Susanne Haun

Zitat am Sonntag – Rudyard Kipling

Posted in Landschaft, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 17. November 2019

 

Je mehr man sich erträumt,

Desto reicher lebt man.

Rudyard Kipling (1865 – 1936), britischer Schriftsteller und Dichter

 

Allgäuer Traumlandschaft - Zeichnung von Susanne Haun - Tusche auf Bütten - 30 x 40 cm

Allgäuer Traumlandschaft – Zeichnung von Susanne Haun – Tusche auf Bütten – 30 x 40 cm

 

_____________________

Rudyard Kipling, zitiert nach Wie wir unsere Träume verwirklichen, in Flow, Hamburg, S. 18.

Tipp:

Ich leihe mir Zeitschriften online aus über onleihe. So kann ich, wenn ich mich entspannen möchte, mir jegliche Zeitschriften herunterladen und für 24 Stunden darin Blättern. Übrigens lese ich so auch die monopol und das art magazine. Kein Altpapier häuft sich mehr in meinen Ecken und wenn ich mir einen Artikel aufheben möchte, dann reisse ich keine Seite hinaus, sondern mache mir einen Bildschirmausdruck und lege diesen in meinen Festplattenordner interessante Artikel ab. Wenn ihr den Bildschirmausdruck noch umbenennt, so dass ihr den Artikel auch wiederfindet, ist es perfekt. Das einzige, was du für die Onleihe benötigst ist ein Bibliotheksausweis deines Bundeslandes.

 

Zitat am Sonntag – Henri Frédéric Amiel

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 10. November 2019

 

Wer absolute Karheit will,

bevor er einen Entschluss fasst,

wird sich nie entschließen.

Henri Frédéric Amiel (1821 – 1881) schweizer Schriftsteller und Philosoph

 

„An diesem Vormittag trat ihr in einem winzigen Zimmer mit vergitterten Fenstern ein kleiner, magerer Mann mit schwachem, dunklem Bart entgegen“, Tusche auf Silberburg Büttenpapier 15 x 20 cm, 2009(c) Zeichnung von Susanne

„An diesem Vormittag trat ihr in einem winzigen Zimmer mit vergitterten Fenstern ein kleiner, magerer Mann mit schwachem, dunklem Bart entgegen“, Tusche auf Silberburg Büttenpapier 15 x 20 cm, 2009 (c) Zeichnung von Susanne

 

Hierzu passt sehr gut eine Zeichnung von mir, die ich 2009 zu Brechts Novelle von 1939, „Der Mantel des Ketzers“ erstellte.

Die gesamten Illustrationen dazu findet ihr hier auf meinem privaten Blog unter diesem Link. Es gibt sicher noch einige Beiträge zur Novelle im März/April 2009 von mir, da ich aber in der ersten Zeit, in der ich den Blog führte, noch nicht wusste, wie wichtig doch die korrekte Verschlagwortung ist, sind diese Beiträge in den Tiefen meines Blogs verborgen.

_____________________

Quelle: Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 1. Dezember 2017

Zitat am Sonntag – Erich Kästner

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 3. November 2019

 

An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun,

sondern auch die, die ihn nicht verhindern.

Erich Kästner (1899 – 1974), deutscher Schriftsteller, Publizist, Drehbuchautor und Kabarettdichter.

 

Menschenmenge (c) Zeichnung von Susanne Haun

Menschenmenge (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

 

_____________________

Quelle: Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 8. November 2017

 

 

Zitat am Sonntag – Mark Twain

Posted in Leinwand, Verkauf über Singulart, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 27. Oktober 2019

 

Mut ist Widerstand gegen die Angst,

Sieg über die Angst,

aber nicht Abwesenheit von Angst.

Mark Twain (1835 – 1910), US-amerikanischer Schriftsteller, Vertreter des Literatur-Genres „amerikanischer Realismus

 

Dämonen erwachen nur kurz in der tiefsten Nacht (c) Zeichnung von Susanne Haun

Dämonen erwachen nur kurz in der tiefsten Nacht (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Diese kleine 17 x 22 cm große Zeichnung habe ich in eine groß Leinwand, 70 x 100 cm, umgesetzt. Mehrere Fotos und meine Gedanken dazu erfahrt ihr auf der Plattform Singulart (Link zu den Leinwand Dämonen).

Vor 10 Jahren, am 4. Oktober 2009 (Link zum Blogbeitrag) beschäftigte ich mich hier in meinem Blog schon mit Mark Twain und porträtierte in in drei unterschiedlichen Lebensstufen.

 

_____________________

Quelle: Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 9. November 2017

Zitat am Sonntag – Ralph Waldo Emerson

Posted in Berühmt, Portraitmalerei, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 20. Oktober 2019

 

In der Einsamkeit ist es leicht, nach eigenen Vorstellungen zu leben –
aber bewundernswert ist nur der, der sich in der Gemeinschaft die Unabhängigkeit bewahrt.

Ralph Waldo Emerson (1803 – 1882), US-amerikanischer Geistlicher, Lehrer, Philosoph und Essayist

 

Detail Auge - Meine Vorstellung von Elfriede Lohse-Wächtler - 70 x 50 cm - Tusche auf Aquarellpapier - 2017 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Detail Auge – Meine Vorstellung von Elfriede Lohse-Wächtler – 70 x 50 cm – Tusche auf Aquarellpapier – 2017 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

 

_____________________

Quelle: Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 3. Oktober 2017

Zitat am Sonntag – Wilhelm von Humboldt

Posted in Landschaft, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 6. Oktober 2019

 

Es gehört zum Begriff des Spazierengehens,

dass man keinen ernsthaften Zweck damit verbindet.

Wilhelm von Humboldt (1767 – 1835), deutscher Gelehrter und Staatsmann

 

Aber dann sah ich es Am Ende des Weges war alles voller Bücher, Papier und Tinte - 30 x 40 cm - Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Aber dann sah ich es Am Ende des Weges war alles voller Bücher, Papier und Tinte – 30 x 40 cm – Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

_____________________

Quelle: Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 4. September 2017

 

Zitat am Sonntag – Elias Canetti

Posted in Ausstellungstip, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 8. September 2019

 

Man weiß nie, was daraus wird,

wenn die Dinge verändert werden.

Aber weiß man denn, was daraus wird,

wenn sie nicht verändert werden

Elias Canetti (1905 – 1994) war ein Schriftsteller und Aphoristiker deutscher Sprache und Literaturnobelpreisträger 1981

 

 

Detail Stand der Dinge - Gelbe Blumen (c) Zeichnung von Susanne Haun (2)

Detail Stand der Dinge – Gelbe Blumen (c) Zeichnung von Susanne Haun (2)

 

 

_______________________________________

Quelle:

Dieses Zitat steht in dem Ausstellungskatalog Verbundene Spuren von Doreen Trittel und Carla Pohl.

Zur Ausstellungseröffnung am letzten Samstag war ich mit Micha in der Dorfkirche Roddahn ebenfalls mit von der Partie. Roddahn liegt in der Nähe von Neustadt Dosse, der Pferdestadt Brandenburgs.

Hier Details zur Ausstellung:

VERBUNDENE SPUREN
von Carla Pohl und Doreen Trittel

In Berlin, in Ost und West, sind Orte voller Spuren der Geschichte zu entdecken. Die Suche nach ihnen beginnt bei uns selbst und geht über die Familiengeschichten bis hin zu aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen. Sie leben von und mit ihrer Geschichte und mit den Menschen, die sie neu besetzen.
Carla Pohl und Doreen Trittel haben den Großteil ihres Lebens im vereinten Deutschland verbracht, aber die Kindheit in der DDR hat Spuren hinterlassen. Carla Pohl war beim Fall der Mauer 9 und Doreen Trittel 16 Jahre alt. Beide sind aus der „Dritten Generation Ost“ und genauso sind sie ein Teil der Generation der „Kriegsenkelkinder“.
Gemeinsam erforschen sie die Spuren, die die verschwundene innerdeutsche Grenze hinterlassen hat und machen sichtbar, wo sie weiter besteht.

Die Ausstellung VERBUNDENE SPUREN von Carla Pohl und Doreen Trittel wird gefördert mit Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg und der Sparkasse Ostprignitz-Ruppin

Mehr von der Ausstellung könnt ihr auf dem Blog von Nina Alice Schuchardt lesen, die die Ausstellung mit einer Rede eröffnete (siehe hier).

 

 

Zitat am Sonntag – Simone de Beauvoir

Posted in Berühmt, Portraitmalerei, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 18. August 2019

 

Altern heisst, sich über sich selbst klarwerden.

Simone de Beauvoir, 1908 – 1986, französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin

 

Mein Sinnbild von Simone de Beauvoir, 30 x 40 cm, Tusche auf Hahnemuehle Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst 2019

Mein Sinnbild von Simone de Beauvoir, 30 x 40 cm, Tusche auf Hahnemuehle Aquarellkarton, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst 2019

__________________

Quelle: Abreißen, loslassen, Kalender 2019, Diogenes, Donnerstag, den 14. August 2019

Zitat am Sonntag – Émile Zola

Posted in Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 11. August 2019

 

Das Lachen ist eine Macht,

vor der die Größten dieser Welt sich beugen müssen.

Émile Zola (1840 – 1902), französischer Schriftsteller und Journalist

 

Ausschnitt - ... und dabei sehr fröhlich und sorglos - 30 x 40 cm - Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ausschnitt – … und dabei sehr fröhlich und sorglos – 30 x 40 cm – Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

__________________
Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 3. Juli 2017.

Zitat am Sonntag – Andy Warhol

Posted in Engel, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 4. August 2019

 

Sobald du aufhörst etwas zu wollen,

kriegst du es.

Andy Warhol, 1928 – 1987, Künstler

 

Glücksengel Version 1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

Glücksengel Version 1 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

%d Bloggern gefällt das: