Susanne Haun

Das Paradies – Iris auf Holz Druckstock 50 x 38 cm von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Holzschnitt, Zeichnung by Susanne Haun on 22. Februar 2013

Linien in Holz der Größe 50 x 38 cm zu schneiden erfordert Kraft und ein gutes Schneidewerkzeug.

Die Resteholzecke im Baumarkt zieht mich magisch an, auch Werkzeuge finde ich faszinierend. Vielleicht kommt da die Handwerkertochter zum Vorschein! An fast keinem anderen Ort ist mein Vater mit mir so einträchtig Schulter an Schulter wie im Baumarkt.

Das Spannholz, das ich für die Iris benutzte, ist schwierig zu schneiden, da es aus gepressten Schichten von Holz besteht. Ich muss sehr aufpassen, dass die Schicht nicht außerhalb meiner gewünschten Linien platzt.

Handpresse (c) Foto von Susanne Haun

Handpresse (c) Foto von Susanne Haun

Deshalb benutze ich bei Spanplatten auch nur große Platten und auch bei der Zeichnung, die als Vorlage dienen soll, achte ich schon darauf, nicht zu klein zu arbeiten.

Den ersten Ansatzdruck erstelle ich bei mir im Atelier – so könnte ich, wenn ich wollte Korrekturen schneiden.

Heute bin ich mit einigen Druckstöcken nach Bethanien, der Druckwerkstatt des bbk, gefahren. Je größer die Arbeiten sind, desto sinnvoller ist es, zum Druck eine Presse zu benutzen. Es ist aber nicht unbedingt notwendig. Wie ihr an meinem ersten Handabzug bemerkt, geht es auch ohne.

Um 5 mm versetzt gedruckt (c) Holzschnitt von Susanne Haun

Um 5 mm versetzt gedruckt (c) Holzschnitt von Susanne Haun

Es war kein einzig anderer in der Hochdruckwerkstatt für mich das wahre Paradies!

Ich mag die Handpresse schon von der Optik, sie hat den Charme eines immer mehr verschwindenden Handwerks.
Sie ist einfach zu bedienen aber körperlich anstrengend.

For my English-speaking readers:
Lines cutting in wood in size 50 x 38 cm requires power and a good cutter.

I use only large plates for particleboard and also in the drawing, which will serve as a template, I look forward to don’t working too small. Particleboards are hard to cut.

 Die Bedienung der Handpresse erfordert Kraft (c) Selbstfoto von Susanne Haun

Die Bedienung der Handpresse erfordert Kraft (c) Selbstfoto von Susanne Haun

I do the first print pressure at my studio. Today I am going with some printing blocks down to Bethany, the printing studio of bbk. The greater the work, the more sense it is, to use a press for printing. It is not absolutely necessary. As you noticed on my first hand proof, it can be done without.

There were not only others in the studio and so it was for me the true paradise!

I like the hand press of the optics, it has the charm of an increasingly disappearing craft.

%d Bloggern gefällt das: