Susanne Haun

Die große Kunst oder Kitsch, ein Weihnachtsstern und der König von Dänemark – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 19. Dezember 2010

Was ist Kunst?
Picasso sagte dazu „Wenn ich wüßte was Kunst ist, würde ich es keinem verraten.“

In regelmäßigen Abständen kommt diese Dikussion zwischen Künstlern, Sammlern, Kunstliebhabern und Interessierten zum Vorschein.

Ich habe mir heute den Weihnachtsstern von meinem Fensterbrett und ein archäologisches Foto mit den Überresten eines Männerkopfes aus einem Grab in Deal bei Kent (2. Jh. v. Chr.) vorgenommen.

Weihnachtsstern - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Weihnachtsstern - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Für beide Motive nahm ich dasselbe Papier, dieselben Tuschen, dieselben Federn.
Ist das eine Kunst und das andere Kitsch? Nur aufgrund des Motives?

Hamlet - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Hamlet - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 20 cm - Tusche auf Bütten

Im Facebook sagte Lothar Pues: „Früher hat man geglaubt, dass grosse Kunst allein aus Traumata und Depression entsteht. In der aktuellen Phase des Kapitalismus erkennt man in der erotischen und sozialen Frustration die einzig verbliebene ökonomische Kraft.“

Ich stelle mir dazu die Frage „Ist es wichtig, einen Grund für die Entstehung der grossen Kunst zu finden? Entsteht sie nicht aus dem Künstler heraus und könnte auch grosse Kunst nicht einfach aus purer Freude entstehen?“

Lothar Pues meinte daraufhin, das das vielleicht auch irgendwie kitschig klingt, kitsch als etwas dass sich über etwas legt.

Ich denke immer wieder über diese Fragen nach – seid Jahren schon. Ich finde immer wieder Puzzleteile zur Lösung aber ich habe die Lösung noch nicht.

Wie geht es euch? Wißt ihr was Kunst und was Kitsch ist?

%d Bloggern gefällt das: