Susanne Haun

Fingerübungen gehören nicht in die Öffentlichkeit? – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Stillleben, Zeichnung by Susanne Haun on 12. Februar 2018

 

Kennt ihr das? Den ganzen Tag faul sein? Dazu braucht es Zeit!

In Bücher zu blättern, ohne zu lesen, arte schauen, ohne vorigen Plan was läuft, einschlafen, kochen, essen ….

Irgendwann erreichte mich dann das schlechte Gewissen und ich zeichnete wenigstens die Kaffeetassen auf dem Tisch, ohne meinen Fluß an Faulheit und Entspannung zu unterbrechen.

Ich möchte mit dem Zeichnen der Tassen mein Verhälnis zu Architekturstudien verbessern. Ich bin, wie ihr wißt, kein Freund von geraden Linien, die sich in Fassaden, Säulen und Hochhäusern wiederholen. Zehn gleich Fenster zu zeichnen sind mir schon ein Greul und die Langeweile schlechthin.

Trotzdem ist diese Eigenschaft (oder Nicht-Eigenschaft) ein Teil von mir und deshalb zeige ich euch hier meine Fingerübungen. Was macht ihr mit euren Fingerübungen? Zeigt ihr sie? Schmeißt ihr eure Fingerübungen gleich weg?

 

 

Fingerübungen – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Portraitmalerei, Zeichnung by Susanne Haun on 8. November 2016

 

Neulich sagte eine Galeristin zu mir, man solle nicht jede Fingerübung zeigen sondern nur die Sahnehäubchen. Ich glaube, das Widerspricht meiner täglichen Blog-Philosophie.

 

 

%d Bloggern gefällt das: