Farbe · Leinwand · Verkauf über Singulart

Natur in mehreren Teilen – Gemälde von Susanne Haun

Drei Frauen - Grün mit Eule, Dreiteiliges Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Drei Frauen – Grün mit Eule, Dreiteiliges Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Aus meinem Werkverzeichnis

Seit einem Jahr arbeite ich aktiv an meinem Werkverzeichnis. Ich empfinde das Werkverzeichnis als zu intim, um es im vollen Umfang zu veröffentlichen. Gerne zeige ich aber immer wieder Auszüge daraus. Stück für Stück hole ich Leinwände aus meinem Lager, um sie in meinem Galerieraum zu fotografieren und im Werkverzeichnis zu archivieren.

Zeitersparnis

Sobald ich eine Leinwand aus meinem Archiv visualisiert habe, stelle ich sie in mein Werkverzeichnis, bei Singulart und in meinem Blog ein. Gerne hätte ich eine Plattform für alle Funktionen. Leider habe ich schon seit 1999 eine jeweils zeitgemäße Internetpräsenz. Um diese immer aktuell von den Werken und vom Design zu halten, stecke ich viel Arbeit hinein. Trotzdem hätte ich gerne eine Startseite und einen Header, der mich sofort erkennbar macht. Nicht einfach!

Meine Gemälde auf Singulart

Die Leinwände Drei Frauen – Grün mit Eule können hier (-> klick) auf der Plattform der Pariser Galerie Singulart erworben werden.

Auf Singulart erfahrt ihr noch mehr Details zum Bild, es lohnt sich, vorbei zu schauen!

Interview von Susanne Haun bei Singulart

Ich möchte euch auf das Interview aufmerksam machen, dass Annika Nein von Singulart vor kurzem mit mir machte.

Ich beantworte die Fragen:

Wann wussten Sie, dass Sie Künstlerin werden wollen?

Würden Sie uns von Ihren künstlerischen Einflüssen erzählen, welche Künstler haben Sie inspiriert?

Würden Sie uns über Ihr derzeitiges Projekt erzählen – woran arbeiten Sie?

Was würden Sie Ihrer Meinung nach tun, wenn Sie nicht Künstlerin geworden wären?

Haben Sie auf Singulart andere Künstler entdeckt, deren Kunst Sie schätzen oder gar bewundern?

Welchen Rat würden Sie jungen Künstlern geben, die gerade anfangen und versuchen Fuß zu fassen?

Wenn ihr das Interview lesen wollt, dann folgt einfach dem Link (-> klick)

Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke
Blumen und Pflanzen · Farbe · Leinwand · Verkauf über Singulart · Zeichnung

Das Innere der Dahlie – Arcyl und Tusche auf Leinwand von Susanne Haun

Im Inneren der Dahlie, Gemälde von Susanne Haun, 40 x 40 cm, Acryl und Tusche auf Leinwand
Im Inneren der Dahlie, Gemälde von Susanne Haun, 40 x 40 cm, Acryl und Tusche auf Leinwand (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Meine Inspirationen, die ich in Bad Muskau (-> Klick) sammelte, sind auf dieser kleinen Leinwand festgehalten.

Die Leinwand ist mit Acryl grundiert, natürlich befindet sich ein Erinnerungsbild unter der nicht deckenden Acrylschicht, so wird das Weiß bewegt. Die Blüte entsteht mit Tusche, danach noch eine Acrylschicht, die ich gleich eines Aquarells lasierend setze und das Bild ist zu meiner vollsten Zufriedenheit fertig.

Die Dahlien Blüte kann hier (-> klick) auf der Plattform der Pariser Galerie Singulart erworben werden:

Ich möchte euch auf das Interview aufmerksam machen, dass Annika Nein von Singulart vor kurzem mit mir machte.

Ich beantworte die Fragen:

Wann wussten Sie, dass Sie Künstlerin werden wollen?

Würden Sie uns von Ihren künstlerischen Einflüssen erzählen, welche Künstler haben Sie inspiriert?

Würden Sie uns über Ihr derzeitiges Projekt erzählen – woran arbeiten Sie?

Was würden Sie Ihrer Meinung nach tun, wenn Sie nicht Künstlerin geworden wären?

Haben Sie auf Singulart andere Künstler entdeckt, deren Kunst Sie schätzen oder gar bewundern?

Welchen Rat würden Sie jungen Künstlern geben, die gerade anfangen und versuchen Fuß zu fassen?

Wenn ihr das Interview lesen wollt, dann folgt einfach dem Link (-> klick)

Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke

Betrachtungen zur Kunst · Farbe

Die Versuchung war groß – Farbstudien von Susanne Haun

Die Versuchung war sehr groß, heute morgen einfach das 5.Buch 5.Buch sein zu lassen, meine Tusche und Leinwand hervorzuholen und zu zeichnen.

Ich habe mich dann zusammen gerissen und weiter an meinem Buch gearbeitet. Der Abgabetermin für den ersten Entwurf des Manusskripts steht fest und mein Zeitplan bietet keinen Raum für große Pausen.

Heute habe ich mit Aryl Farbstudien zur Farbe grün erarbeitet.

Und da ich weiter am Buch schreiben will, bleibt mir auch weniger Zeit zum bloggen.

 

Farbkonzept Hochzeit (c) Susanne Haun
Farbkonzept Hochzeit (c) Susanne Haun