Susanne Haun

Gedankenspiele – Rosen und Carrara in Kombination mit dem Brunnen-Magazin – Susanne Haun

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 26. November 2019

 

Corinna Neinaß vom Magazin fürs Brunnenviertel interviewte mich am 1. Oktober für das „kleine Magazin fürs ganze Viertel“.

 

brunnen - Das kleine Maganzin fürs ganze Viertel

brunnen – Das kleine Maganzin fürs ganze Viertel

Ich bin 1965 in Westberlin, im Bezirk Wedding geboren, also bin ich eine Ur-Berlinerin. Eine seltene Spezies. Das war Anlaß für Corinna, mich zu fragen, wie es denn war, als Berlin noch seinen dörflichen Charakter besaß und die Mauer allgegenwärtig war.

Lange haben wir zusammengesessen und Erinnerungen ausgetauscht und ich bewundere es, wie Corinna die Fülle an Informationen zu einem Artikel im Brunnen Magazin zusammengefasst hat.

Wenn ihr diesem Link hier folgt, gelangt ihr zum Blog des Magazins, wo der Artikel auch erschienen ist. Ich verrate euch soviel, dass es zum Text auch Fotos aus meinem privaten Fotoalbum gibt.

Im Brunnenviertel bin ich zur Schule gegangen. Viele Jahre fuhr ich mit der U-Bahn vom Leopoldplatz zur Volta-Straße. Hier ein Artikel zum jetzigen Zustand meiner Schule im Brunnenmagazin.

Corinna war später im Monat nochmal bei mir im Atelier, um an meinem 22. KunstSalon teilzunehmen. Sie brachte mir eine Rose mit. Die Rose liegt immernoch bei mir im Regal, sie trocknete so wunderschön und der morbide Charme regte mich zum Zeichnen an.

Um das Stillleben zu perfektionieren, kombinierte ich zur Rose  eine kleine Marmor Skulptur, die ich aus dem Sommeraufenthalt in der Toskana mit nach Berlin in mein Atelier brachte.

 

 

 

 

Der Sommer hält sehr zäh seinen Einzug (c) Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 9. Mai 2017

 

Ich wünschte, der Sommer würde schneller seinen Einzug halten. Hier wenigstens ein paar florale kleine Kostbarkeiten.

 

Florale Postkarten - 13 x 18 cm - Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Florale Postkarten – 13 x 18 cm – Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Wie sehen die Kleinsten? Schmetterling – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Projekt Sehgewohnheiten der Kleinsten, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 25. März 2016

 

Schmetterlinge gelten als schön, im Sommer erfreuen wir uns an ihrem Anblick.

 

Sehgewohnheiten der Kleinsten – Schmetterling (c) Collage von Susanne Haun

Sehgewohnheiten der Kleinsten – Schmetterling (c) Collage von Susanne Haun

 

Leider wird der Anblick eines Schmetterlins in der Natur immer seltener. In der Großstadt muß man ins Aquarium des Berliner Zoos oder das Biosphärenreservat Potsdam (siehe hier) gehen, um sie zu sehen.

Mit dieser eher abstrakt gehaltenen Arbeit möchte ich Raum für Geschichten schaffen. Was verbirgt sich im Labyrint und wo fliegen die Schmetterlinge hin? Ist für die Kleinsten schon das rot erkennbar und nehmen sie es wie den Mutterleib vor der Geburt war?

 

 

%d Bloggern gefällt das: