2007: Sitzender Akte auf grün- Zeichnunge von Susanne Haun - 60 x 80 cm - Acryl und Ölkreide

Zitat am Sonntag – Rita Mae Brown

Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Rita Mae Brown

„Trotzdem leben.
Mit Lust.
Tun, was wir zu tun haben –
und zwar jetzt.
Wir werden noch lange genug tot sein.“

Rita Mae Brown, *1944, US amerikanische Schriftstellerin und aktivistin der lesbischen Frauenbewegung

Quelle: Das Zitat habe ich dem Harenberg Kalender 365 Frauen wie wir von 2020, 12.11. entnommen.

Continue reading

Selbstportraitkalender 19.7. - 31.7.2019, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Zitat am Sonntag – Andreas Pflüger

Januskopf (c) Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Andreas Pflüger

„Kompromisse sind der Tod jeder Kunst.“

Andreas Pflüger, 1957 geboren. Zu seinen Werken gehören Theaterstücke, Drehbücher für Kino- und Fernsehfilme, Hörspiele und Romane.

Quelle: Von Gantenbein zu Frankenstein, Teil 1
https://www.logbuch-suhrkamp.de/andreas-pflueger/von-gantenbein-zu-frankenstein-teil-eins/ , 1.11.21, 10:00 Uhr.

Es ist nicht einfach, für einen Kompromiss eine Zeichnung oder ein Gemälde zu finden.
Ich finde, eine Januskopf spiegelt die Auseinandersetzung mit dem eigenen Inneren gut wieder. Auch, wenn Janus der römische Gott des Anfangs und des Endes war und in der römischen Zeit bekannt, ist von meinem Verständnis in diesem doppelten Kopf die Auseinandersetzung mit sich selbst zu sehen.

Continue reading

Nacht gewölbter Himmel (c) Lichtzeichnung von Susanne Haun

Zitat am Sonntag – Hannah Arendt

Nachtgewölbter Himmel (c) Lichtzeichnung von Susanne Haun zum Gedicht von Hannah Arendt

„Sanftmut ist
im Nacht-gewölbtem Himmel,
wenn die Ferne sich
der Erde anbequemt.“

Hannah Arendt, 1906 – 1975, Philosophin, politische Theoretikerin und Publizistin.

Quelle: Arendt, Hannah, Ich selbst, auch ich tanze, Die Gedichte, aus: Schwere Sanftmut, München 2015, S. 75.

Continue reading

Das Alter - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 30 cm - Tusche auf Bütten

Zitat am Sonntag – Charles-Louis de Montesquieu

Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Charles-Louis de Montesquieu

„Unglückliche Lage der Menschen!
Kaum ist der Geist zu seiner vollen Reife gelangt,
so fängt der Körper an, schwach zu werden.“

Charles-Louis de Montesquieu, 1689 getauft, 1755 gestorben, französischer Schriftsteller, Philosoph und Staatstheoretiker der Aufklärung.

Quelle: Abreißen, loslassen, Kalender 2019, Diogenes, Sonntag, 22. September 2019

Continue reading

Herbst - Zeichnung und Foto von Susanne Haun (c) VG Bild Kunst, Bonn 2008

Zitat am Sonntag – Pavel Kosorin

Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Pavel Kosorin

„Der Herbst ist die Jahreszeit,
in der die Natur die Seite umblättert.“

Pavel Kosorin, *1964, tschechischer Journalist und Humanist

Quelle: GartenFlora, November 2021, 73. Jahrgang, Berlin 2021, Seite 32.

Die Pariser Galerie Singulart zum Gemälde:
„Hauns Atelier ist voller gesammelter Blätter, Kastanien, Bucheckern, Zweige und ähnliches, was sie auf ihren Spaziergängen sammelt. Das Gesammelte wird sowohl in ihren Zeichnungen als auch in ihren Gemälden verarbeitet. Am Herbst mag sie die warmen Töne, mit denen das Gesicht der Betrachter:in in die Augen schaut als wolle es uns sagen: „Der Herbst ist da!“.
Auch hier verwendet Haun ihr bevorzugtes Material: Tusche. Geschickt wechseln sich so Acrylflächen mit Tuschelinien ab und schaffen Bewegung im Bild.“

Continue reading