Susanne Haun

Zitat am Sonntag – Paula Modersohn-Becker

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 10. März 2019

 

„Ich glaube, wenn man es zu etwas bringen will, muß man einen ganzen Menschen dafür hergeben.“
Paula Modersohn-Becker

 

Sozialer Kontakt M. 1.1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Sozialer Kontakt M. 1.1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

11 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Ulli said, on 10. März 2019 at 18:41

    Darüber muss ich nachdenken, sowohl über den Satz, wie auch über dein Bild dazu … und ich frage mich gerade wie ich „sozialen Kontakt“ darstellen würde …
    herzliche Sonntagabendgrüße an dich,
    Ulli

    • Susanne Haun said, on 11. März 2019 at 08:55

      Gar nicht einfach, Ulli, die heute gezeigte Zeichnung ist auch bloss ein kleines Puzzleteil aus meiner gesamten Serie dazu.
      Einen schönen Wochenbeginn wünscht dir Susanne

  2. sabeth47 said, on 10. März 2019 at 20:51

    Ist es das „Vernetzte“, das durch die Menschenpuppen geht und aussieht wie Fesseln? Nackt. Oder sind es die groben Gesichter. Eher Schlächter will mir einfallen als Gefangene.

    • Susanne Haun said, on 11. März 2019 at 08:57

      Ja, das ist es. Diese Zeichnung gehört zu einem Zyklus von noch weiteren Zeichnungen. Dann wird die Vernetzung noch klarer.

  3. kowkla123 said, on 11. März 2019 at 12:27

    schöne Zeichnung, nimm das Wetter so, wie es ist und genieße trotzdem die Woche ohne Stress und Sorgen

  4. kopfundgestalt said, on 11. März 2019 at 12:35

    Das gefällt!
    Ich erinnere mich, daß ich einst in meinem Zeichenbüchlein die Art des Kontakts heutzutage thematisiert hatte.

    • Susanne Haun said, on 13. März 2019 at 08:25

      Ich habe für meine „Kontakte“ bzw. Adressen eine Exceltabelle, in der ich auch immer schreibe, wo das Kennenlernen stattfand.

      • kopfundgestalt said, on 13. März 2019 at 08:51

        So kann man es auch mit Büchern machen: Zumindest kann man schreiben:
        * 13.03.2019
        also den Zeitpunkt des Erwerbs.
        Denkbar auch wo und durch welchen Anstoß.

        • Susanne Haun said, on 15. März 2019 at 08:54

          Eine gute Idee, leider fehlt mir dazu die Zeit. Ich habe einmal ein Büchlein mit meinen gelesenen Büchern und den Zitaten, die ich daraus mag, angefangen zu schreiben, jedoch fehlt mir die Zeit dazu. Die Kunst ist eine eifersüchtige Geliebte, die einen Menschen ganz fordert.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: