Leinwand · Verkauf · Was es sonst so gibt! · Zeichnung

Du hast ja gar keine Bilder auf deiner Homepage – Susanne Haun

Gestern bekam ich einen Anruf von einem Sammler meiner Kunst, der ganz entsetzt bemerkte, ich habe ja keine Bilder mehr auf meiner Homepage.

Selbstbildniss als Widder, 22 x 15 cm, Tusche und Acryl auf Zigarrenbrettchen, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020
Selbstbildniss als Widder, 22 x 15 cm, Tusche und Acryl auf Zigarrenbrettchen, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst Bonn 2020

Ein Internetauftritt gestalten

Seit ich vor kurzem den Tarif weines WordPress Blogs gewechselt habe, werden bei den Ergebnisslisten der Suchfunktion keine Bilder der Beiträge mehr angezeigt. Ich bemerke es am selben Tag wie mein Anrufer und war völlig abgenervt. Ich suchte auf meinem Blog ein bestimmtes Bild, dass ich über die google Funktion Verkauf anbieten wollte und fand es nicht, weil eben nur Text angezeigt wird.

Ich finde besagte Leinwand zurzeit nur auf meiner Präsenz der Pariser Galerie Singulart (-> siehe hier).

Wie sieht das Suchergebnis aus?

Seht selber: Wenn ihr dem Link (-> Klick) folgt, seht ihr, was ihr angezeigt bekommt, wenn ihr nach „Leinwand“ auf meinem Blog sucht

Ich habe diese Funktion selber immer genutzt, um Ausstellungen für bestimmte Themen zusammenzustellen.

Die nun mit der neuen Version von WordPress angebotene Suchfunktion ist für mich als Künstlerin nutzlos.

Und was nun?

Ergebnisseliste Suchbegriff Leinwand (c) Susanne Haun

Schnelle Hilfe

Da ich sicher etwas länger mit wordpress chatten muss, um dieses Problem zu beheben und Angesichts meines vollen Kalenders, habe ich kurzer Hand die Anregung meines Sammlers aufgegriffen, als erste Karteikarte meines Blogs den Folder „Bilder“ einzufügen und eine Auswahl aus der Mediathek meines Blogs hochgeladen. Ihr seht den Folder unten auf dem Foto.
Ich brauchte dazu keine Stunde Arbeit für die neue Seite, aber es ist halt eine Notlösung.

Habt ihr schon einmal die Seiten meines Blogs aufgerufen?

Seiten meines Blogs (c) Susanne Haun

Oben unter meinem Namen stehen Buttons, die zu den Seiten meines Blogs führen.

Hand auf’s Herz?

Habt ihr diese Seiten schon einmal aufgerufen?

In dem Workshop bei Kerstin Müller und Thorsten Uhle (siehe hier mein Blogbeitrag dazu) habe ich gelernt, dass ein Menü wie das meinige nur 7 Menüpunkte maximal enthalten sollte. Ich habe gleich 13 Punkte und beim Verkauf noch 3 Unterpunkte.

Es liegt also noch viel Arbeit vor mir!

Und ich will doch nur Kunst machen!

Ist das heute überhaupt noch möglich? Sich als Künstlerin ganz auf die Kunst zu konzentrieren?

Mein Präsentations- bzw. Galerieraum ist groß genug für die Leinwand für Grimma 450 x 200 cm (c) Foto von Susanne Haun
Mein Präsentations- bzw. Galerieraum ist groß genug für die Leinwand für Grimma 450 x 200 cm (c) Selbstfoto von Susanne Haun



Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2020 · Zeichnung

Selbstbildnisstagebuch 31.8. – 18.10.2020 – Susanne Haun

 

 

Selbstbildnisstagebuch 31.08. - 18.10.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Selbstbildnisstagebuch 31.08. – 18.10.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Ja!

Auch meine beiden Kalender füllen sich weiterhin mit Selbstportraits.

Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr.

Und jedesmal bin ich wieder anders. 😉

 

 

 

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2020 · Zeichnung

Selbstbildnisstagebuch 13.7. bis 30.08.2020 – Susanne Haun

 

 

Selbstbildnisstagebuch 13.7. – 30.8.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Selbstbildnisstagebuch 13.7. – 30.8.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

In diesem Zyklus von Selbstportraits in meinen Kalendern habe ich unbewusst einen kleinen Zeitsprung vorgenommen.

Warum ich am 6. August in der Woche vom 19. – 25. Oktober gezeichnet habe?

Ich weiß es nicht, es ist einfach passiert!

Ich finde, man merkt diesen Portraits an, dass ich sehr viel Arbeit in den letzten 6 Wochen hatte.

Was meint ihr dazu?

 

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2020 · Zeichnung

Selbstbildnisstagebuch 01.06. bis 12.07.2020 – Susanne Haun

 

 

Selbstbildnisstagebuch 1.6. - 12.7.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Selbstbildnisstagebuch 1.6. – 12.7.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Nein, ich vergesse meine Selbstbildnisse nicht, wie dieses Jahr entschieden mit Bleistift und mit Tinte (Füller).

Hier (-> Klick) sind die Beiträge mit den Portraits in den Kalendern von 2020.

 

 

 

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2020

Selbstbildnisstagebuch 13.4. bis 31.5.2020 – Susanne Haun

 

 

Selbstbildnisstagebuch 13.4. - 31.5.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Selbstbildnisstagebuch 13.4. – 31.5.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Ich bin heute des Schreibens müde und lasse meine Kalender – Selbstportraits des vergangenen Monats sprechen.

Nur soviel, ich habe die letzte Woche mit Links gezeichnet und dabei mit der rechten Hand gefilmt. 🙂

 

Bleistift Selbstportrait Kalender (17,5 x 12,5 cm):

 

 

Füller(Tinte)Selbstportrait Kalender (21,5 x 15 cm):

 

 

Mit Links gezeichnet:

 

 

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2020 · Zeichnung

Selbstbildnisstagebuch 18.3. bis 12.4.2020 – Susanne Haun

 

 

Selbstbildnisstagebuch 18.3. - 12.4. 2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Selbstbildnisstagebuch 18.3. – 12.4. 2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Nun habe ich tatsächlich ein zweites Selbstbildnisstagebuch angefangen.

Im ersten, was ich euch hier (klick) schon gezeigt habe, zeichne ich nur noch mit verschieden starken Bleistiften. Das Papier ist einfach zu dünn für Füllertinte.

Als ich an einem der letzten Tagen vor Corona Flyer in der Druckerei abgeholt habe, nahm ich mir einen Wochenkalender mit dickem Papier mit. Die Haptik der einzelnen Seiten ist leicht rauh nicht wie bei den üblichen Wochenkalendern glatt und dünn. Auch, wenn in dem Kalender überall Werbung der Druckerei steht, konnte ich nicht widerstehen, den Kalender für meine Füllerselbstportraits mitzunehmen.

Solong, ich verwende also dieses Jahr zwei Kalender für meine Selbstportraits und kann mit Ihnen der Frage nachgehen, ob das Material (Bleistift – Füller) einen unterschiedlichen Ausdruck meinerselbst hervorbringt.

 

Bleistift Selbstportrait Kalender (17,5 x 12,5 cm):

 

 

Füller(Tinte)Selbstportrait Kalender (21,5 x 15 cm):

 

 

 

 

Portraitmalerei · Selbstbildnisse · Zeichnung

Traditionell: Mein Geburtstags-Selbstportrait – Zeichnung von Susanne Haun

 

Lachendes Selbst, 30 x 40 cm, Tusche auf Aqarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Lachendes Selbst, 30 x 40 cm, Tusche auf Aqarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Alle Jahre wieder zeichne ich mich zu meinem Geburtstag selbst.

Nun, ja, nicht nur zu meinem Geburtstag, sondern auch sonst zeichne ich mich viel selber, wie die geneigte Leserin / Leser vielleicht weiß (siehe hier).

Dieses Jahr schaue ich ein wenig wie Cruella de Vil aus 1.001 Dalmatiner aus ;-). In der Regel zeichne ich mich mit geschlossenem Mund, heute aber war mir nach freudigem Lachen: Trotz Corona erreichten mich einige Pakete im hübschen Corona-Geschenkpapier 😉 , viele Anrufe, WhatsApps, Mails und Videotelefonate, herzlichen Dank an alle!

 

Susanne Haun, Geburtstagsfoto (c) Foto von M.Fanke
Susanne Haun, Geburtstagsfoto (c) Foto von M.Fanke

 

Selbstportraits der letzen Jahre:

8. April 2019 -> Link hier

8.April 2018 -> Link hier

8. April 2017 -> Link hier

8. April 2016 -> Link hier

8. April 2015 –> Link hier

8. April 2014 –> Link hier

8. April 2013 –> Link hier

8. April 2011 —> Link hier

8. April 2009 —> Link hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2020 · Selbstbildnisse

Selbstbildnisstagebuch 8.2. bis 17.3.2020 – Susanne Haun

 

Selbstbildnisstagebuch 08.02.2020 – 17.03.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Selbstbildnisstagebuch 08.02.2020 – 17.03.2020, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Anfang des Jahres habe ich mein 3. Selbstbildnisstagebuch begonnen.

Das erste Tagebuch von 2013 könnt ihr unter dem diesem privaten Link (klick) auf meinem Blog finden.

Mein Tagebuch vom letzten Jahr 2019 findet ihr unter diesem privaten Link (klick).

Für das neue Jahr 2020 (siehe hier privater Link) kaufte ich für meine Selbstportraits ein Kalender mit zwei Seiten pro Woche. Leider ist das Papier so dünn, dass die Tinte meines Füllers auf die Rückseite durchschlägt. Ich werde wohl noch einen zweiten Wochenkalender mit besseren Papier beginnen. Nächstes Jahr lasse ich mir einen Kalender mit sehr guten Papier von den BUCHmachern binden, das weiss ich schon!

 

 

 

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2020 · Selbstbildnisse · Zeichnung

Selbstbildnisstagebuch 1.1. bis 7.2.2020 – Susanne Haun

 

Anfang des Jahres habe ich das 3. Selbstbildnisstagebuch begonnen.

Das erste Tagebuch von 2013 könnt ihr unter dem diesem privaten Link (klick) auf meinem Blog finden.

Mein Tagebuch vom letzten Jahr 2019 findet ihr unter diesem privaten Link (klick).

Für das neue Jahr 2020 kaufte ich für meine Selbstportraits ein Kalender mit zwei Seiten pro Woche.

Ich wollte mich etwas von den täglichen Selbstportraits 2019 erholen. Heute zeige ich die ersten Arbeiten aus diesem Kalender. Wundert euch nicht über die Lücke in der Kontinuität, die fehlenden Portraits werden zu gegebener Zeit nachgereicht.

 

 

 

Portraitmalerei · Selbstbildniss Tagebuch 2019 · Zeichnung

Wo will ich in 25 Jahren stehen? Selbstbildnisstagebuch 28.11. – 31.12.2019 – Zeichnungen von Susanne Haun

 

Selbstbildnisstagebuch 18.11. – 31.12.2019, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Selbstbildnisstagebuch 18.11. – 31.12.2019, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Ich habe über die Weihnachtsfeiertage den Podcast „Jahresreflexion“ von Madame Moneypenny (siehe hier) gehört.

Genau das richtige Thema zum Jahreswechsel und für mich keine leichte Kost.

Wo will ich in 25 Jahren stehen?

In 25 Jahren bin ich 80 Jahre alt.

Habe ich mir vor 25 Jahren Gedanken über meine Ziele gemacht? Nein! Damals war ich 30 Jahre alt, mein Kind war gerade geboren und meine Fürsorge und Verantwortung galt ganz diesem neuen Erdenbürger. Ich dachte nicht weiter als bis zur nächsten Mahlzeit meines Kindes und den täglichen Spaziergang mit ihm.

Wo also möchte ich 25 Jahre stehen?

  • Ich möchte körperlich und geistig noch beweglich sein.
  • Ich möchte neugierig bleiben.
  • Ich möchte Zeichnen und Ausstellen können. Dazu passend habe ich den Artikel „These 8 Female Artists Only Saw Their Careers Catch Fire Well Into Their 80s. Here’s How They Finally Got Their Due, Good things come to those who wait.“ von Katie White (siehe hier) gelesen.
  • Ich möchte reisen können.
  • Ich möchte kunsthistorisch weiter lesen und forschen.
  • Ich möchte mein Wohnumfeld so gestaltet haben, dass ich dort nicht nur Wohnen sondern mich auch erholen kann.

Natürlich würde ich mir wünschen, in meinem Umfeld weiter meinen Sohn, Partner, Freunde und Familie zu wissen. Das ist jedoch etwas, was ich nicht beeinflussen kann. Alles andere kann ich beeinflussen, ich kann Sport treiben, meinen Geist weiter durch Wissen trainieren, jeden Tag zeichnen, kann die Welt mit großen Augen betrachten. Wenn ich das als Voraussetzung nehme, dann sollte ich auch weiter zeichnen, ausstellen, reisen, lesen und forschen können.

Das Wohnen ist natürlich von den finanziellen Mitteln abhängig, die ich zur Verfügung haben werde. Ich denke, ich habe gut vorgesorgt. Das wird sich in 2020 entscheiden.

Was könnte besser zu diesem Thema passen als meine letzten Selbstbildnisse aus meinem Tageskalender?

Nicht nur die Uhrzeit, nein auch meine Gedanken vom Tag könnt ihr beim Klick auf den Bildern nachlesen.