fair share 2022 an der Neuen Nationalgalerie (c) Zeichnung von Verena Kyselka

fair share! Sichtbarkeit für Künstlerinnen

Am 8. März 2022 beteilige ich mich als Aktivistin bei einer Aktion zum Weltfrauentag an der Neuen Nationalgalerie.

Zwischen 14 und 16 Uhr werden 112 Aktivist:innen um das Gebäude der Neuen Nationalgalerie postieren. Sie tragen pinkfarbene fair share! T-Shirts mit dem Namen einer Künstlerin der Avantgarde, die nicht in der Schausammlung vertreten ist, dort aber aufgenommen werden könnte. Unter Schausammlung werden die Kunstwerke verstanden, die in der Neuen Nationalgalerie in der ständigen Präsentation vertreten sind.

Viele der 112 Künstlerinnen für die wir Aktivist:innen stehen und deren Namen für auf unserem T-Shirt tragen, sind mit Kunstwerken in den Sammlungen der Berliner Museen vertreten, jedoch werden ihre Arbeiten nicht gezeigt, sondern im Archiv gelagert. Nur ca. 12% der gehängten Kunstwerke in der Neuen Nationalgalerie stammen von Künstlerinnen.

Continue reading

Entstehung Aquatinta Radierung Dämon und Engel, 15 x 20 cm, Unikatdruck, Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Welche Bedeutung besitzt eine Teufelsengel Radierung? – Aquatinta Radierung von Susanne Haun

Jede Künstlerin schöpft aus einem Erfahrungsschatz, den sie abruft, der manchmal selbstständig in die Kunstwerke einfließen.

Bei Susanne Haun gehören Flügel und Hörner zu diesem Schatz genau wie Perlenketten und Kreuze. Runde Formen (dazu gehört auch der Busen), Bewegung und Farbe gehören ebenso zum Bildwerk von Haun.

Die Radierung ist in einer Auflage von 8 Blättern und zwei e.a. gedruckt.

Ungeschmickt in Arbeitsklamotten hat Meike Lander, meine Praktikantin, mich beim Drucken an der Radierpresse gefilmt, mit den Fotos und den kleinen Filmen, die ich beim spannenden Augenblick des Abhebens des Papiers vom Druckstock selbst gedreht habe ist so ein interessantes kleines Filmchen entstanden.

Continue reading

1 2 3 12