Susanne Haun

Katzen brauchen, Katzen brauchen furchtbar viel Musik (c) Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 9. Februar 2018

 

Als Kind habe ich sehr gerne die Kassette mit den Aristocats gehört. Die Geschichte handelt von einer ausgesetzten Katzenfamilie und ich hatte sogar ein Klebealbum zur Kassette.

Noch heute denke ich an diese Geschichte, wenn ich Katzen beobachte und zeichne. Besonders liebevoll gezeichnet ist die Figur des des Straßenkaters Thomas O’Malley (Abraham de Lacey Giuseppe Casey Thomas O’Malley), meine Mama ist später mit meinem Bruder und mir ins Kino gegangen, damit wir zur Geschichte auf Kassette auch Bilder im Kopf bekamen.

Ach ja, ein Portrait vom Hund aus dem Lotto Laden um die Ecke ist auch mit dazwischen gerutscht. Sieht ein bißchen wie Chewie aus dem Krieg der Sterne aus :-).

 

 

Workshop Tiere mit Tusche zeichnen – Boesner Berlin Marienfelde – Dozentin Susanne Haun

Posted in Boesner Berlin, Tiere, Workshop Zeichnungen, Zeichnung by Susanne Haun on 21. Juli 2017

 

Am Samstag, den 21. Oktober 2017 von 10:30 – 15:30 Uhr findet bei Boesner Berlin Marienfelde unter meiner Leitung der Workshop “Tiere mit Tusche zeichnen“ statt (siehe hier).

Ihr könnt euch per Mail an berlin@boesner.com oder telefonisch 030 / 75 65 67 – 55 anmelden. Ich kann keine Anmeldungen annehmen. Die Organisation des Workshops obliegt Boesner Berlin.

 

Workshop Boesner Tiere mit Tusche Zeichnen, Dozentin Susanne Haun

Tiere begegnen uns in der Stadt, auf dem Land und im Zoo. Ob Sie den Hund von nebenan, die Kuh auf der Weide oder die Elefanten im Zoo zeichnen wollen – in diesem Workshop lernen Sie, Tiere zu betrachten, ihre Proportionen zu erkennen und mit Tusche und Feder auf Papier zu zeichnen.
Im ersten Teil des Workshops werden Sie kleine Filmsequenzen von Tieren anschauen und diese mit Füller skizzieren. Im zweiten Teil entsteht ein Tierbild entweder nach einem mitgebrachten Foto oder nach den kleinen Filmsequenzen. Dabei lernen Sie die Eigenschaften der verschiedenen Tuschen und Federn kennen.

Der Workshop eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.

Kursgebühr: 65 €. Arbeitsmaterialien und -kleidung bitte mitbringen oder nach Empfehlung vor Ort erwerben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung zum Workshop ist erforderlich. Hier findet ihr die Materialliste, die Anmeldung ist unter diesem Link möglich.

 

Ich freue mich auf den Workshop mit euch!

Wer möchte, kann hier (Link) die Ergebnisse vom letzten Workshop mit dem Thema Tiere zeichnen sehen.

 

 

Berlinale 2017 – Filmtip von Susanne Haun

Posted in Berlin by Susanne Haun on 23. Februar 2017

 

Dieses Jahr haben wir einen Film der Berlinale geschaut.  Es ist mir normalerweise zu aufwendig, mich für Karten anzustellen, jedoch gibt es seit drei Jahren den Programmpunkt „Berlinale Goes Kiez“, an dem auch das City Kino Wedding (siehe hier) beteiligt ist. Das besondere ist, dass die Karten online bestellt werden können und so saß ich schon 5 Minuten vor Verkaufsbeginn am Rechner und drückte sofort den Kaufen-Button und war dann stolze Besitzerin zweier Eintrittskarten.

 

City Kino Berlin Wedding zur Berlinale 2017 (c) Foto von Susanne Haun

City Kino Berlin Wedding zur Berlinale 2017 (c) Foto von Susanne Haun

 

Der Film Tiere von Greg Zglinski (siehe hier mit Trailer auf Programm der Berlinale) war sehr sehenswert. Er spielt mit Realitäts- bzw. Traumebenen. Auf dem Weddingweiser (siehe hier) kann der interessierte Leser einen Bericht zur Veranstaltung lesen.

Wie sehen die Kleinsten? Landtiere – Cover – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Collage, Projekt Sehgewohnheiten der Kleinsten, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 8. Februar 2017

 

Am vergangenen Wochenende habe ich die letzten Zeichnungen für das Buch Landtiere (siehe hier)  im Eichhörnchenverlag (siehe hier) fertig gemacht.

 

1 Ziege - Cover – 30 x 40 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung – Collage von Susanne Haun

Ziege – Cover vorne – 30 x 40 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung – Collage von Susanne Haun

 

Ich bin zufrieden, besonders das Coverbild war nochmal eine Herausforderung, da es um das Buch herumgehen soll. Auf Grund der besseren Handhabung – durch die Fotos lassen sich die Collagen nicht rollen – habe ich mich entschieden, Vor- und Rück-Umschlagseite auf zwei einzelnen Bögen zu zeichnen.

Es juckte mich in den Fingern, noch einen Grashüpfer zu zeichnen, Nina meinte jedoch, der passe nicht ganz so zum Thema Landtiere. Da hat sie wohl recht 🙂 aber Spaß hat mir der grüne Geselle beim Zeichnen trotzdem bereitet.

 

4 Grashüpfer - 30 x 40 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung – Collage von Susanne Haun

4 Grashüpfer – 30 x 40 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung – Collage von Susanne Haun

 

Nina führt auf ihrer Verlag Seite einen Blog, ihr neuster Beitrag, Babys lieben Bücher! könnt ihr hier lesen.

Ich probiere gerade alle Galerieoptionen von WordPress aus – die runden Kuller gefallen mir auch gut. Wenn ihr darauf klickt, könnte ihr die Collagen in gewohnter Größe sehen.

 

 

 

Wie sehen die Kleinsten? Das geteilte Pferd und ein Hund – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Collage, Projekt Sehgewohnheiten der Kleinsten, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Februar 2017

Ich war doch sehr erstaunt festzustellen, dass meine letzte Arbeit am Projekt Sehgewohnheiten der Kleinsten (siehe hier) schon fast ein Jahr her ist.

Anfang der Woche war Nina vom Eichhörnchenverlag hier und wir haben gemeinsam überlegt, welche Tierzeichnungen von mir für das Kinder- bzw. Babybuch Landtiere noch fehlen.

Nina hat mir ihre Eichhörnchenverlag Präsenz im Netz gezeigt, es lohnt sich, hier zu klicken und auf der Seite zu stöbern.

 

3 Hund - 30 x 40 cm - Tusche auf Bütten (c) Zeichnung - Collage von Susanne Haun

Hund – 30 x 40 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung – Collage von Susanne Haun

 

Ich mag die Zusammenstellung verschiedener Beteiligter am ersten Buch im Verlag. Nina hat nicht vergessen, etwas zu den fotografierten Tieren zu schreiben: „Die gezeigten Tiere leben im Demeter Landwirtschaftsbetrieb „Biohof an der Alten Jäglitz“, auf privaten Höfen und im Tierpark Kunsterspring in der Ostprignitz in Brandenburg.“² und auch der Fotograf  lemnitzer-fotografie.de ist erwähnt.

Ninas Ziel ist es, das Buch mit dem klassischen Titel Landtiere, bis zum internationalen Kindertag, das heisst zum Juli fertig zu stellen.

So nahm ich mir vorgenommen, zügig Pferd, Hund und Maus zu zeichnen und mir dann Gedanken zum Cover zu machen.

 

2 Pferd - 30 x 40 cm - Tusche auf Bütten (c) Zeichnung - Collage von Susanne Haun

Pferd – 30 x 40 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung – Collage von Susanne Haun

 

Für das Kinderbuch wurde ein Teil der Zeichnungen gescant, die heutigen und der Schmetterling sind abfotografiert, es ist gleich am weiß des Papiers zu sehen. Diese Zeichnungen werden nachträglich gescannt.

Alle Zeichnungen bleiben in meinem Besitz, ich verkaufe Nina nur die Rechte zur Abbildung. Wer also ein Bild für das Kinderzimmer kaufen möchte, der kann mich gerne unter info@susannehaun.de kontaktieren.

Das Buch Landtiere erscheint im Sommer 2017. Für Vorbestellungen treten Sie gern mit dem Eichhörnchenverlag in Kontakt.

