Susanne Haun

Ein Platz beim Atelierkurs für nur 4 Teilnehmer*innen am Samstag, den 27.10.2018 ist gerade frei geworden

Posted in Berlin - Atelier, Radierung, Workshop by Susanne Haun on 24. Oktober 2018

 

Wolltet ihr immer schon mal wissen, wie das geht? Wird bei der Radierung ein Radiergummi benötigt? Was hat es mit diesem alten Handwerk auf sich? Am Samstag habt ihr die Chance dazu!

 

 

Die Kunst der Radierung - Anleitungsbuch von Susanne Haun

Die Kunst der Radierung – Anleitungsbuch von Susanne Haun

 

Atelierkurs für nur 4 Teilnehmer*innen

Die Kunst der Radierung – Material, Technik und Arbeitsabläufe

27.10.2018, 10 – 16 Uhr, Atelier Susanne Haun, Groninger Str. 22, 13347 Berlin, Voderhaus, 4. Etage.

Ziel des Workshops ist es, mit einer selbst gefertigten Aquatinta Radierung nach Hause zu gehen. Dabei werden die notwendigen Arbeitsabläufe und Fachbegriffe für eine Aquatinta Radierung vermittelt. Wir beginnen mit einer Strichätzung, die im Ergebnis das Wesen der eigenen Zeichnung widerspiegelt. Ausgehend davon werden wir in der Aquatintatechnik die geätzten Linien um Flächen erweitern. Als Gegenstück zur chemischen Ätztechnik erarbeiten wir anschließend eine Radierung in der Kaltnadeltechnik. Der Workshop eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene.

Kursgebühr: 100 € + Materialkosten Kosten für Zinkplatten (kann vorab in kleiner Auswahl bei mir gekauft werden), Arbeitskleidung ist dringend notwendig. Die Teilnehmerzahl ist auf 4 Kursteilnehmer*innen begrenzt. Eine Anmeldung zum Workshop ist per Mail über info@susannehaun.de erforderlich.

 

 

Eine etruskische Athena auf dem Wagen mit Eule – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Stillleben, Zeichnung by Susanne Haun on 27. August 2018

 

Susanne Haun mit Athena auf dem Wagen (c) Foto von M.Fanke

Susanne Haun mit Athena auf dem Wagen (c) Foto von M.Fanke

 

Gestern haben wir auf unserem heimatlichen Flohmarkt, Berlin Wedding Leopoldplatz, einen schönen Fund gemacht:

Eine etruskische Athena auf dem Wagen mit einer Eule. Wir sind uns nicht klar, ob das Material Messing oder Bronze ist. Jedenfalls waren M. und ich sofort einig, die wollen wir haben und wir haben das gute Stück auch für wenig Geld erstanden. Einen Platz müssen wir für die stolze Athena noch finden.

Prima, dachte ich, ein einfaches Motiv für meine Sonntagszeichnung. Wie habe ich mich da geirrt, die Athena, die hat es ganz schön in sich. Sie ist sehr ausgewogen von den Proportionen und nicht so einfach einzufangen. Außerdem sehe ich nicht alle Linien, weil sie etwas angelaufen ist, andersherum möchte ich sie aber nicht putzen, um nicht ihren Charme wegzuwischen.

 

 

 

 

 

 

%d Bloggern gefällt das: