Susanne Haun

Mundus Annus Homo – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Diagramm, Zeichnung by Susanne Haun on 8. März 2019

 

 

 

Diagramm Mundus Annus Homo, 40 x 40 cm, Tusche auf Aquarellkarton, 2019, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Diagramm Mundus Annus Homo, 40 x 40 cm, Tusche auf Aquarellkarton, 2019, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Der Grundstock meiner Zeichnung ist ein kreisförmiges Diagramm aus der Werkstatt des Straßburger Buchdruckers Johann Mentelin (1410 – 1478).

Im Mittelalterlexikon (siehe hier) ist der Kreis wie folgt beschrieben:

„Mundus-Annus-Homo. Unter diesem Titel erschienen von der Spätantike an kreisförmige Diagramme, in denen die ® Vier Elemente, die ® Vier Jahreszeiten und die ® Vier Temperamente mit den jeweiligen Qualitäten verknüpft sind. Das Schema wurde als medizinischen Hilfsmittel zur Prognose benutzt und zeugt davon, wie im Mittelalter der Mensch als mit dem Kosmos verflochten betrachtet wurde.“

Auf der Seite der Uexküll Akademie (siehe hier) erfährt die interessierte Leserin, der interessierte Leser mehr über die Begriffe:

Mundus = Makrokosmos – mundus major – Ort der Sternenwelt und des Universums
Annus = das Jahr, Jahreszeit, Lebensjahr – als Ausdruck der Vergänglichkeit
Homo = Mikrokosmos – mundus minor – als Sphäre des Menschen und der Menschenwelt.

Das erste Mal von diesen Diagrammen habe ich vor ein paar Jahren an der Uni im Seminar zum 30jährigen Krieg gehört.

Bei meiner Interpretation habe ich einen äußeren Kreis mit den vier Temperamenten eingefügt und die Farben zum Original verändert. Kalligraphiert habe ich mit einer Bandfeder und die Buchstaben folgen keinem bestimmten Typus, sie stehen so da, wie sie mir aus der Feder flossen. Das erste Wort jedoch habe ich mir mit Bleistift vorgezeichnet aber schnell gemerkt, dass das tatsächlich nicht notwenidig ist.

Die Konstruktionslinien aus Bleistift habe ich bestehen lassen. Ich finde, sie beleben das Diagramm.

 

 

Element Wasser – Skorpion Fische und Krebs und ein kleiner Widder – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 6. November 2011

Meine Skorpion-, Fisch- und Krebsfrau – kurz meine Wasserfrau – ist fertig.

Wasserfrau - Zeichnung von Susanne Haun - 80 x 60 cm Tusche auf Bütten

Wasserfrau - Zeichnung von Susanne Haun - 80 x 60 cm Tusche auf Bütten

Die vier Elemente haben für mich auch etwas sehr faszinierendes an sich. Jedes Sternzeichen ist einem Element zugeordnet. In der Geschichte war auch das erste Element das Wasser – der griechische Philosoph Thales von Milet (*624 vor Christus), der Wasser als Urstoff sah und die Meinung vertrat, dass alles auf der Erde aus dem Wasser entstanden ist.

Anaximenes (*585 vor Christus) befand die Luft als Urstoff. Heraklit (* 540 vor Christus) preferierte das Feuer.

Der Naturphilosophen Empedokles im 5. Jahrhundert v. Chr nahm an, dass die vier Elemente  ewig existierende und unveränderliche Grundsubstanzenseien, die durch Mischung die Vielfalt der Stoffe bilden.

Erstaunlich finde ich, dass ausgerechnet Paracelsus im 16. Jahrhundert den Volksglauben mit begründete, dass es Elementarwesen gäbe, wie zum Beispiel die Wassergeister für das Element Wasser.

Das regt meine Fantasie natürlich sehr an und ich werde als nächstes das Element Feuer — eine Feuerfrau zeichnen. Eine kleinen Widder habe ich schon mal vorgefertigt. Feuerzeichen sind Löwe, Widder und Schütze.
Unser Blog Faszination Sternzeichen füllt sich auch mit immer mehr Informationen.
Unter dem Folder Teilnehmende erfahrt ihr mehr über die Beteiligten am Sternzeichenbuch.
Natürlich gibt es für die Sternzeichen auch eine Facebookseite Sternzeichen, so seit ihr auf allen Kanälen immer informiert.

Widder Vers. Nr. 3 - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Bütten - 20 x 20 cm

Widder Vers. Nr. 3 - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Bütten - 20 x 20 cm

%d Bloggern gefällt das: