susanne Haun
Blatt 11 Die Zukunft ist leer 25 x 25 cm (c) Collage von Susanne Haun

 

For my English-speaking readers:
Last month I found two discarded photo albums in paper waste and started to process the photos into collages.
My focus is in the foreground the theme of „time“.

As we experience the elapse of the time?
Can I explain it in the collages?
What resources do I use it?

Today belongs to yesterday.
The new year is coming up and I’ll take the two photo albums and the project in the new year 2013.

 

__________________________________________________________________
²Bachtin, Michail, Formen der Zeit im Roman, Frankfurt am Main, 1985 [1975]
³Flaubert, Gustave. Madame Bovary. Gelesen von Sophie Rois. Paris 1856. [Berlin 2007]².
http://www.literaturwissenschaft-online.uni-kiel.de

Akademie Geras · Landschaft · Workshop · Zeichnung

Traumlandschaft Küste und akademie.GERAS programm.13 – Zeichnung von Susanne Haun

Letzte Woche erhielt ich den Katalog der akademie.GERAS programm.13  

Ich werde von Montag dem 24. bis Freitag den 28. Juni 2013
in Geras die Zeichnung mit Tusche unterrichten.

Der Katalog gefällt mir ausgesprochen gut, schon alleine die Textformulierung mit Anspielung auf die documenta 13. ist pfiffig.

akademie.Geras PROGRAMM.13
akademie.Geras PROGRAMM.13

Es wird 2013 der einzige Kurs sein, den ich außerhalb von Berlin halte.

Geras liegt 95 km von Wien entfernt, die Akademie Geras ist schon mehr als 40 Jahre tätig und bietet eine große Anzahl an Kursen in allen Richtungen der Kunst an.

Lakation akademie.Geras PROGRAMM.13
Lokation akademie.Geras PROGRAMM.13

Die Umgebung mit dem Waldviertel, dem Stift Geras und den Seen und Burgen eignet sich sehr gut zum Zeichnen in der Natur und bei Regen können wir uns viele Naturstücke mit ins Atelier zum zeichnen nehmen.

Je mehr ich mich mit der Umgebung befasse desto mehr freue ich mich, dort zu unterrichten. Hier gelangt ihr auf meine Kursseite in Geras.

Mit dem Katalog der Kurse und der Vorfreude habe ich gestern meinen Traum von einer Küstenlandschaft gezeichnet. Die Küste kann überall sein, an der Ostsee oder in England oder wo immer es sonst Steilküsten gibt. Es ist meine Vorstellung von Küste und es geht die Natur ein, die ich schon sah und in meinem Kopf abgespeichert habe.

Mein Traum von Küstenlandschaft 30 x 40 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun klein
Mein Traum von Küstenlandschaft 30 x 40 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun klein

Gabi Stark, die die Akademie oft in verschiedensten Kursen besucht, hat mich gebeten, dem Kursprogramm eine Materialliste hinzuzufügen, was ich jetzt und hier gerne mache:

Zuerst einmal benötigen wir Feder und Federhalter. Es gibt eine große Varianz an Federn, deshalb würde ich empfehlen, ein Set zu kaufen, das es bei Boesner gibt. Damit können die Federn ausprobiert werden und ihr könnt schauen, welche am besten zu euch passt.

Zum Skizzieren benötigen wir einen einfachen Schulfüller und Tintenpatronen dazu. Boesner bietet da eine Vielzahl von unterschiedlichen Farben an, mit denen es Spaß macht, zu skizzieren.

Ein A5 – A4 Skizzenbuch ist notwendig. Je nach dem was der Teilnehmer bereit ist in der Natur zu tragen!

Tusche gibt es in den unterschiedlichsten Farben; hier könnt ihr kaufen was euch gefällt, mindestens drei Farben wären vom Vorteil!

Ich persönlich benutze Aquarell oder Kalligraphie Papier von Lana oder Hahnemühle. Es können aber auch andere Sorten Aquarell- oder Kalligrafiepapier verwendet werden.

Ihr benötigt ebenso Aquarellpinsel der Stärken 4, 8 und 12.

Da wir uns mit der Farbe an sich beschäftigen werden, benötigen wir auch eine Plastikmischpalette. Es eignen sich dafür auch gesäuberte leere Kondensmilch Behälter, die man im Restaurant zur Tasse  Kaffee erhält.

Susanne Haun unterrichtet in der akademie.Geras PROGRAMM.13
Susanne Haun unterrichtet in der akademie.Geras PROGRAMM.13

Das Kursprogramm sieht wie folgt aus:
Zu Zeiten Da Vincis galt die Natur im Bild als Hintergrund für religiöse Themen, während
Caspar David Friedrichs Natur und Melancholie als Hauptthema seiner Arbeiten wählte.
Die Natur steckt voller Inspirationen und wir können in unseren Skizzenbüchern und Blättern
Eldorado, das sagenumwobende Paradies, kreieren.
Wir zeichnen dazu einzelne Elemente wie Blumen, Landschaften und Tiere und können
diese in eigenen Kompositionen zu fantasiereichen Bildern kombinieren.
Wir drücken uns im Kurs mit Tusche, Feder und Pinsel aus und zeichnen auf verschiedene
Papiersorten.
Dabei lernt der/die KursteilnehmerIn die Eigenschaften der verschiedenen Tuschen, Federn
und Büttenpapiere kennen und wir sprechen über Grundlegendes der Zeichnung.
Der Kurs eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ich habe in der Galerie zu diesem Artikel einige Fotos von meinen Workshops eingestellt.

Ich fertige mit meinen SchülerInnen Farbkarten
Ich fertige mit meinen SchülerInnen Farbkarten

Der Kurs ist täglich von 10 bis 17 Uhr und maximal 12 Teilnehmer sind zugelassen. Er kostet 300 Euro Kursgebühr.

Die Akademie bietet auch Geschenk Gutscheine an . Einige Schüler lassen sich die Kurse auch zu Weihnachten schenken.

Ihr findet die akademie.Geras auch bei Facebook .

For my English-speaking readers:
Last week I received the catalog of programm.13 akademie.GERAS . I will, from Monday the 24th to Friday the 28th June 2013 Geras teach the drawing with ink. The catalog I like very much, if only the text formulation with reference to documenta 13th is smart.