Susanne Haun

Ein Hoplit aus Athen – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 6. Dezember 2017

 

Geplant war es nicht, ich habe mir in Athen einen Wunsch erfüllt, den ich schon lange in mir trage.

Im Museumsshop des Poseidontempels (Reisebericht folgt später im Monat) wurden Abgüsse von Antiken Köpfen verkauft. Vorweg standen die üblichen Verdächtigen: Athene, Aphrodite, Poseidon etc. pp.

Gerda zeigt eine schöne Auswahl an Köpfen aus dem Archäologischen Museum Athen in ihrem Blog (siehe hier).

 

Mein Hoplit (c) Zeichnung von Susanne Haun

Mein Hoplit (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Ganz unten in einer Vitrine zu meinen Fußen schaute mich ein Hoplit an, der Helm zerbrochen, sein Kopf freigelegt und ich wusste, dass er der meine ist! Für ihn hätte ich sogar meine Kleidung in Athen gelassen 😉 . Ich konnte ihn zu einem erschwinglichen Preis mitnehmen. Hier in Berlin hätte ich für einen Abguß dieser Größe gut und gerne das Fünffachen bezahlt.

Ein Hoplit war ein Angehöriger der Haupttruppe der griechischen Heere der archaischen und klassischen Zeit.

Mein Hoplit hat sogar ein Zertifikat vom Ministerium für Kultur und Wissenschaften. Er ist die Inv.Nr. 1934 des archäologischen Nationalmuseums und nennt sich Marmorkopf eines Kriegers aus dem Aphaiatempel in Ägina. Um 500 v. Chr.#

 

 

 

_______________________

² https://de.wikipedia.org/wiki/Hoplit , 6.12.2017, 13:58 Uhr
(altgriechisch ὁπλίτης hoplítēs von ὅπλον hóplon‚ Kriegsgerät, schwere Waffen, schwere Rüstung, Schwerbewaffnete‘)

 

 

%d Bloggern gefällt das: