Susanne Haun

Inspiriert vom Zeughaus – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Portraitmalerei, Zeichnung by Susanne Haun on 27. Dezember 2019

 

 

Mitte Dezember waren wir im Zeughaus unter den Linden. In dem Gebäude aus dem 18. Jahrhundert ist das Deutsche Historische Museum untergebracht. Ich wollte die Humboldtausstellung betrachten, fand diese aber nicht ganz so gelungen. Viele Bücher, die in Vitrinen liegen und auf eine bestimmte Seite aufgeschlagen sind, nicht ein einziges Faksimilie dazu und wenig Objekte.

Was ich jedoch bemerkenswert finde, ist die behindertengerechte (barrierefreie) Aufbereitung der Ausstellung (siehe hier). Die Ausstellung soll für alle sein. Auf der Internetpräsenz des Deutschen Historischen Museums kann dazu folgendes gelesen werden:

„Die Brüder Humboldt setzten für ihre Forschungen alle Sinne ein. Daran anknüpfend bietet die Ausstellung eine Vielfalt an Sinneseindrücken: Ausprobieren, wie es sich mit einer Feder schreibt; Hören, wie Originalbriefe klingen oder Riechen, wie Materialien duften. Inklusive Kommunikations-Stationen, die jeweils mindestens zwei Sinne ansprechen, sind neben einem taktilen Bodenleitsystem, Gebärdensprachvideos, Ausstellungstexten in Braille, kontrastreicher Großschrift und Leichter Sprache Teil der inklusiven Ausstellungsgestaltung.“

Die oberen kleinen Tuschezeichnungen sind nach dem Museumsbesuch entstanden. Bei der ersten Zeichnung habe ich mich im Datum geirrt. Kann passieren.

Gerade sitze ich auch vor meinen letzten beiden Skizzenbüchern. Sie sind zerknickt, fettig und mit Wasserflecken übersäht. Die wenigsten Zeichnungen gefallen mir. Ist das Streß?

Mein Sinnbild von Alexander von Humboldt – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Berühmt, Blumen und Pflanzen, Portraitmalerei, Zeichnung by Susanne Haun on 22. Februar 2019

 

Mein Sinnbild von Humboldt, Zeichnung von Susanne Haun, 15 x 20 cm, Tusche auf Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Mein Sinnbild von Humboldt, Zeichnung von Susanne Haun, 15 x 20 cm, Tusche auf Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

An der Uni habe ich ein Seminar Rund um das Thema der Reisen des Alexander von Humboldts besucht.

Es hat mich sehr inspiriert und die folgenden Darstellungen sind daraus entstanden.

 

 

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Alexander von Humboldt

Posted in Landschaft, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 26. August 2018

 

Jedes Naturgesetz, das sich dem Beobachter offenbart, lässt auf ein höheres, noch unerkanntes schließen.

Alexander von Humboldt

 

Der Seelenberg - Zeichnung von Susanne Haun - 26 x 36 cm - Tusche auf Bütten

Der Seelenberg – Zeichnung von Susanne Haun – 26 x 36 cm – Tusche auf Bütten[/

_____________________

https://zitate.woxikon.de/natur/1555-alexander-von-humboldt-jedes-naturgesetz-das-sich-dem-beobachter-offenbart-laesst-auf-ein-hoeheres-noch-unerkanntes , 25.8.18, 19:490 Uhr

Das Gedachte und die Rolle des Lebens – Objekt und Konzept von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Konzeptkunst, Rolle, Rolle des Lebens, Zeichnung by Susanne Haun on 26. Januar 2012

Wilhelm von Humboldt sagte: „Das Wesen des Denkens besteht im Reflektieren, d.h. im Unterscheiden des Denkenden vom Gedachten.“

Der Satz ist eine ganz schöne „Nuss“, die geknackt werden muss und das auch noch zeichnerisch darstellen ist eine Herausforderung der ich mich in Zukunft stellen werde.

Zuerst einmal, Wilhelm von Humboldt ist der Ergründer der Sprachen während sein Bruder Alexander sich mit den Naturwissenschaften beschäftigte.

Ich frage mich, ob das überhaupt geht? Ist ein Gedanke nicht wie ein Kunstwerk in seinem Produkt nur dann authentisch, wenn er mit dem Produzenten zusammengebracht wird?

Rolle des Lebens - Konzept und Objekt von Susanne Haun

Rolle des Lebens - Konzept und Objekt von Susanne Haun

Sind meine Rolle und ich nicht auch eines? Die 10 Meter Zeichnung, die sich in meinem Glaskubus abkurbeln lassen, kann doch nur ich in diesem Augenblick gezeichnet haben und das Kunstrukt der Rolle überhaupt ist doch von mir nicht zu trennen!

Wie seht ihr diesen Satz?

Wenn ihr mehr über meine Rolle erfahren wollt, dann könnt ihr gleich mehrere Blogbeiträge der Vergangenheit folgen:

Hier zeige ich eine Übersicht der 10 Meter langen Zeichnung im Inneren der Rolle.

Hier teile ich euch meine Überlegungen mit, wie ich auf dem Sprung von der Zeichnung zum Objekt / Konzept bin.

Hier seht ihr schon mal Bilder zum fertigen Objekt / Konzept und ich  beginne gleich mit dem Inhalt zum 2. Objekt.

Foto Susanne Haun 2011 11 10 Nordberliner von Frau Flechtner

Foto Susanne Haun 2011 11 10 Nordberliner von Frau Flechtner


.
Inzwischen arbeite ich an der zweiten Rolle und bin bei ihr auf Meter vier angelangt.
.
Arbeiten für die zweite Rolle von Susanne Haun

Arbeiten für die zweite Rolle von Susanne Haun

Der Meter vier der zweiten Rolle mit dem Thema "Das Buch Henoch" von Susanne Haun

Der Meter vier der zweiten Rolle mit dem Thema "Das Buch Henoch" von Susanne Haun

%d Bloggern gefällt das: