Susanne Haun

Die Adria, Sonnenbrand und der Hafen Leonardo Da Vincis – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Emilia Romagna, Landschaft, Zeichnung by Susanne Haun on 28. Juli 2012

An der Adria ist es gleich noch einmal wärmer als in der Emilia Romagna.

35 Grad im Schatten; ich möchte nicht wissen, wie hoch da die Temperatur auf dem Thermometer in der Sonne steigt.

In Cesenatico entwarf 1502 Leonardo da Vinci den Hafen und so war das für mich Cesenatico die Adria Stadt, die ich vor Rimini und Ricione sehen wollte.

Rutensegel mit Wappen der Fischerfamilien (c) Foto von Susanne Haun

Rutensegel mit Wappen der Fischerfamilien (c) Foto von Susanne Haun

Ich mag Boote, sie haben für mich immer etwas von Veränderung und Bewegung und in da Vincis Hafen liegen alte historische Boote des museo della Marineria Cesenatico. Sowohl der Außen- wie auch der Innenbereich sind absolut empfehlenswert, wenn der Besucher etwas für alte Fischkutter, Fische und eine schöne übersichtliche Sammlung von ausgegrabenen archäologischen Fundstücken übrig hat.

Vier Stunden bin ich die kurze Strecke des Hafens (der für mich vom Aufbau wie der Strom in Warnemünde ist) herauf und herunter gelaufen, habe mich hingesetzt und Skizzen gefertigt und mir trotz meiner Schattenplätze einen riesigen Sonnenbrand geholt.

Die Schattenplätze sind sehr rar in Cesenatico, die öffentlichen Bänke stehen in der prallen Sonne, während die zahlreichen Restaurants gerne Schattenplätze anbieten 😉 Da ich aber die Segel der historischen Schiffe im Hafen besonders betrachtenswert finde, bleibt mir nichts übrig, als sie bei Cappuccino zu skizzieren. Die Segel sind trapezförmig: Vela al Terzo. Wie ich im Museum gelesen habe, wird es so genannt, weil es zwischen zwei Rahen (obere und untere) ausgespannt und bei einem Drittel seiner Länge an den Mastbaum befestigt ist. Dieses Segel ist das Ergebnis einer Entwicklung und Einmündung des lateinischen Dreieck- und Rechtecksegels und war oft mit natürlicher Erde bemalt und mit den Symbolen der Fischerfamilien geschmückt.

Cesenatico (c) Skizzen von Susanne Haun (4)

Cesenatico (c) Skizzen von Susanne Haun (4)

Danach war das klimatisierte Marine Museum eine Wohltat. Eine Sonderausstellung zeigte Erfindungen da Vincis im Nachbau und eines seiner Skizzenbücher in Originalgröße. Mir war nie bewusst, wie klein seine Ideenbücher waren.

Wenn ihr die vorherigen Berichte meiner Reise lesen und sehen möchtet, könnt ihr das hier !

 

Die Adria, Sonnenbrand und der Hafen Leonardo Da Vincis – Zeichnungen von Susanne Haun

%d Bloggern gefällt das: