Susanne Haun

Zitat am Sonntag – Paula Modersohn-Becker

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 10. März 2019

 

„Ich glaube, wenn man es zu etwas bringen will, muß man einen ganzen Menschen dafür hergeben.“
Paula Modersohn-Becker

 

Sozialer Kontakt M. 1.1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Sozialer Kontakt M. 1.1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Zitat am Sonntag – Mary Corse

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 3. März 2019

 

Du bist ins Gemälde involviert.

Die Kunst ist nicht an deiner Wand, sondern in deiner Wahrnehmung.

Mary Corse

 

Die Tür in den Raum (c) Zeichnung von Susanne Haun

Die Tür in den Raum (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

_____________

Mary Corse, in: Hohmann, Silke, in Monopol, Juni 2018, S. 70 – 78, Zitat Seite 78.

Zitat am Sonntag – Paul Watzlawick

Posted in Zeichnung by Susanne Haun on 24. Februar 2019

 

Um von anderen verstanden zu werden, muss man den anderen verstehen.

Um den anderen zu verstehen, muss man zuvor sich selbst verstehen.

Paul Watzlawick, 1921-2007, österr.-amerik. Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut, Soziologe, Philosoph und Autor

 

Detail - Hoplit mit Strohblume - 50 x 20 cm - Tusche auf Hahnemühle Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Detail – Hoplit mit Strohblume – 50 x 20 cm – Tusche auf Hahnemühle Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

_____________
Quelle: Newsletter von Franziska Ambacher, Mittwoch, den 20. Februar 2019

Erklären und Verstehen – gibt es einen Unterschied?

Posted in Philosophie, Zeichnung by Susanne Haun on 23. April 2015

Man kann von jeder Erklärung sagen, dass sie zum Verstehen beiträgt.

Verstehen jedoch hat ein psychologisches Merkmal, dass erklären nicht hat. Das Verstehen bedeutet in den Geisteswissenschaften auch eine Form der Einfühlung und des inneren Nachvollzugs. Die Gedanken, Gefühle und Motivationen, die Gegenstände die der Geisteswissenschaftler untersucht, sollen nachvollziehbar mittels des Verstehens werden. Das Verstehen ist jedoch auch Abhängig von der sozialen Institution oder von einem religiösen Ritus.²

Ich denke, dass Verstehen hängt von unserer Sozialisierung und von unserem Vorwissen ab. Wir befinden uns auf dem ständigen Weg des Verstehen. Verstehen hängt auch von unserer Bereitschaft ab, zu lernen, offen für Neues zu sein und sich von Altem zu lösen und in Neuen Richtungen zu denken. Wobei das Alte nicht falsch sein muss.

Wie begreift ihr das „Verstehen“?

 

Es ist gut, eine Haltungszeichnung in klein zu besitzen - 20 x 30 cm (c) Zeichnung von Susanne Haun

Verstehen ist auch ein in sich gehen – 20 x 30 cm (c) Zeichnung von Susanne Haun

________________

²vgl. Henrik von Wright, Georg. Erlären und Verstehen. Berlin 2000, S.20

%d Bloggern gefällt das: