Das Alter - Zeichnung von Susanne Haun - 20 x 30 cm - Tusche auf Bütten

Zitat am Sonntag – Charles-Louis de Montesquieu

Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Charles-Louis de Montesquieu

„Unglückliche Lage der Menschen!
Kaum ist der Geist zu seiner vollen Reife gelangt,
so fängt der Körper an, schwach zu werden.“

Charles-Louis de Montesquieu, 1689 getauft, 1755 gestorben, französischer Schriftsteller, Philosoph und Staatstheoretiker der Aufklärung.

Quelle: Abreißen, loslassen, Kalender 2019, Diogenes, Sonntag, 22. September 2019

Continue reading

Herbst - Zeichnung und Foto von Susanne Haun (c) VG Bild Kunst, Bonn 2008

Zitat am Sonntag – Pavel Kosorin

Zeichnung von Susanne Haun zum Zitat von Pavel Kosorin

„Der Herbst ist die Jahreszeit,
in der die Natur die Seite umblättert.“

Pavel Kosorin, *1964, tschechischer Journalist und Humanist

Quelle: GartenFlora, November 2021, 73. Jahrgang, Berlin 2021, Seite 32.

Die Pariser Galerie Singulart zum Gemälde:
„Hauns Atelier ist voller gesammelter Blätter, Kastanien, Bucheckern, Zweige und ähnliches, was sie auf ihren Spaziergängen sammelt. Das Gesammelte wird sowohl in ihren Zeichnungen als auch in ihren Gemälden verarbeitet. Am Herbst mag sie die warmen Töne, mit denen das Gesicht der Betrachter:in in die Augen schaut als wolle es uns sagen: „Der Herbst ist da!“.
Auch hier verwendet Haun ihr bevorzugtes Material: Tusche. Geschickt wechseln sich so Acrylflächen mit Tuschelinien ab und schaffen Bewegung im Bild.“

Continue reading

Am Frühstückstisch, Gemälde von Susanne Haun, 98 x 148, Acryl und Tusche auf Leinwand (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Am Frühstückstisch – Gemälde von Susanne Haun

Gemälde von Susanne Haun
Eine Familie sitzt am Frühstückstisch. Vater, Mutter und Tochter. Die Tochter ist einzig durch die in den Händen gehaltene auf den Kopf stehende Puppe zu identifizieren. Anscheinend besteht die Familie aus Morgenmuffel. Kein Lächeln erhält ihr Gesicht. Und trotzdem, schon die gemeinsame Mahlzeit sybolisiert Zusammenhalt. Die große Kanne verspricht ein heißes Getränk. Irritierend scheinen einzig die zwei Gefässe, die für drei Personen auf dem Tisch stehen. Mag einer oder eine aus der Familie keinen Morgenkaffee?
Das mit Acryl und Tusche in mehreren Schichten Gemälde von Susanne Haun lässt viel Raum für eigene Gedanken und erzählt viele Geschichten, die das Leben schreibt. Das Gemälde wurde sowohl in Hamburg als auch in Berlin ausgestellt.

Continue reading

La madonna vigile., Gemälde auf Leinwand von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

La madonna vigile – Gemälde von Susanne Haun

Die Idee zu meiner Madonna hatte ich schon beim Erstellen meiner Interpretation der Madonna del Latte von Correggio. Sie ist in der Größe 69 cm x 57 cm um 1524 gemalt. Das Bild befindet sich im Szépművészeti Múzeum in Budapest. Ich wollte meiner Madonna etwas von unserer heutigen Zeit geben und doch auch den Bezug zur ewigen Madonnendarstellung herstellen. Die Bedrohung in Form des gesichtslosen Engels hinter der Mutter symbolisiert zur Zeit das Covid-19 Virus ist aber ein Symbol für alle Bedrohungen.

Continue reading

1 2 3 11