Susanne Haun

sammenzu – zeichnen mit Jürgen alias Buchalov – Susanne Haun

Posted in Projekt sammenzu, Zeichnung by Susanne Haun on 28. März 2015

Heute stellt mir Jürgen (siehe hier) erstmal seine letzten Fragen!

Das nächste mal sehen Jürgen und ich uns erst im Juli. Er kommt im Rahmen seiner Buchalov Freunde Tour auch in Berlin vorbei.

Jürgen fragt (c) Foto von M.Fanke

Jürgen fragt (c) Foto von M.Fanke

Jürgen fragt:

„Was sagt ihr zu meinen Bildern?

Fühlt ihr Euch hier in “Zelle k5″ wohl?

Kann ich meinen Beitrag zum Projekt “Energielinien” leisten?

Seid Ihr zufrieden mit dem selbstgebackenen Kuchen?

 Wie differenziert sehen Männer Frauen und Frauen Männer?

Kann Kunst heilen?“

Also eine Frage kann ich dir sofort beantworten, Jürgen: Der Kuchen hat hervorragend geschmeckt.

 

sammenzu  (c) Zeichnung von S.Haun und H.Küster 0016

sammenzu (c) Zeichnung von S.Haun und H.Küster 0016

 

Die Männer / Frauen und Frauen / Männer Geschichte hat uns während meines gesamten Aufenthalts beschäftigt.

Oft hoffe ich, dass sich das Thema langsam überholt, aber es scheint so, als ob es immer wieder hochkommt. Es ging um meinen Salon und dass so wenig Männer den Salon besuchen. Bei Jürgen war das anders. Seinen Salon besuchen auch Männer.

Nun stelle ich mal ein paar Fragen dazu:

Vielleicht besuchen Jürgens Salon mehr Männer, weil ein Mann einlädt?

Sind meine Themen zu fraulich?

Ich bin etwas ratlos, denn ich fände es schön, auch Männer zu meinem Salon begrüßen zu können.

 

sammenzu – zeichnen mit Jürgen alias Buchalov – Susanne Haun

Posted in Kunstgeschichte, Projekt sammenzu, Zeichnung by Susanne Haun on 26. März 2015

Jürgen (siehe hier) fragt: „Welchen Stellenwert hat die Zeichnung heute?“

Jürgens Fragestunde (c) Foto von Susanne Haun

Jürgens Fragestunde (c) Foto von Susanne Haun

 

Die Zeichnung ist meines erachtens beliebter den je. Wir finden sie überall: in Sammlungen, in Ausstellungen, bei saatchi, in allen Foren. Was meint ihr?

Ehrlich gesagt mache ich mir wenig Gedanken um den Stellenwert der Zeichnung heute. Ich zeichne einfach.

Wenn ich mir Gedanken um Zeichnungen mache, dann von der künstlerischen oder kunstgeschichtlichen Seite aus.  Ich werde meine Bachelorarbeit über eine Zeichnung aus dem Berliner Kupferstichkabinett schreiben.  Da wird mich dann eher interessieren wie der Stellenwert der Zeichnung in der Vergangenheit war, vielleicht kann ich es dem heutigen Stellenwert gegenüberstellen. Mal sehen.

Zur Zeit sind meine fachlichen Gedanken im Kosmos gebunden.

 

sammenzu (c) Zeichnung von S.Haun und H.Küster 0012

sammenzu (c) Zeichnung von S.Haun und H.Küster 0012

 

 

Antwort an Roswitha aus der Mensa des KHI der FU – Foto von Susanne Haun

Posted in Foto by Susanne Haun on 24. April 2014

Gestern sah ich Roswithas Mensa Essen aus den 70ziger Jahren auf dem Tisch – nein – auf dem Foto.

Heute nahm ich mit einer Kommilitonin in der Mensa des KHI der FU (Kunsthistorisches Institut der Freien Universität) einen Imbiß zwischen den Vorlesungen ein.

Das sind digitale Fotos, aufgenommen mit meinem Samsung Galaxi S2.
Bei uns fliegen keine Flugblätter mehr durch den Speisenraum, alle schauen angespannt in ihr Handy, Tablet oder Laptop – manche REDEN sogar miteinander!

Eines ist gleich geblieben: die Pappbecher und das Plastik, auf dem das Essen kredenzt wird.
.

In der Mensa Mittags um 12 (c) Foto von Susanne Haun

In der Mensa Mittags um 12 (c) Foto von Susanne Haun

%d Bloggern gefällt das: