Susanne Haun

Alltag 3 – Susanne Haun

Posted in Atelier by Susanne Haun on 8. Januar 2019

 

Mein Schreibtisch, Foto von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Mein Schreibtisch, Foto von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Ulli hat ein interessantes Fotoprojekt zum Thema „Alltag“ ins Leben gerufen (siehe hier).

Letzen Monat habe ich meinen Arbeitstisch gezeigt (siehe hier).

 

Auswahl Selbstportraits zum Rahmen für den Salon, Foto von Susanne Haun, (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Auswahl Selbstportraits zum Rahmen für den Salon, Foto von Susanne Haun, (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

Der Heilige Abend – Susanne Haun

Posted in Atelier by Susanne Haun on 24. Dezember 2018

 

Ich wünsche alle einen besinnlichen, ruhigen Heiligenabend.

Einen Abend, wo Familienstreitereien beiseite gelegt werden können, wo man sich der Kindheit erinnert, der naiven Zeit, wo alles noch fast perfekt war.

 

Weihnachtszeit – Galerieraum – Foto von Susanne Haun (c) VG Bild Kunst, Bonn 2018

Weihnachtszeit – Galerieraum – Foto von Susanne Haun (c) VG Bild Kunst, Bonn 2018

 

 

Ergebnisse des Weihnachtsworkshops im Atelier – Susanne Haun

Posted in Atelier, Berlin - Atelier, Workshop, Zeichnung by Susanne Haun on 11. Dezember 2018
Zeichnung von Isabella, Weihnacht - Workshop im Atelier Susanne Haun

Zeichnung von Isabella, Workshop im Atelier Susanne Haun

 

Am Samstag waren einige meiner Malschülerinnen in gemütlicher Runde in meinem Atelier zum Workshop Weihnachtsgeschenke auf Postkarten für die Lieben mit Tusche zeichnen und aquarellieren zusammengetroffen.

Es hat viel Spaß gemacht und es sind viele festliche Postkarten entstanden. Isabella zeichnete mich und ich finde, sie hat mich gut getroffen. 🙂

Leider habe ich irgendetwas am Fotoapparat falsch eingestellt, die Fotos sind alle etwas unscharf. Wahrscheinlich hätte ich blitzen müssen aber ich wollte die gute Stimmung nicht verderbern. Isabellas Zeichnung bekam ich am Ende des Workshops von ihr geschenkt, nocheinmal herzlichen Dank Isabella. So konnte ich die Zeichnung nochmals abfotografieren.

 

 

 

 

 

 

 

Alltag 2 von Susanne Haun

Posted in Atelier by Susanne Haun on 4. Dezember 2018

 

Ulli hat ein interessantes Fotoprojekt zum Thema „Alltag“ ins Leben gerufen (siehe hier).

Ich steige ein und zeige hier einen kleinen Ausblick auf meinen Arbeitstisch.

 

Alltag (c) Foto von Susanne Haun

Alltag (c) Foto von Susanne Haun

 

Den Alltag habe ich auch bei Tom auf dem Blog gefunden (siehe hier) und auch Gerda beteiligt sich (siehe hier).

 

Monatsfoto: Mein Atelier am 31. Oktober 2017 – Susanne Haun

Posted in Atelier, Foto by Susanne Haun on 8. November 2017

 

Zeilenende lud im Februar ein, an jedem letzten Sonntag des Monats ein Motiv zu fotografieren, um festzuhalten, was sich ändert und was gleich bleibt.

Ich bin im vierten Monat mit meinem Atelierraum dabei. Ich war selber gespannt, ob sich viel verändern würde.

Hier seht ihr meine Atelierfotos vom 30. Juli 2017.

Hier seht ihr meine Atelierfotos vom  27. August 2017.

Hier seht ihr meine Atelierfotos vom 25. Septermber 2017.

Ich habe dieses mal ein paar Detailfotos gemacht, die Schränke geöffnet und das Draußen auch nicht vergessen, da ich das Gefühl hatte, es wird sonst langweilig. Was meint ihr?

 

 

 

Weitere Ausblicke bei:

365tageimleben erlebt ihr kleines grünes Wunder

Agnes dokumentiert die Baustelle der Groth-Gruppe am Berliner Mauerpark

Amerdale zeigt das Wohnzimmer

Arno von Rosen zeigt die Eiche in Nachbars Garten

babelpapa baut einen Balkon

Chris zeigt den Baum vor seinem Fenster

frauholle52 blickt auf ihre Terrasse

Frau Rebis begleitet ihren Baum

Gerda Kazakou nimmt uns mit in ihr Atelier

Impressions of Life blickt auf Balkon und Garten

Lovely Rita Flowermaid zeigt die Discotasche

lunarterminiert beobachtet ihren Schreibtisch

Meermond zeigt ihre Füße her

Mein Name sei MAMA nimmt uns mit unter den alten Kirschbaum

Mitzi Irsaj erinnert sich an den Ort, an dem 24 Olivenkerne im Münchner Rosengarten ruhen

Multicolorina rastet an einer Feldweg-Bank

Neues vom Schreibtisch zeigt den Park rund um die Reste des Garnisons-/Katharinenfriedhofs in Braunschweig

Petra Elsner zeigt die Bleiche am Döllnfließ

Random Randomsen hat einen geheimnisvollen Baum gewählt

rina.p macht einen Hofgang

Rubinkatze blickt über die Dächer Münchens

solera1847 nimmt uns mit auf die Gartenbaustelle

trienchen2607 richtet ihre Wohnung neu ein

Ulli blickt in die Weite

Wili lässt uns auf und in ihren schmucken neuen Topf gucken

wortgeflumselkritzelkram ist im Vorgarten

 

Monatsfoto: Mein Atelier am 25. September 2017 – Susanne Haun

Posted in Atelier, Foto by Susanne Haun on 26. September 2017

 

Zeilenende lud im Februar ein, an jedem letzten Sonntag des Monats ein Motiv zu fotografieren, um festzuhalten, was sich ändert und was gleich bleibt.

Ich bin im dritten Monat mit meinem Atelierraum dabei. Ich war selber gespannt, ob sich viel verändern würde.

Hier seht ihr meine Atelierfotos vom 30. Juli 2017.

Hier seht ihr meine Atelierfotos vom  27. August 2017.

Gerda (siehe hier) zeigt auch immer das Umfeld um ihr Atelier. Ich habe heute noch ein Foto aus meinem Atelierfenster gemacht, mal schauen, ob sich mein Ausblick groß verändert.

 

Weitere Ausblicke bei:

365tageimleben erlebt ihr kleines grünes Wunder

Agnes dokumentiert die Baustelle der Groth-Gruppe am Berliner Mauerpark

Amerdale zeigt das Wohnzimmer

Arno von Rosen zeigt die Eiche in Nachbars Garten

babelpapa baut einen Balkon

Chris zeigt den Baum vor seinem Fenster

frauholle52 blickt auf ihre Terrasse

Frau Rebis begleitet ihren Baum

Gerda Kazakou nimmt uns mit in ihr Atelier

Impressions of Life blickt auf Balkon und Garten

Lovely Rita Flowermaid zeigt die Discotasche

lunarterminiert beobachtet ihren Schreibtisch

Meermond zeigt ihre Füße her

Mein Name sei MAMA nimmt uns mit unter den alten Kirschbaum

Mitzi Irsaj erinnert sich an den Ort, an dem 24 Olivenkerne im Münchner Rosengarten ruhen

Multicolorina rastet an einer Feldweg-Bank

Neues vom Schreibtisch zeigt den Park rund um die Reste des Garnisons-/Katharinenfriedhofs in Braunschweig

Petra Elsner zeigt die Bleiche am Döllnfließ

Random Randomsen hat einen geheimnisvollen Baum gewählt

rina.p macht einen Hofgang

Rubinkatze blickt über die Dächer Münchens

solera1847 nimmt uns mit auf die Gartenbaustelle

trienchen2607 richtet ihre Wohnung neu ein

Ulli blickt in die Weite

Wili lässt uns auf und in ihren schmucken neuen Topf gucken

wortgeflumselkritzelkram ist im Vorgarten

 

Monatsfoto: Mein Atelier am 27. August 2017 – Susanne Haun

Posted in Atelier, Foto by Susanne Haun on 28. August 2017

 

Zeilenende lud im Februar ein, an jedem letzten Sonntag des Monats ein Motiv zu fotografieren, um festzuhalten, was sich ändert und was gleich bleibt.

Ich bin im zweiten Monat mit meinem Atelierraum dabei. Ich war selber gespannt, ob sich viel verändern würde. Hier seht ihr meine Atelierfotos vom 30. Juli 2017.

Ich stelle fest, dass die Änderungen innerhalb eines Monats erstaunlich gering sind.

 

 

Monatsfoto: Mein Atelier am 30. Juli 2017 – Susanne Haun

Posted in Atelier, Foto by Susanne Haun on 7. August 2017

 

Zeilenende lud im Februar ein, an jedem letzten Sonntag des Monats ein Motiv zu fotografieren, um festzuhalten, was sich ändert und was gleich bleibt, las ich auf Gerdas Blog (siehe hier). Dazu zeigte Gerda Fotos von ihrem Atelier. Ich fand das spannend und beschloss mich Zeilenendes Aufruf anzuschliessen.

Hier also meine Atelierfotos, die sehr konträr zu Gerdas sind, was ich wiederum ebenso spannend finde. Aufgrund der starken Hitze sind die Vorhänge zugezogen. Mal schauen, wie das in einem Monat aussieht!

 

 

 

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur! in der Galerie Wedding – Susanne Haun

Posted in Atelier, Ausstellung, Ausstellungstip, Berlin, Galerie Wedding, Zeichnung by Susanne Haun on 13. September 2014

Gestern war die Ausstellungseröffnung der Kunst Pur 2014! in der Galerie Wedding.

Es war sehr voll und so war teilweise ein Betrachten der Werke nur schwer möglich. Ich werde mir die Ausstellung nochmals in Ruhe anschauen.

 

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

 

Nach dem Grußwort von der Bezirksstadträtin Frau Weißler, stellte die Kuratorin Katia David alle Künstler mit zwei Sätzen vor, damit uns die Gäste, die mit uns sprechen wollen, neben unseren Werken auch erkennen.

 

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

 

Meine Glasobjekte waren sehr schön im Raum platziert und das Interesse war groß. Ich habe mich auch sehr gefreut, den einen oder anderen Künstler aus dem Wedding kennenzulernen.

 

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

 

Interessant fand ich den „Salt Circle“ von Zurab Bero. Er hatte während der ganzen Ausstellung damit zu tun, die Schäden zu beseitigen, die unachtsame Besucher hinterließen. Aber auch das gefiel mir: Die Verletzlichkeit des Werkes. Zura erklärte mir, dass Salz sowohl Leben als auch Tod bedeutet, sowie ein Kreis ohne Anfang und Ende ist. Der mittige Hocker wirft auch kreisförmige Schatten.
Zurab fragte mich, ob ich mich auf dem Hocker setzen wolle, aber ich wollte mich aber nicht ins Zentrum der Dinge setzen und ich wollte den makellosen Salzkreis nicht zerstören!
Katia David stellte den Besuchern die Frage, wieviel Kilo Salz Zurab verarbeitet hat. Ich möchte die Frage an meine Leser weitergeben.

 

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

 

Heute und Morgen hat die Galerie Wedding Sonderöffnungszeiten zum Kulturfestival WeddingMoabit 2014. Ebenso haben einige Ateliers, darunter auch meines, an einem oder beiden Tagen am Wochenende geöffnet.
Besucher können Samstag, den 13.9.14 von 14 bis 18 Uhr mein Atelier besichtigen.

 

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

Impressionen von der Ausstellungseröffnung Kunst Pur 2014 in der Galerie Wedding (c) Foto von M.Fanke

 

Kultur pur route Galerie Wedding

Kultur pur route Galerie Wedding

 

Mein – Arbeitsplatz – Working Space – von Susanne Haun

Posted in Atelier by Susanne Haun on 23. August 2014

Ich mag den Architektur Blog von Virginia Duran.

I like the blog from Virginia Duran. She ist archticture student and here theme is architecture. Here you can read more about her.

Diese Woche postete Virginia Fotos von Arbeitszimmern, zu englisch „Workspace“. Der Name Workspace gefällt mir. Leider besitzt man selber in den seltensten Fällen den entsprechenden Raum – space – für so schöne Arbeitsplätze, wie in Virginias Blog gezeigt.

Und bleiben Arbeitsräume so ordentlich? Ist es eine Frage des Charakters, wie die Arbeitesplätze aussehen?

Präsentationsraum (c) Foto von Susanne Haun

Präsentationsraum (c) Foto von Susanne Haun

Ich leide zur Zeit wieder einmal unter akuter Platznot, obwohl ich zwei große Zimmer für meine Arbeit zur Verfügung habe. Das Präsentations- bzw. Galeriezimmer bleibt bis auf einen Tisch und meinen Arbeiten leer. Ich mag das Ausstellungskonzept des White Cubes und möchte deshalb nichts anderes im Zimmer haben als das, was ihr auf den Fotos seht. Schön wäre es, wenn ich auch auf den Tisch verzichten könnte. Das kann ich aber nicht, denn ich brauche ihn, wenn ich meine Arbeiten rahme oder große Zeichnungen erstelle.

So stabeln sich Rahmen, Zeichnungen und Papier in meinem Atelierraum.

Meine Schmuddelecken (c) Foto von Susanne Haun

Meine Schmuddelecken (c) Foto von Susanne Haun

Ich mag diese Schmuddelecken nicht. Ich bin mit meiner weißen Regalwand mit Türen zufrieden. Jedoch ist sie nicht tief genug für die Bilderrahmen. So mußte ich mir eine neue Lösung für meine Schmuddelecke ausdenken. M fand die Lösung: Pax von Ikea. Ein Korpus von Pax ist 58 cm tief und ich kann Rahmen bis 40 x 50 cm darin unterbringen. Und damit meine Rahmen nicht staubig werden und kommt eine Weiße Tür davor.

Atelierraum (c) Foto von Susanne Haun

Atelierraum (c) Foto von Susanne Haun

 

Seit ihr dem Link zu Virginias Blog gefolgt? Dann habt ihr sicher festgestellt, dass einige Ikea Kombinationen gezeigt werden.

 

%d Bloggern gefällt das: