Susanne Haun

Ich nenne sie Maggie – Objekt von Susanne Haun

Posted in Ojekt, Zeichnung by Susanne Haun on 20. Juni 2015

Der Arbeitstitel für mein Objekt ist „Maggie“.

Meine Dinge in meinem zweiten Atelier im Wedding - Foto von Susanne Haun

Die gute alte Maggie in meinem damaligen Atelier in der Martin-Opitz Strasse  – Foto von Susanne Haun

 

Vor einigen Jahren hatte ich eine Schaufenster-Hut-Puppe bei ebay ersteigert. Ich nannte sie Maggie. Bei einen meiner vielen Atelierumzüge verkaufte ich sie wieder bei ebay und habe sie seither jeden Tag vermisst. Ich verkleinerte mich damals räumlich und meinte, keinen Platz mehr für meine Maggie zu haben. Das stimmte auch. Aber trotzdem …. vielleicht hätte ich sie irgendwo zwischenlagern können….

Von den Proportionen sieht meine „neue Maggie“ fast so aus wie die Alte.

 

Entstehung von Maggie - Objekt Zeichnung von Susanne Haun

Entstehung von Maggie – Objekt Zeichnung von Susanne Haun

 

Es ist nicht einfach, den Torso zu bezeichnen. Heute habe ich auf der linken Torsohälfte einen Vogel gezeichnet und war stark am überlegen, wie ich den Kopf gestalten werden. Das Gesicht ist mir zu schön.

Die Schäden bezeichne ich deutlich sichtbar. Sie wirken für sich betrachtet abstrakt. Mehr als eine Abstrakte Vorstellung von unserem Gehirn besitzen wir leider auch nicht.

 

Entstehung von Maggie - Objekt Zeichnung von Susanne Haun

Entstehung von Maggie – Objekt Zeichnung von Susanne Haun

Entstehung von Maggie - Objekt Zeichnung von Susanne Haun

Entstehung von Maggie – Objekt Zeichnung von Susanne Haun

 

Der Schaden ist sichtbar – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Objekt, Zeichnung by Susanne Haun on 15. Juni 2015

Kontinuierlich arbeite ich am Torso.

Die Schäden, die meine Schaufensterpuppe genommen hat, sind sichtbar. Wichtig ist es für mich, sie bewusst in mein Werk einfliessen zu lassen. Die Schäden sind vor der Kunst entstanden und bestimmen sie mit und nicht umgekehrt. Sie sind ein wichtiges Element der Arbeit.

Zerstörung Torso mit Kopf - Zeichnung auf Objekt von Susanne Haun

Zerstörung Torso mit Kopf – Zeichnung auf Objekt von Susanne Haun

Ein weiteres Element ist der Titel des Werks.

Sie ist nun keine Schaufensterpuppe mehr, sie wird zu Kunst alleine deshalb, weil ich es sage und weil ich Künstler bin. Ich bräuchte sie im Sinne Duchamps nicht bearbeiten und sie wäre schon Kunst. Aber in dem Fall war mir das alleinige Erheben zur Kunst zu wenig. Das Schwarz des Torsos war so mächtig, dass alle Linien verloren gingen. So war für mich das Weiß ein Muß.

Torso mit Kopf - Zeichnung auf Objekt von Susanne Haun

Torso mit Kopf – Zeichnung auf Objekt von Susanne Haun

Der Kopf auf dem Torso ist zerschmettert. Das Gehirn des Menschen ist sein höchstes Gut, sein Heiligtum. Dort sitzt der Mensch in seiner Ausprägung selber. Im zeitgenössischen Film wird dieses Thema oft ausgeschlachtet, ich denke da an „Source Code“ oder den Klassiker „Die Matrix“. So möchte ich den Titel in diese Richtung denken:

„Das höchste Gut des Menschen“ (Das Wort Gut ist mir philosophisch zu stark anders bewertet)

„Das Heiligtum des inneren Menschen“ (Das Wort Heiligtum ist mir zu religiös.)

Ich bin am Überlegen und Sammeln.

Das 13. Tierkreiszeichen – der Schlangenträger Ophiuchus – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Sternzeichen, Zeichnung by Susanne Haun on 17. August 2012

Ich kannte das 13. Tierkreiszeichen der Schlangenträger, auch Ophiuchus genannt, nicht.

Bis mir das Lehrbuch „Welcher Stern ist das?“ aus dem Kosmosverlag in die Hände gefallen ist. So habe ich erfahren, dass die Sonne vom 29. November bis zum 18. Dezember das Sternbild Schlangenträger durchwandert.

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

In der Mythologie stellt der Schlangenträger Äskulap dar und ist der Sohn des Apollon und seiner Geliebten Koronis.

Als Erwachsener war er ein großer Heiler. Nach ihm ist der schlangenumwundene  Äskulapstab benannt, der das Symbol der Ärzte ist.

Da ich gerade keine Schlange im Haus hatte ( 😉 ), habe ich mir mit einem kleinen Trick geholfen. Ich habe mir einen Gürtel um die Hand gewickelt und beides gezeichnet, bis ich mir dann zeichnerisch eine Schlange um den Arm gelegt habe. Denn mit was trägt der Träger? Natürlich mit der Hand!

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Schlangenträger Ophiuchus 24 x 32 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Hier noch ein Termin: Ihr findet mich, Kerstin Mempel und unter anderem auch die Sternzeichen vom 17. – 19. August 2012 in Hamburg Bergedorf.

Dort findet die vision sternwARTe statt. Seht hier den Link. Frank Koebsch hat hier vom letzten Wochenende der ARTvision berichtet. Es werden Arbeiten von ,  Susanne Haun, Petra Rau, Kerstin Mempel und Frank Koebsch zu sehen sein und am Freitag könnt ihr auch unseren Galeristen Karsten Peters antreffen.

Die Öffnungszeiten sind Freitag von 18 bis 23 Uhr, Samstag von 12 – 23 Uhr und Sonntag von 10 – 20 Uhr.

Die Sternwarte ist auf dem Gojenberg in Bergedorf.
So kommt ihr am besten zur Sternwarte.
Mit der S 2 oder S 21 bis zum Bahnhof: Hamburg Bergedorf.
Dann links halten um den Bahnhof Bergedorf rückwärtig zu verlassen, da im vorderen Bereich dieser gerade umgebaut wird.
Es gibt 2 Buslinien die zur Sternwarte fahren.Die Linie 135 und 335.

For my english reader:
I didn’t know the 13. Zodia, the snake carrier. Than I found a schoolbook with informations about him. In mythology ist the snake carrier Asclepius the sun of Apollon and his mistress Koronis.
As he was an adult, he was a big healer. The Aesculapian staff based on his name.

Das 13. Tierkreiszeichen – der Schlangenträger Ophiuchus – Zeichnung von Susanne Haun

%d Bloggern gefällt das: