Susanne Haun

Impressionen vom 21. KunstSalon bei Susanne Haun – Roswitha Mecke, Martin Haeusler und Evamaria Blaeser-Ridderbecks

Posted in Salon by Susanne Haun on 10. Juli 2019

 

Ausstellungsansicht KunstSalon Eiswelten, Roswitha Mecke, Evamaria Blaeser-Ridderbecks, Susanne Haun (c) Foto M.Fanke

Ausstellungsansicht KunstSalon Eiswelten, Roswitha Mecke, Evamaria Blaeser-Ridderbecks, Susanne Haun (c) Foto M.Fanke

 

Der gestrige Salon war eine kommunikative und lebhafte Veranstaltung.

Das Programm zum Thema Eiswelten hatten wir genau wie in Türnich (siehe hier) konzipiert, nur Gerhard Kern ist nicht nach Berlin gekommen, seine Klänge waren jedoch im Film Eiswelten von Roswitha Mecke und Martin Hauesler digital hinterlegt. Dafür hat uns Evamarie Blaeser-Ridderbecks kuratorisch und mit ihren Schneehasen unterstützt. Eva hatte die erste Ausstellung Eiswelten im Kultbahnhof Nettersheim (siehe hier) kuratiert und gehört somit zum ersten Team der Ausstellungsreihe.

 

Ausstellungsansicht KunstSalon Eiswelten, Roswitha Mecke, Evamaria Blaeser-Ridderbecks, Susanne Haun (c) Foto M.Fanke

Ausstellungsansicht KunstSalon Eiswelten, Roswitha Mecke, Evamaria Blaeser-Ridderbecks, Susanne Haun (c) Foto M.Fanke

 

Es wird Zeit, dass ich hier auch einmal meine an der Uni erworbenen Fähigkeiten als Kunsthistorikerin zeige. Für den Salon als Vorstellung habe ich sowohl über Roswitha als auch über Eva kleine Texte zu ihrer Kunst verfasst:

Roswitha Mecke, Fotokünstlerin

Roswitha Mecke nimmt die Natur zum Anlass, ihre eigene fotografischen Interpretation festzuhalten. Ein Augenblick der vielen Augenblicke, in denen sie das Gesehene wahrnimmt, hält sie letztendlich mit dem Auslöser der Kamera fest. In der Bearbeitung dieser Momente bringt sie Farben zum Leuchten, vertieft Linien und lässt anderes in der Diffusität verschwinden. Der Druck ihrer Arbeiten auf das edle 70 x 100 cm FineArt Inkjet Paper von Hahnemühle verstärkt den Gemäldecharakter.
(Susanne Haun, Kunsthistorikerin, 2019)

_._._._._._._._.

Evamaria Blaeser-Ridderbecks, Malerin und Kuratorin

Ihre Doppelfunktion als Kuratorin und Malerin füllt Evamaria Blaeser-Ridderbecks souverän aus. Sie fängt die Stimmungen der verschiedensten Künstlerinnen und Künstler, deren Geschichten sie als Bilder und Skulpturen zusammenbringt, auf und komponiert neue Erzählungen. Für Blaeser-Ridderbecks ist jedes Kunstwerk ein sprechendes Werk, das die Betrachterinnen und Betrachter zu eigenen Gedanken anregt.
Die beschriebene kuratorische Eigenschaft findet sich auch in den Schneehasen der Malerin wieder. Diese kleinen und doch so aussagekräftigen Gemälde der Größen 20 x 20 bis 27 x 27 cm zeigen die Tiere entweder alleine oder als Paar in unterschiedlichsten Beziehungen zum Umfeld.

(Susanne Haun, Kunsthistorikerin, 2019)

 

Einladung zum 21. Kunstsalon im Atelier Susanne Haun – mit Roswitha Mecke, Martin Haeusler und Evamaria Blaeser-Ridderbecks

Posted in Arktis, Projekt EISIG - EISWELTEN, Radierungen, Salon, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Juni 2019

 

Liebe Freundinnen und Freunde meines KunstSalons!

 

Der 21. KunstSalon am Dienstag findet am 9. Juli 2019 um 18 Uhr in meinen Atelierräumen in der Groninger Str. 22, 13347 Berlin statt.

Als Gäste freue ich mich, mit Roswitha Mecke, Martin Haeusler und Evamaria Blaeser-Ridderbecks in meinem Atelier begrüßen zu dürfen.

Hier könnt ihr unkompliziert per Klick das pdf mit der gesamten Einladung und dem Programm herunterladen.

 

 

Einladung Salon Eiswelten 4. Version_bearbeitet-1

 

 

Der Salon Eiswelten fand schon einmal im Januar diesen Jahres in Schloss Türnich bei Köln statt. Schon dort beschlossen alle Beteiligten, diese gelungene Darbietung auch dem Berliner Publikum zu präsentieren. Während der Juli warmes Wetter verspricht, soll den Gästen ein Eindruck vermittelt werden, wie es ist, wenn der Winter kommt.

Eis ist ein Stoff von unsagbarer Schönheit, Wucht, Klarheit und Kälte. Eis fasziniert und friert. Eis klingt und singt. Eis baut eigene Welten – Eiswelten.

Mit einer Video-Collage aus Fotos der Fotografin Roswitha Mecke / Klänge Gerhard Kern und Texten von Martin Haeusler wird der Salon eröffnet. Die Fotos und Texte entstanden während einer Patagonienreise von Mecke und Haeusler.

Susanne Haun wird zu einem Film aus ihren zum Teil animierten Zeichnungen die Schöpfungsgeschichte der Inuit sowie den Mythus von Sedna, der Herrscherin über die Meerestiere, vorlesen.

Evamaria Blaeser-Ridderbecks kuratierte die erste Eiswelten Ausstellung. Sie wird über ihre Vorgehensweise berichten, verschiedenste Künstlerinnen und Künstler zu einem Ereignis wie dieses zusammenzubringen. Außerdem bringt Eva mindestens einen ihrer kleinen Schneehasen für die Galeriewand mit.

 

 

An den Galeriewänden werden Fotos mit padagonischen Eindrücken und Zeichnungen bzw. Radierungen der Eiswelten zu sehen sein.

Der Katalog zur Ausstellung Eiswelten in Nettersheim mit Ausstellungsansichten kann von euch hier (Klick) durchgeblättert werden.

 

Wir freuen uns, Euch begrüßen zu dürfen.

21. KunstSalon am Dienstag bei Susanne Haun

9. Juli 2019 um 18 Uhr

Groninger Str. 22, 13347 Berlin

info@susannehaun.de T: 030 43 00 45 72, M: 0177 232 80 70

Tram M13, M50 Osramhöfe, U6 Seestraße, Leopoldplatz, U9 Nauener Platz

 

%d Bloggern gefällt das: