Susanne Haun

Workshop TRAUMLANDSCHAFTEN IN MIXED MEDIA bei boesner in Berlin Neukölln – Susanne Haun

Posted in Boesner Berlin, Workshop, Zeichnung by Susanne Haun on 12. März 2020
Am 29.04.2020 von 14:00 bis 19:00 Uhr unterrichte ich den Workshop TRAUMLANDSCHAFTEN IN MIXED MEDIA in der neuen boesner Filiale in Berlin-Neukölln (siehe hier), Karl-Marx-Straße 110 , 12043 Berlin-Neukölln.
Boesner Neukölln ist mit der U7 zu erreichen, Boesner liegt zwischen den Haltestellen U7 Rathaus Neukölln und U7 Karl Marx Straße oder mit dem S-Bahnring S41 oder S42.

Workshop Traumlandschaften zeichnen und kolorieren mit Susanne Haun bei Boesner in Berlin Neukölln

Den Linien und Flächen in Tusche und Aquarell soll die reale Landschaft nur als Anlass dienen, die eigene Welt auf dem Papier zu zeichnen. Eine Landschaft braucht nur wenige Elemente, wie Berge, Wege, Wasser, Wolken, die wir kombinieren lernen und mit Brücken, Blumen, Häusern und Tieren im eigenen Ausdruck verbinden. So wie wir unsere Urlaubsziele wählen, so wählen wir die Elemente und Materialien für unsere Landschaft. Wir arbeiten in Mixed Media mit Tusche und Feder, Aquarell, Pinsel und Pastellstift. Der Workshop ist für Anfänger genauso geeignet wie für Fortgeschrittene.

Kursgebühr: 65 €. Arbeitsmaterialien und Arbeitskleidung bitte mitbringen oder nach Empfehlung vor Ort erwerben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung zum Workshop ist erforderlich, diese kann nur direkt bei boesner erfolgen (Link zur Anmeldung).

 

Weiter so, macht sehr viel Spaß!“ Anonym, boesner, Juni 2019

Ein toller Workshop, sehr zu empfehlen.“ Dorothee, boesner, November 2018

Sehr engagiert, hilfreiche Hinweise zu Materialien, durchdacht und anspruchsvoll aufgebaut.“ Anonym, boesner, November 2018

Ich bin begeistert und inspiriert, die Zeit war auch optimal, genug Zeit zum experimentieren und ausprobieren aber auch nicht zu lang.“ Anonym, 6.5.2017 bei boesner

 

Hier noch einige bildnerische Impressionen von verschiedenen Workshops:

 

 

Ein Spaziergang im Schlosspark Charlottenburg – Susanne Haun

Posted in Ausstellungstip, Berlin, Foto, Reiseberichte, Skizzen, Skizzenbuch, Zeichnung by Susanne Haun on 31. Januar 2020

 

 

Lange habe ich nichts mehr von Micha und meinen Erkundungstouren geblogt.

Solch ein Bericht geht immer mit viel Arbeit einher und so bleiben Wien, Carrara und vieles mehr zur Zeit noch unerwähnt.

Nun aber hat mich die Lust nach solch einem Bericht wieder einmal gepackt. Micha und ich waren vor zwei Wochen bei strahlend blauem Himmel im Schlosspark Charlottenburg, um dort den Neuen Pavillon von Schinkel zu besuchen.

 

 

König Friedrich Wilhelm III. beauftragte Schinkel mit dem Bau des Pavillons, nachdem er 1822 die Villa Chiatamone an der Küste von Neapel besuchte. Im November 1943 wurde das Gebäude von einer Bombe getroffen und wurde bis auf die Außenmauern zerstört und fast das gesamte Inventar verbrannte. Der Pavillon wurde rekonstruiert, 2001 renoviert und gibt einen guten (schnellen) Überblick der deutschen Romantik. Neben Schinkel sind auch Werke von Carl Blechen und Eduard Gärtner zu sehen.

 

 

Skizzenbuch Schlosspark Charlottenburg, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Skizzenbuch Schlosspark Charlottenburg, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

Von Januar bis März ist der Pavillon nur von 12 – 16 Uhr geöffnet, Montag ist Ruhetag. Der Eintritt inklusive Audioguide beträgt 4 Euro, ermäßigt 3 Euro. Es lohnt sich!

Ich bin immer wieder erstaunt, welche Schätze Micha und ich in unserer Heimatstadt entdecken!

 

 

 

 

Skizzenbücher 19.11.19 – 4.1.2020 – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Skizzen, Skizzenbuch, Zeichnung by Susanne Haun on 24. Januar 2020

 

Ich berichtete schon von meiner Unzufriedenheit mit meinen Skizzenbüchern vom letzten Jahr und habe ich euch schon einiges davon letzte Woche (siehe hier) gezeigt.

Heute zeige ich  einen Auszug aus den Tagen vom 19.11.19 – 4.1.20. Ich lasse die Zeichnungen wieder ohne Worte stehen.

In der Übersicht bin ich mit diesem Skizzenbuch sehr zufrieden.

 

 

 

Skizzenbücher 30.8. – 18.11.2019 – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Skizzen, Skizzenbuch, Zeichnung by Susanne Haun on 17. Januar 2020

 

Ich berichtete schon von meiner Unzufriedenheit mit meinen Skizzenbüchern vom letzten Jahr.

Trotzdem zeige ich hier einen Auszug aus den Tagen vom 30.8. – 18.11.2019. Ich lasse die Zeichnungen mal ohne Worte stehen.

 

Workshops 2020 – Dozentin Susanne Haun

Posted in Workshop by Susanne Haun on 15. Januar 2020

 

Dieses Jahr möchte ich mich wieder verstärkt meiner eigenen Kunst widmen und werde deshalb nicht in der gewohnten Schlagzahl sondern nur an 4 Tagen im Jahr die Zeichnung unterrichten.

 

Workshops  2020

 

Am 29. April 2020 und am 31. Oktober 2020 unterrichte ich die Kunst der Zeichnung in verschiedenen Techniken (die zeitnah bekannt gegeben werden) bei boesner in der neuen Filiale Berlin-Neukölln, Karl-Marx-Straße 110, 12043 Berlin-Neukölln.

Am 21. September 2020 und am 12. Oktober 2020 unterrichte ich im Auftrag des Kunstamt Reinickendorfs im Fontane Haus in der Graphothek Berlin die Technik des Linolschnitt. Weitere Informationen werden zeitnah bekannt gegeben.

 

Impressionen vom Linolsschnitt Workshop Graphothek Berlin Mai 2019, Foto von Susanne Haun

Impressionen vom Linolsschnitt Workshop Graphothek Berlin Mai 2019, Foto von Susanne Haun

 

Über diesen Workshop erschien ein gelungener Artikel in der Zeitung Stadt.Land.Fuchs. Reinickendorf des Bezirks Reinickendorf.

 

Mit Mut und Messer, Stadt Land Reinickendorf

Mit Mut und Messer, Stadt. Land. Fuchs vom Bezirk Reinickendorf

 

Folgend unterrichte ich auch dieses Jahr wieder für Künstler von Künstler beim bbk Bildungswerk Berlin.

Hier die Übersicht mit direkten Links zu den Kursankündigungen beim bbk:

am 04.02.2020 – Veröffentlichen und Verkaufen im Internet

am 11.02.2020 – SOZIALE MEDIEN für KÜNSTLER*INNEN ?!?!

am 26.02.2020 – Ein Werkverzeichnis anlegen

am 23.04.2020 – Ein Werkverzeichnis anlegen

Aktuell informiere ich auf folgenden Link (Klick) über meine Workshops.

Orgelkonzert in St. Joseph Berlin – Wedding – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Skizzen, Skizzenbuch, Zeichnung by Susanne Haun on 23. August 2019

 

St. Joseph Müllerstrasse, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

St. Joseph Müllerstrasse, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

In der Müllerstraße liegt umschlossen von Miethäusern die römisch-katholische Pfarrkirche St. Joseph. Die Kirche ist aus dem Weddinger Stadtbild nicht wegzudenken und trotzdem nehme ich persönlich sie weniger war als die alte Schinkelkirche auf dem Leopoldplatz.

Als wir letzten Samstag vorbeikamen, war die Kirche offen und ein Schild wies darauf hin, dass um 12 Uhr ein kostenloses 30 minütiges  Orgelkonzert stattfindet. Da es tatsächlich 1 Minute vor 12 war, gingen wir hinein, bewunderten das ansprechende Innere der Kirche. Für mich mutete es im Jugendstil an, aber in Wikipedia habe ich erfahren, dass das Innere von der Beuroner Kunstschule gestaltet wurde. Anreger und Wortführer waren der Architekt, Maler und Bildhauer Pater Desiderius Lenz (geb. Peter Lenz; * 1832 in Haigerloch; † 1928 in Beuron). Lenz fällt als Romantiker, der mit  Peter von Cornelius Hilfe ein preußisches Staatsstipendium zu einem Italienaufenthalt erhielt, in die Zeit, die ich für meine Promotion erforsche. 1866 erstellte er erste Entwürfe für einen Idealkirchenplan, an seiner Malerei erkennt Entwurf  man den Einfluss von ägyptischer, altchristlicher und byzantinischer Kunst.

Die Orgelkonzerte finden übrigens Samstags um 12 Uhr für 30 Minuten statt. Es lohnt sich, verbunden mit dem Orgelspiel ein Blick in die Kirche zu werfen. Der Eintritt ist frei, eine Spende ist erbeten.

 

 

Aus meinem Skizzenbuch – Fragmente der Botanischen Nacht – Susanne Haun

Posted in Skizzen, Skizzenbuch, Zeichnung by Susanne Haun on 3. August 2019

 

Die Botanisch Nacht in Berlin fand dieses Jahr durch ein stürmisches Gewitter ein unerwartetes Ende.

Ich mochte besonders eine „Erdbeerfrau“ auf Stelzen, und ein kleines Kammerkonzert, das ich festhielt. Die Blumen und Bäume waren interessant farbig beleuchtet. Es war jedoch so voll, dass ich nicht nochmal zu dieser Veranstaltung gehen möchte. Ich mag die Ruhe mit den Blumen an einem normalen Öffnungstag viel lieber.

 

Aus dem Skizzenbuch - Botanische Nacht Berlin, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Aus dem Skizzenbuch – Botanische Nacht Berlin, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Aus dem Skizzenbuch - Botanische Nacht Berlin, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Aus dem Skizzenbuch – Botanische Nacht Berlin, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Aus dem Skizzenbuch - Botanische Nacht Berlin, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Aus dem Skizzenbuch – Botanische Nacht Berlin, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Ergebnisse der beiden Workshops bei boesner auf dem Gelände der Leipziger Wollspinnerei – Dozentin Susanne Haun

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 27. Juni 2019

 

 

Letztes Wochenende unterrichtete ich in Leipzig bei boesner auf dem Gelände der alten Baumwollspinnerei (siehe hier).

„Auf dem Gelände haben sich zwölf Galerien, u. a. The Grass is Greener, ASPN, b2, Dogenhaus, Eigen+Art, Galerie Filipp-Rosbach, Galerie Kleindienst, Laden fuer Nichts, maerzgalerie, das gemeinnützige Kunstzentrum Halle 14 und rund 100 Künstler (z. B. Neo Rauch, Rosa Loy, Matthias Weischer, Jim Whiting, Tilo Baumgärtel, Tom Fabritius) niedergelassen.[1] Auch Unternehmer – Architekturbüros, Fahrradmanufaktur, Modedesigner und Drucker – haben sich in der Baumwollspinnerei angesiedelt, ebenso wie eine Goldschmiede, eine Keramikwerkstatt, ein Kino, eine Porzellanmanufaktur, ein Künstlerbedarfshandel und gastronomische Einrichtungen.“ heißt es auf Wikipedia.

Das Gelände hat Atmosphäre, jedoch werden Touristen in ungeheuren Mengen angezogen, immer in der Hoffnung, einen der oben genannten Künstler zu treffen oder gar einen Blick in die Ateliers werfen zu können. Um ungestört arbeiten zu können, habe ich die Tür vom Atelierraum für den Workshop geschlossen. Das hatte zwei Vorteile: in der alten Fabrikhalle blieb die Kälte der Nacht konserviert und wir waren ungestört von Besuchern, die uns neugierig über die Schulter geschaut haben. 🙂

Ich zeige euch in einer Galerie die Ergebnisse beider Workshops, alle gezeigten Arbeiten sind von den Workshop Teilnehmerinnen und Teilnehmer erstellt. Ich freue mich immer, wenn ich die Fröhlichkeit und Farben auf den Aquarellkartons entstehen sehe.

 

 

 

__________________________

Quelle [1] Vom tiefen Blau der Bombe in Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 29. Januar 2012, Seite 55

Die stolze Rose – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Skizzen, Skizzenbuch, Zeichnung by Susanne Haun on 25. Juni 2019

 

Am Freitag in Leipzig habe ich beim Workshop Zeit gefunden, Rosen zu zeichnen. Meistens bin ich viel zu beschäftigt mit dem Unterrichten als das ich selber etwas zeichnen kann. Das war ein echtes Novum.

Mein Bericht vom Werkshop folgt die Tage. Ich bin wie immer sehr in Arbeit und nehme mir gerade weniger Zeit zum Bloggen.

 

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Rosen so rot, Zeichnungen von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Postkarten zeichen oder Pastell Mixed Media arbeiten – Workshops im Juni in Leipzig bei Susanne Haun

Posted in Boesner Leipzig, Pastell, Workshop, Zeichnung by Susanne Haun on 24. Mai 2019

 

Im Juni unterrichte ich an zwei Tagen in Leipzig bei boesner in der Spinnerei

Ich würde mich freuen, wenn Eine oder Einer von euch Lust hätte, einen Workshop bei mir zu besuchen.

Wer gerne einen kleinen Einblick erhalten möchte, wie ich einen Workshop aufbaue, kann sich unter der Kategorie Workshop (Klick) einen Überblick verschaffen.

Die Workshops eignen sich für Anfängerinnen, Anfänger sowie für Fortgeschrittene.

 

Postkarten zeichnen und kolorieren mit Susanne Haun bei boesner in Leipzig

Freitag, den 21.Juni.2019 von 12:00 bis 17:00, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig

Die Künstlerpostkarte ist eine selbst gestaltete Postkarte. Im digitalen Zeitalter ist es besonders, eine solche Postkarte statt einer Mail an Künstlerkollegen, Freunde und Familie zu versenden. Als Motive sind Blumen, Tiere sowie auch das Selbstporträt denkbar. Auch abstrakte Farbmuster sind gelungene Motive für Postkarten. Wir zeichnen mit Tusche, Feder und Pinsel auf Aquarellpapier der Größen 10 x 15 cm, 13 x 18 cm oder 20 x 30 cm mit Postkartenaufdruck auf der Rückseite. Dabei überlegen wir uns zuerst in Skizzen verschiedene Möglichkeiten der Komposition, um unsere ausgewählten Gegenstände bestmöglich in Szene zu setzen und die reduzierte Größe des Formats zu bewältigen.

Die Zeichnerinnen und Zeichner lernen in dem Workshop die Eigenschaften der verschiedenen Tuschen und Federn kennen. Schon mit einer Tuschefarbe können durch Ausnutzung der unterschiedlichen Tonwerte einer Tusche beim Verdünnen mit Wasser spannungsvolle Zeichnungen entstehen. Wer seine Karte gleich in den Briefkasten stecken möchte, der bringt am besten eine Briefmarke mit.

Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Kursgebühr: 65 €. Arbeitsmaterialien und Arbeitskleidung bitte mitbringen oder nach Empfehlung vor Ort erwerben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung zum Workshop ist erforderlich.

 

Zeichnen mit Pastell Mixed Media mit Susanne Haun bei boesner in Leipzig

 

Samstag, 22. Juni 2019 von 11:00 bis 16:00, Spinnereistraße 7, 04179 Leipzig

 

Seit unserer Kindheit üben Farbstifte eine magische Anziehungskraft auf uns aus, die sich auch im Erwachsenenalter nicht verliert. Oft stehen wir im Künstlerbedarf-Laden und können uns an den Farben und Formen von Pastellstiften und -kreiden nicht sattsehen. Mit diesen Pastellen und Stiften arbeiten wir im Zusammenspiel mit anderen Materialien wie Tusche, Acryl oder Kohle. Dabei sind wir sehr experimentierfreudig und es entstehen dabei Blumen, Gesichter oder Landschaften.

Kursgebühr: 65 €. Arbeitsmaterialien und Arbeitskleidung bitte mitbringen oder nach Empfehlung vor Ort erwerben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung zum Workshop ist erforderlich.

 

%d Bloggern gefällt das: