Abstrakt · Aquarell · Buntstifte · Portraitmalerei · Skulptur · Tagebucheintragung · Tiere · Tierportraits · Zeichnung

Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 25.10.2020, Laokoon, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Ich wollte es wissen! Wie ist es, wieder mit Tusche und Aquarell zu zeichnen bzw. malen.

Es hat mich glücklich gemacht einen Teil der berühmten Laokoon Gruppe mit Feder, Tusche und Aquarellfarben zu malen. Es ging mir tatsächlich auch viel leichter von der Hand als die polychromos Buntstift Bilder.

Die Erfahrung der Materialien sitzt sehr tief in meiner Hand.

Zur Laokoon Gruppe gibt es einen ausführlichen Bericht auf Wikipedia (-> Klick) mit vielen Quellenangaben. Ob die Quellen gut sind, das mag ich nicht beurteilen. Mir ist aus dem Grundkurs Kunstgeschichte im Kopf geblieben, dass der Augenblick des Todes dargestellt wird, was bis dahin einzigartig war.

Blumen und Pflanzen · Engel · Radierungen · Tiere · Zeichnung

Auch Engel lassen sich gerne tragen – Aquatinta Radierung von Susanne Haun

2-10, Auch Engel lassen sich gerne tragen, 29,5 x 19,5 cm, 38,5 x 26 cm, Hahnemühle 300g, weiß matt, Kuperdruckpapier, Aquatinta von Susanne Haun
2-10, Auch Engel lassen sich gerne tragen, 29,5 x 19,5 cm, 38,5 x 26 cm, Hahnemühle 300g, weiß matt, Kuperdruckpapier, Aquatinta von Susanne Haun

Es war Ende Juli als ich mit der Radierung Auch Engel lassen sich gerne tragen begann (-> Klick). Micha schaute auf die Strichätzung und sagte spontan, dass es sich hier wohl um Krebsfrauen im Meeresdickicht auf Drachen mit vielen Flügeln handeln müsse. Ich habe mich über diesen Titel amüsiert aber dann doch einen anderen gewählt.

Ich bin noch am Ausprobieren der neuen Möglichkeiten, die mir der Upgrade meines WordPress Accounts bietet. Es gibt neue Arten, mehrere Bilder in Galerien anzuzeigen, darunter auch die folgende, die mir zum Zeigen einer Auflage als passend erschien. Wenn ihr auf das einzelne Bild klickt, dann wird es groß dargestellt und die Schrift wird unter dem Bild angezeigt.
Diese Radierungen habe ich schon vorab Sammlern meiner Kunst angeboten und einige verkauft. Wer gerne eine der noch „zu habenen“ Aquatinta Radierungen käuflich erwerben möchte, der folge einfach dem Link auf meiner Verkaufseite hier im Blog (->klick).

Eine Radierung zu erstellen ist sehr aufwendig und die Künstlerin der Künstler benötigt handwerkliche Kentnisse und eine Radierpresse dazu.
Deshalb radiere ich sehr gerne, da sich hier der Schöfpungsgeist mit der handwerklichen Fähigkeit trifft.
Anbei habe ich euch noch einige Fertigungsfotos der Radierung:

Ausstellung · Blumen und Pflanzen · Verkauf über Singulart · Zeichnung

Die Welt von Singulart – Katalog – Susanne Haun

 

Susanne Haun im Katalog der Pariser Galerie Singulart, Foto selbst (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Susanne Haun im Katalog der Pariser Galerie Singulart, Foto selbst (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Vor einigen Tagen fand ich Post aus Paris in meinem Briefkasten.

Welch‘ eine Überraschung!

Die Pariser Galerie Singulart sendete mir den aktuellen Katalog des Hauses. Auf Seite 44 ist groß meine Zeichnung Das Innere der Tulpe abgebildet.

Der Katalog ist mit Die Welt von Singulart betitelt und richtet sich an Kunstsammlerinnen und Kunstsammler. Die Mitbegründerin der Galerie, Vera Kempf schreibt im Vorwort:

„… der Erwerb eines Kunstwerks ist voller magischer Momente: das Gefühl das einen überkommt, wenn man sich in ein Kunstwerk verliebt, die Aufregung, sobald man sich für den Kauf entschieden hat und dann die gespannte Ungeduld beim Warten, bie es endlich zuhause ankommt und man es aufhängen kann. (…) Ich lade Sie ein, mithilfe dieses Katalogs eine kleine Auswahl unserer vielfältigen Talente, die wir mit Stolz auf Singulart repräsentieren, zu entdecken.

 

Das Innere der Tulpe - 23 x 31 cm - Tusche auf Burgung Hahnemuehle Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun
Das Innere der Tulpe – 23 x 31 cm – Tusche auf Burgung Hahnemuehle Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Hier  entlang (-> Klick) geht es zu meiner Zeichnung in der Pariser Galerie Singulart. Ihr könnt einfach die virtuellen Galerieräume betreten und  in 15 Fotos und Text die Tulpen näher betrachten. Viel Spaß dabei!

Hier (-> klick) geht es lang, wenn ihr alle Kunstwerke des Katalogs betrachten wollt.

Vor kurzem bin ich von Annika Nein von Singulart interviewt worden. Wenn ihr das Interviwe lesen wollt, dann folgt einfach dem Link (-> klick)

Ich beantworte die Fragen:

Wann wussten Sie, dass Sie Künstlerin werden wollen?

Würden Sie uns von Ihren künstlerischen Einflüssen erzählen, welche Künstler haben Sie inspiriert?

Würden Sie uns über Ihr derzeitiges Projekt erzählen – woran arbeiten Sie?

Was würden Sie Ihrer Meinung nach tun, wenn Sie nicht Künstlerin geworden wären?

Haben Sie auf Singulart andere Künstler entdeckt, deren Kunst Sie schätzen oder gar bewundern?

Welchen Rat würden Sie jungen Künstlern geben, die gerade anfangen und versuchen Fuß zu fassen?

 

Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun in ihrem Atelier in Berlin Mitte (c) Foto von M.Fanke

 

___________________

Kempf, Vera (Hrsg.), Die Welt von Singulart, Katalog, Paris 2020, S. 44.

 

Foto · Kunstgeschichte · Stillleben · Tip · Zeichnung

Hinter den Kulissen von @bakingcris ( Cristina Bonadonna Wiedebusch) – Susanne Haun

 

Susanne Haun hinter den Kulissen von @bakingcris
Susanne Haun hinter den Kulissen von @bakingcris

 

Wer mir auf Instagram folgt, hat schon dort von meinem Besuch bei Cristina gelesen / geschaut (-> Klick):

@bakingcris , alias Cristina Wiedebusch (-> Klick) die die schönsten Torten zaubert. Wir kennen uns schon seit 2013 vom Studium. Ihr Thema waren die Utrechter Caravaggisten. Das Bild Die Befreiung Petri von Gerrit van Honthorst aus der berliner Gemäldegalerie war ihr Master Thema. Sieht man den Stillleben, die sie für ihre Torten kreiert, nicht ihr kunsthistorische Passion an?


Last week I was at @bakingcris , which conjures the most beautiful cakes. We know each other since 2013 from our studies. Her topic was the Utrecht caravaggists. One picture by Honthorst from the Berliner Gemäldegalerie was her master theme. Doesn’t her passion for art history show in the still lifes she creates for her cakes?

 

Hier einige fotografische Impressionen von diesem inspirierenden Tag:

 

 

Film · Leinwand · Portraitmalerei

Verwunschene Prinzessin im herbstlichen Seerosenteich – Gemälde von Susanne Haun

 

Verwunschene Prinzessin im Seerosenteich, Öl, Tusche und Acryl auf Leinwand, Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020
Verwunschene Prinzessin im Seerosenteich, Öl, Tusche und Acryl auf Leinwand, Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020

 

Susanne Haun erzählt Geschichten. So auch die 2006 entstandene Geschichte von der verwunschenen Prinzessin, die in einen Seerosenteich wohnt und wartet, dass ein Prinz sie retten wird.
Ihr Ausdruck ist nicht das Wort sondern das Bild. In Linien folgt sie der Prinzessin in den Teich, betrachtet ihre Heimat und lässt der Betrachterin, dem Betrachter Raum für die eigenen Wünsche und Träume.
Außergewöhnlich für Haun ist die Materialwahl Öl, das sie gekonnt mit Tusche und Acryl kombiniert. Dadurch erhält das Gemälde einen satten Glanz auf der Oberfläche.“

So steht es in der Beschreibung des Bildes in der Pariser Galerie Singulart. (-> Klick)

Ich male tatsächlich kaum mit Öl. Dieses Bild entstand mit „geliehenen“ Ölfarben. Ich wollte ausprobieren, wie sich diese Farben verarbeiten. Mir gefällt die Haptik und der Glanz des Bildes, ich überlege, ob ich mir ein paar Ölfarben kaufen sollte. Es reizt mich sehr.

 

 

Um das Spiel der Linien einzufangen, habe ich einen kleinen Videofilm mit meinem Handy gedreht. Es ist ein schnelles, expressives Video, aus der Hand gedreht und sehr ruckelig. Ich bin keine Videofilmerin und möchte mir die Zeit für den Perfektionismus im Filmen nicht nehmen.

 

Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 18. und 26.9.2020, Der Hase des Dürer – Zeichnung von Susanne Haun

Wenn die geneigte kunstaffine  Leserin / Leser an Nürnberg denkt, denkt sie oder er dann nicht sofort an Dürer und seinen Hasen?

Ein Meisterwerk, dass im Netz der Netze bewundert werden kann (-> klick).

Mit neuen Buntstiften habe ich mich zeichnerisch dem Hasen genährt. Vielleicht ist es auch eher ein Zwergkaninchen? Leider hatte ich kein Modell 😉 zur Hand. Vielleicht sollte ich auf den Kinderbauernhof gehen 😉

 

 

Ich besitze eine Kopie des Dürer-Hasen, eine Kaltnadelradierung, signiert. Leider kann ich die Signatur nicht lesen.

Vielleicht könnt ihr mir helfen? Wie heißt der Unbekannte, der diese Kopie fertigte?

Mein Vater, Glasermeister von Beruf, hat den Druck in einem goldenen Rahmen gerahmt. Ich mag das Bild mit Rahmung sehr, es hing neben der Vitrine meiner Eltern und beim Betrachten habe ich immernoch ein wohliges Gefühl.

 

 

Blumen und Pflanzen · Engel · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 16., 19. und 28.09.2020, Nach kräfigen Farben kuratiert – Zeichnung von Susanne Haun

.

Tagebucheintrag 16.09.2020, Was bedeutet das?, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 16.09.2020, Was bedeutet das?, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

.

Da ich nicht jeden Tag meine Tagebucheinträge, die ich zeichne, blogge, liegt neben meinem Arbeitsplatz eine große Auswahl an Zeichnungen und es macht mir Spaß zu schauen, welche Zeichnungen von welchen Tagen besonders gut zusammen passen. Es ist eine Kuration der Tagebucheintragungen.

.

Die heutigen Zeichnungen sind alle mit meinem Pilotfüller entstanden. Dieser Kaligraphiefüller hat eine Bandzugfeder und die doch recht dicke Linie lässt sich gut modelieren. Die Farben sind wie immer in den letzten Tagen mit Polychromos Bundstiften gesetzt.

 

 

.

 

 

Ich möchte euch hier an dieser Stelle darauf aufmerksam machen, dass meine Tagebuchzeichnungen auch verkaufe.

Eine Tagebuchzeichnung der Größe 20 x 15 cm, gerahmt in einem weißen Holzrahmen der Größe 30 x 40 cm mit Passepartout kostet 150 Euro inklusive Porto innerhalb Deutschlands. Habt ihr Interesse, schreibt mir gerne eine E-Mail mit dem Namen und Tagesdatum der Zeichnung.

Ihr erhaltet die Zeichnung per Rechnung, gerne könnt ihr auch mit paypal überweisen.

Es ist bald Weihnachten, vielleicht möchtet ihr ja eine Zeichnung von mir verschenken!

Ich arbeite daran, den Verkauf auf meinem Blog zu vereinfachen und einen Paypal Button zur Verfügung zu stellen.

.

.

Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 22. und 29. August 2020 – Was sagt eine Ampel aus? – Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Was sagt eine Ampel aus?

Ampelkoalition? Corona Ampel? Verkehrsampel? Eigene Ideen?

 

 

Tagebucheintrag 22.08.2020, Ampelkoalition, Coronaampel, Verkehrsampel, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 22.08.2020, Ampelkoalition, Coronaampel, Verkehrsampel, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

Tagebucheintrag 29.08.2020, Auf der Balz, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 29.08.2020, Auf der Balz, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

 

 

 

Landschaft · Portraitmalerei · Zeichnung

Tagebucheintragen 18. – 20. August 2020 – Ich male mir ein neues Gesicht – Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Tagebucheintrag 18.08.2020, Ich male mir ein neues Gesicht, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 18.08.2020, Ich male mir ein neues Gesicht, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Auf meinem Arbeitstisch häufen sich meine Tagebucheintragungen.

So habe ich beschlossen, euch auf einen Schlag gleich drei Zeichnungen zu zeigen und auch in den nächsten Tagen mehrer Tage zu bündeln.

„Ich male mir ein neues Gesicht!“ ist die Zeichnung vom 18.8., ich hatte eine Wand gestrichen und trotz Mütze und Arbeitskleider hatte ich überall spritzer!

In den anderen beiden Zeichnungen beschäftige ich mich mit der Natur.

Hat sie noch eine Chance? Wie wird sie sich durchsetzen, wie kann sie gegen den Klimawechsel, den Menschen ankommen?

 

 

 

Berühmt · Leinwand · Portraitmalerei

Gib mir Asyl im Paradies – Gemälde von Susanne Haun

 

Atelieransicht, Herbst, Asyl im Paradies, Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Atelieransicht, Herbst, Asyl im Paradies, Gemälde von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Dieses Gemälde von Susanne Haun ist sehr persönlich. Während die Künstlerin das Bild malte, hörte sie die Musik von der Band Silly speziel das Lied „Asyl im Paradies“. Die Sängerin Tamara Danz wusste zu der Zeit als sie das Lied sang schon, dass ihr Tod nahte. Den Text hörend weinte die Künstlerin beim Erstellen des Bildes. Die Tränen übertrugen sich sinnbildlich in die auf dem Bild laufende sepiafarbende Tusche.

steht es in der Objektbeschreibung der Pariser Galerie Singulart (-> Klick)

Noch heute kann ich das Lied von Tamara Danz nicht hören, ohne zu weinen und zu trauern. Hier könnt ihr das Lied auf youtube hören (-> klick)

Vor kurzem habe ich in der Augsburger Allgemeine Zeitung einen Artikel über die Performance Künstlerin Marina Abramovic gelesen.

Abramovics hat ihr Begräbnis schon geplant. Hier (-> Klick) könnt ihr den Artikel lesen. Wenn ich an meine Beerdigung denke, dann möchte ich das Lied hören. Naja, ich höre dann ja nichts mehr. Aber ich stelle es mir schön vor, wenn dieses Lied gespielt wird.