Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Die Qual der Wahl – eine neue Homepage – Susanne Haun

Ein, mein ewiges Thema: eine neue Homepage!
Ich verstehe selber nicht, warum es mir so schwer fällt, meine eigene Homepage zu entwickeln.

Meine Homepage soll meine Visitenkarte sein, d.h. meine Kunst und meine Texte zur Kunst – mein Artist Statement – auf das Wesentliche reduziert.

Am liebsten möchte ich die Seite selber entwickeln. Dazu habe ich mir das Tool Magix Web Designer 9 ausgesucht. Hier seht ihr meinen Arbeitesbereich und meine Startseite bei Magix. Es ist alles mit dem Tool machbar, aber es macht auch viel Arbeit. Je flexibeler ein Programm ist, desto mehr muss der Entwickler auch festlegen.

Arbeitsplatz Homepage erste Seite Eigenentwicklung
Arbeitsplatz Homepage erste Seite Eigenentwicklung

Mir gefällt der Aufbau so sehr gut. Leider funktioniert der mouseover noch nicht und ich habe auch noch keine Vorstellung warum nicht. Reel gesehen kostet mich das mindestens einen Tag Forscherzeit. Will ich diese Zeit für meine Homepage „opfern“? Es wird nicht die letzte kniffelige Frage sein, die ich mir in diesem Zusammenhang stellen muss.

Ich diskutierte die Frage letzte Woche mit Anna-Maria Weber vom Blog AugenZeugeKunst (video bewegt kunst) bei einem Kaffee und sie fragte mich, warum ich nicht einfach WordPress für meine Homepage benutze, wo ich mich dort doch so gut auskenne und mich zuhause fühle.

WordPress ist mir wiederum zu star. Ich habe keine Möglichkeit, eigene Ideen umzusetzen. Ich muss mich in den vorgefertigten Themen bewegen.

Da mich diese Frage nun schon fast zwei Jahre bewegungslos in Sachen Homepage macht, habe ich einfach begonnen, meine Startseite auch in WordPress umzusetzen und ich erhielt folgendes Ergebnis.

Vorschaue erste Seite Susanne Haun mit WordPress
Vorschaue erste Seite Susanne Haun mit WordPress

Klassisch, quadratisch, praktisch, gut….. aber doch lange nicht so eindrucksvoll wie die Startseite bei magix. Wenn ihr auf die WP-Startseite drückt, vergrößert sich das Foto und ihr seht, dass dem ganzen ein gelungenes hellgraues Raster unterlegt ist.

Hier ist der Link zu der entstehenden WordPress-Homepage von mir.

So ist im Moment der Stand der Dinge und ich denke nach und versuche ZEITNAH eine Entscheidung zu treffen, welche Homepage Idee ich weiter verfolge.

Wenn ich an meinen inneren Schweinehund denke, dann denke ich … WordPress WordPress WordPress…..

Ach ja, meine jetzige Homepage unter www.susannehaun.de hat mein Sohn in seinem Praktikum an der TU Berlin entwickelt, mal so schnell in drei Wochen hat er mit meiner Kunst html gelernt. Aber mit dem Erstellen ist es ja nicht getan, die Homepage muss auch gepflegt werden. Und das fällt mir in html sehr schwer!

For my english speaking reader:
I think about my new homepage. My homepage is my business card in the www. I want to minimized there the information about my art. It’s difficult do choose a tool to make them.

Das äthiopische Buch Henoch · Engel · Illustration · Zeichnung

Das Buch Henoch – Semjasa, ihr Oberster – Zeichnung von Susanne Haun

Dies sind die Namen ihrer Anführer: Semjasa, ihr Oberster, Urakib, Aramee, …“
Das Buch Henoch

Semjasa, ihr Oberster - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 15 cm - Tusche auf Bütten
Semjasa, ihr Oberster - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 15 cm - Tusche auf Bütten

Weiter Zeichnungen zum Buch Henoch könnt ihr hier sehen. Da alle Artikel zum Thema angezeigt werden, müßtet ihr nach unten scrollen. 🙂 Mein Ziel ist es wieder ein Künstlerbuch zu schaffen, wie ich es schon beim Alten Mann und das Meer tat – siehe hier.

Neben dem Buch Henoch arbeite ich an meiner Homepage.
Bei einem waren sich alle 9 Marketingkurse (siehe meinen Artikel hier) einig:
Meine Homepage ist mein größter Schwachpunkt und als ich dann auch noch die Bestätigung von einer Galeristin erhielt, wußte ich, nun wird es Zeit, ich muss daran arbeiten.

Natürlich gehört die Homepage nicht gerade zu meinen Lieblingsaufgaben.
Ja, ich werde sie jetzt neu gestalten. Ich weiss ja auch, dass sie wirklich nach 12 Jahren veraltet und völlig unübersichtlich ist. Noch dazu hatte ich wirklich gar keine Lust, mich darum zu kümmern und meine neuen Arbeiten sind darauf definitiv gar nicht zu finden.
Was ist das für eine Visitenkarte!

Aber vor der Entscheidung eine Zeichnung zu beginnen oder meine Homepage zu gestalten gewann jeden Morgen aufs neue meine Feder und nicht meine Mouse.

Ich habe in der Vergangenheit einige Domains reserviert und immer wieder eine Weiterleitung auf mein susannehaun.de eingerichtet. Darunter gehört die Domain grafikedition.de
Hier entwickle ich meine neue Homepage und hier könnt ihr gerne den Stand der Dinge schmulen:
www.grafikedition.de

Wenn ich dann fertig bin, werde ich die grafikedition.de auch auf mein susannehaun.de übernehmen.

Marketing · Tiere · Zeichnung

Ein Falke und eine neue Homepage? – Zeichnung von Susanne Haun

Ein Falke fliegt über das Land und behält einen Überblick.

Kopf des Falkens - Zeichnung von Susanne Haun
Kopf des Falkens - Zeichnung von Susanne Haun

Ich bin gestern früh ins Bett gegangen und wieder früh aufgestanden und lasse das Gespräch mit Frank Köbsch Revue passieren.

Wir haben über Homepages gesprochen. Das war in der letzten Zeit auch ein laufendes Thema zwischen Andreas und mir.

Unserer 3 Hompages waren und sind inzwischen so ca. 10 Jahre alt, und vom Design völlig veraltet. Martina Mattern hat Andreas den Wunsch erfüllt und seine Homepage neu gestaltet. Auch schreibt sie für ihn dem Google Blog.

Frank und Hanka Koebsch Homepage findet ihr hier.

Frank will wie Martina ein Baukastensystem für eine neue Homepage benutzen will aber alle alten Seiten einfach stehen lassen! Andreas hat seine alte Seite verworfen und eine Weiterleitung von seinem http://www.andreasmattern.com zur neuen Homepage eingerichtet.

Falke - Zeichnung von Susanne Haun - 50 x 32 cm - Tusche auf Bütten
Falke - Zeichnung von Susanne Haun - 50 x 32 cm - Tusche auf Bütten

Ich habe vor allem deshalb nicht mit einer neuen Homepage angefangen, weil sich auf meiner alten Seite (siehe hier) so viele Informationen befinden, und die wieder auf einer neuen Homepage zu integrieren — ehrlich gesagt, schon bei dem Gedanken daran habe ich keine Lust dazu.

Ich habe die Befürchtung, dass mehrere Internetpräsentationen kontraproduktiv sind. Welche geben ich bei Bewerbungen in Galerien an? Da denke ich sofort an die Werbung von dem einen Telefonanbieter, wo die Frau am Morgen 10 Telefonnummern an den Spiegel schreibt, damit ihr Lover sie anrufen kann.

So habe ich heute beim Zeichnen kein Hörspiel gehört sondern nachgedacht.