Tagebucheintrag 05.01.2021, Gesichtslose Engel, 20 x 15 cm, Tinte und Aquarell auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Zitat am Sonntag – Ferdinand Ebner

Zeichnung von Susanne Haun nach einem Zitat von Ferdinand Ebner

„Das Wort ist das Band
zwischen dem Ich und dem Du.“

Ferdinand Ebner, 1882 – 1931, Lehrer und Philosoph, Vertreter des dialogischen Denkens.

Quelle: Regel, Wolfgang (Hrsg.), Das kleine Lebensalphabet, Gedanken & Worte, Berlin, S. 2. Es ist kein Erscheinungsjahr im Impressum genannt, ich schätze aber, dass das kleine Heftchen um 1960 herum erschienen ist.

Continue reading

Tagebucheintrag 14.05.2022, 036, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Tagebucheintragungen Mai 22 – November ist zuviel

Susanne Haun Tagebucheintrag

14.05.2022, November ist zuviel, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Warum November?

Micha und ich entspannen uns bei „Schießfilmchen“ und Serien am Abend. Mitunter sind das Filme, die mich nicht fordern, bei denen ich aber gut zeichnen kann. Es schafft gerade genug Abstand vom Füller, um locker zu bleiben. Bei der obigen Zeichnung haben wir den Novembermann mit Bond Darsteller Pierce Brosnan gesehen.

Continue reading

6 Weihnachtsangebot Frau - ojeoje (c) Zeichnung von Susanne Haun

Zitat am Sonntag – Elisabeth von Österreich

Zeichnung von Susanne Haun nach Zitat von Elisabeth von Österreich

„Jedes Mal,
wenn du das Abwendbare abgewendet hast,
geschieht das Unabwendbare.“

Elisabeth von Österreich, 1837 – 1898, Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn

Quelle: Zitate 2018, Tageskalender Harenberg, 1./2. Dezember 2018

Tagebucheintragung 2008, Ach du Schreck!, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier (c) Zeichnung von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Continue reading

1 2 3 26