 

______________________

²Schuchard, Nina, http://www.eichhoernchenverlag.de/buecher/, 3.2.17, 9:23 Uhr

Workshop Die Farbe in der Zeichnung – Boesner Berlin – Susanne Haun

Posted in Boesner Berlin, Tiere, Workshop Zeichnungen, Zeichnung by Susanne Haun on 25. Juni 2016

Am Samstag, den 16. Juli 2016  von 10:30 – 15:30 Uhr findet bei Boesner Berlin Mariendorf unter meiner Leitung der Workshop “Die Farbe in der Zeichnung“ statt. Ich freue mich darauf und auf meine Schülerinnen und Schüler.

Die Anmeldung erfolgt direkt über / bei Boesner (siehe hier).

 

2016 Workshop die Farbe in der Zeichnung bei Boesner - Susanne Haun

 

Bei einer Zeichnung denken wir zuerst an monochrome, meist schwarz / weiße Arbeiten. Zeichnungen können jedoch sehr farbenfroh gestaltet werden. In diesem Workshop konzentrieren wir uns auf drei verschiedene Zeichenmaterialien: Tusche mit Aquarell, Buntstifte und Marker. Das Motiv kann ein Stillleben, eine Blume, ein Portrait, ein Tierbild sein. Bringen Sie einfach das Motiv mit, was ihnen im Moment am Herzen liegt zu zeichnen. Wir lernen die Eigenschaften der verschiedenen Materialien kennen und haben auch Zeit zum Experimentieren. Am Anfang des Workshops machen wir uns Gedanken über die Komposition eines Bildes und wenden das Gelernte in unseren Arbeiten an. Der Workshop eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.

Ich empfehle den Teilnehmern für den Workshop Die Farbe in der Zeichnung

Teilnehmerin / Teilnehmer will mit Tusche zeichnen
Papier: Aquarellselection von Hahnemühle in der Größe 17 x 24 und 24 x 32, Boesner Skizzen- und Zeichenblock A4
Farbe: Aquarellkasten nach eigener Vorliebe und Wahl
Federn: Federhalter und Zeichenfeder (mittel)
Tusche: Wasserfeste Tusche nach Belieben
Pinsel: Rundaquarellpinsel der Größen 6, 8 und 10 (z.B. Serie Askia)

Teilnehmerin / Teilnehmer will mit Buntstiften zeichnen
Buntstifte: Vorzugsweise Polychromos von Faber Castell oder ähnliche Buntstifte aus dem Kunstbedarf
Papier: Boesner Skizzen- und Zeichenblock A4, Ingres Papier

Teilnehmerin / Teilnehmer will mit Layoutmarkern (Marker auf Alkohol Basis) zeichnen
Papier: Hahnemühle Layoutpapier oder andere Marker geeignete Papiere (z.B Copic)
Marker: Copic Marker, alternativ Stylefile Marker (sind ein guter Einstieg)

Die Teilnehmer sollten sich Motive mitbringen. Bevorzugt sind reale Naturobjekte vor Fotos. So zum Beispiel Blumen, Töpfe, Vasen, oder andere Naturgegenstände, die die Teilnehmerinnen / Teilnehmer zeichnen wollen.

Für den Einkauf der Materialien, die für den Workshop benötigt werden, bekommt jeder Teilnehmer einen einmaligen Rabatt von 10% bei der Firma Boesner Berlin Marienfelde. Die 10% sind nur erhältlich, wenn vor oder während des Workshops eingekauft wird.

Die Materialliste findet ihr auch hier als pdf.

Damit ihr eine Vorstellung habt, wie ich mir vorstelle, Tusche mit Buntstiften zu kombinieren, hier eine kleine Anleitung.  Als Modell diente mir dazu Leopold, der Hund der Künstlerin Conny Niehoff.

 

 

Noch mehr Tips und Anleitungen findet ihr in meinem neuen Buch Die Farbe in der Zeichnung.

Susanne Haun - Die Farbe in der Zeichnung

  • Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
  • Verlag: Edition Michael Fischer; Auflage: 1 (14. April 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3863554469
  • ISBN-13: 978-3863554460
  • Größe und/oder Gewicht: 23,3 x 1,5 x 23,5 cm

 

 

 

 

 

Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen, Leopold auch klassisch zu interpretieren. Hier ist er als Hundebaby zu sehen:

 

Der junge Leopold - 17 x 22 cm - Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Der junge Leopold – 17 x 22 cm – Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Workshop Tiere mit Tusche zeichnen – Boesner Berlin – Susanne Haun

Posted in Boesner Berlin, Tiere, Workshop Zeichnungen, Zeichnung by Susanne Haun on 4. Mai 2016

Schon in gut drei Wochen findet der Workshop „Tiere mit Tusche zeichnen“ unter meiner Leitung bei Boesner Berlin statt.

Am Samstag, den 21. Mai von 10:30 – 15:30 Uhr findet bei Boesner Berlin Mariendorf unter meiner Leitung der Workshop “Tiere mit Tusche zeichnen“ statt. Ich freue mich darauf und auf meine Schülerinnen und Schüler.

Die Anmeldung erfolgt direkt über / bei Boesner (siehe hier).

 

Boesner Workshop Tiere mit Tusche zeichnenl - Susanne Haun

Boesner Workshop Tiere mit Tusche zeichnenl – Susanne Haun

 

Tiere begegnen uns in der Stadt auf dem Land und im Zoo. Ob wir den Hund von nebenan, die Kuh auf der Weide oder die Elefanten im Zoo zeichnen wollen, in diesem Workshop lernen wir, Tiere zu betrachten, ihre Proportionen zu erkennen und mit Tusche und Feder auf Papier zu zeichnen. Im ersten Teil des Workshops werden wir kleine Filmsequenzen von Tieren anschauen und diese mit Füller skizzieren. Im zweiten Teil entsteht ein Tierbild entweder nach einem mitgebrachten Foto oder nach den kleinen Filmsequenzen. Dabei lernen wir die Eigenschaften der verschiedenen Tuschen und Federn kennen. Der Workshop eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.

Das hört sich erst einmal schwer an aber im Verlauf des Workshops werden wir Strategien kennenlernen, wie wir Proportionen sehen lernen und wie wir auch bewegte Objekte auf dem Papier bannen können.

 

 

Materialliste

Papier, das sich für die Aquarellmalerei eignet und mindestens 300 g schwer ist.
Aquarellselection von Hahnemühle in der Größe 17 x 24 oder 24 x 32 / Bestellnummern 628000 und 6280001
Boesner Skizzen- und Zeichenblock A4 / Bestellnummer BS4
Das Papier sollte nicht größer als 30 x 40 cm sein, damit alle Teilnehmer ausreichend Platz haben
Füller mit Tintenpatronen, zum Beispiel der rotring Artpen mit Zeichenfeder. Es geht aber auch jeder andere Schulfüller mit Feder, z.B. von Online

1.Federhalter / Bestellnummer KN118UR (pro Teilnehmer einen)
2.Zeichenfeder mittel (pro Teilnehmer eine)
3.Hiro Zeichenset nur einmal, damit die Teilnehmer unterschiedliche Federn probieren können
Bestellnummer HISET1

Tusche
1.Rohrers Antiktusche zum Beispiel in den Farben Krapprot, Lotusgrün, Bister (Bestellnummern RANT10028-330/510/710)
2.Rohrers Zeichentusche in den Farben Goldgelb, Indigo, Türkis (Bestellnummern RT5029- 720/742/743)
3. Zeichentusche Stabilo Blau (Bestellnummer 5602-04)
Die Farben sind selbstverständlich frei wählbar, es sollte darauf geachtet werden, dass die Tusche wasserfest ist.

Pinsel
Serie Askia Rundaquarellpinsel der Größen 6, 8 und 10
Bestellnr. AS100 – 6 / 8 / 10

Wasserbehälter und Lappen

 

Wie sehen die Kleinsten? Die Kuh – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Projekt Sehgewohnheiten der Kleinsten, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 1. April 2016

 

Kühe sind auf ihre Art sehr friedlich und ich mag es, sie beim grasen auf der Weide zu beobachten.

 

Sehgewohnheiten der Kleinsten – Die Kuh - Version 1 (c) Collage von Susanne Haun

Sehgewohnheiten der Kleinsten – Die Kuh – Version 1 (c) Collage von Susanne Haun

 

So habe ich mich auch sehr gefreut, dass Nina mir für die Collagen für die Kleinsten viele Kuhfotos zur Verfügung stellte.

Nina und ich diskutierten, wie Babys Farben wahrnehmen. Nina sind die Tiercollagen, in denen ich viel mit dem Papierweiß operiere lieber als die sehr farbigen Collagen. Bei den Kühen habe ich zwei Versionen erstellt, eine mit viel Weiß und eine mit viel Grün.

Im Internet habe ich den Artikel „Babys lieben Farben“ auf familie.de (siehe hier) gefunden.

Kanadische Forscher untersuchten das Farbempfinden von Babys und fanden heraus, dass diese schon als Neugeborene Farben erkennen können, am besten rot gefolgt von grün. Blau können die Baby am schlechtesten erkennen, da die sogenannten s-Zapfen im Auge, die für das Erkennen von blauer Farbe zuständig sind, sich erst später entwickeln. Schon im alter von 4 Monaten haben Babys Lieblingsfarben. Ab da können Eltern ihre Babys beim Sehen unterstützen, indem sie sich zum Beispiel Bilderbücher anschauen.²

 

 

______________________
² familie.de, Babys lieben Farben, 29.3.2016, 14:00 Uhr
http://www.familie.de/kind/babys-lieben-farben-psychologie-blindheit-511127.html
Leider ist kein Autor des Artikels angegeben.

 

Wie sehen die Kleinsten? Der Hase – Zeichnung von Susanne Haun verbunden mit den besten Osterwünschen

Posted in Projekt Sehgewohnheiten der Kleinsten, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 26. März 2016

 

Ich wünsche allen meinen Lesern ein lustiges, sonniges Osterfest!

 

Sehgewohnheiten der Kleinsten – Der Feldhase (c) Collage von Susanne Haun

Sehgewohnheiten der Kleinsten – Der Feldhase (c) Collage von Susanne Haun

 

„Die Hasen sind eine Säugetierfamilie aus der Ordnung der Hasenartigen. Von den rund 55 Arten sind wohl der einheimische Feldhase und das Wildkaninchen bzw. dessen Zuchtformen, die Hauskaninchen, die bekanntesten Vertreter. “ heisst es in Wikipedia.

Wissenschaftlicher Name: Leporidae

Geschwindigkeit: Polarhase: 60 km/h

Lebenserwartung: Wildkaninchen: 9 Jahre, Polarhase: 5 Jahre, Buschhase: 6 – 7 Jahre

Gewicht: Wildkaninchen: 1,1 – 2,5 kg, Feldhase: 3,8 kg, Polarhase: 2,5 – 7 kg, Buschhase: 1,5 – 4,5 kg

Schwanzlänge: Wildkaninchen: 4 – 8 cm, Polarhase: 4,5 – 10 cm, Antilopenhase: 3 – 10 cm

Tragzeit: Wildkaninchen: 29 – 35 Tage, Feldhase: 42 Tage

——————–

Hasen sind für mich immer mit Beuys und seiner Kunst verbunden, hier der Link zum Film „Wie man dem toten Hasen die Bilder erklärt“.

Leider hat mir Nina keine Hasen für meine Kinderbuchcollagen zur Verfügung gestellt. Macht nichts! Ich kombiniere meine gezeichneten Hasen mit der fotografierten Fliege und der grünen Umgebung von anderen Tieren.

Natürlich denke ich bei Feldhasen auch automatisch an Dürer!

 

 

 

Wie sehen die Kleinsten? Gans mit Schmetterling – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Projekt Sehgewohnheiten der Kleinsten, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 23. März 2016

Nina hat mir die Fotos für die Collagen zur Verfügung gestellt. Thomas Lemnitzer (siehe hier) hat die Tiere auf Fotos in Szene gesetzt.

Manche der Fotos inspirieren mich sofort und andere sind mir wiederum nicht symphatisch. Die Gänsefotos mag ich, ich wollte eigentlich eine Gans ohne Collage zeichnen. Als die fertige Gans mich von ihrem Ppapier anschaute, und ich die Schmetterlingsfotos sah, da bekam ich doch Lust zum Collagieren.

Vielleicht ist es eine gute Idee, die Schmetterlinge an Bändern als Lesezeichen im Buch zu befestigen. Die kreativen Mütter können sie dann auf jeder Seite den Tieren auf die Köpfe, Schultern usw. setzten.

 

%d Bloggern gefällt das: