Berühmt · Blumen und Pflanzen · Portraitmalerei · Zeichnung

Mein Sinnbild von Alexander von Humboldt – Zeichnung von Susanne Haun

 

Mein Sinnbild von Humboldt, Zeichnung von Susanne Haun, 15 x 20 cm, Tusche auf Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Mein Sinnbild von Humboldt, Zeichnung von Susanne Haun, 15 x 20 cm, Tusche auf Bütten (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

An der Uni habe ich ein Seminar Rund um das Thema der Reisen des Alexander von Humboldts besucht.

Es hat mich sehr inspiriert und die folgenden Darstellungen sind daraus entstanden.

 

 

10 Kommentare zu „Mein Sinnbild von Alexander von Humboldt – Zeichnung von Susanne Haun

  1. Alexander von Humboldt ist wirklich eine beeindruckende Persönlichkeit und ein universeller Forscher gewesen, der seiner Zeit weit voraus war. Ich finde du hast seinen Charakter in deiner Zeichnung sehr gut eingefangen. Liebe Grüße, Joachim.

    1. Das freut mich, Joachim, ein Semester lang habe ich mich an der Uni intensiv mit ihm auseinandergesetzt und hatte das starke Bedürfnis, das auch in Zeichnungen auszudrücken.
      Einen schönen Sonntag von Susanne

    1. Danke dür den Link, Gerda, ich habe die Vermessung der Welt sowohl gelesen (bzw. ungekürzt gehört) und auch den Film in 3D gesehen. Ich mag die Bücher vom Kehlmann, sie inspirieren mich.

  2. Die große Verbundenheit von Humboldt und der Natur sehe ich auf dem letzten Bild – hier verschmilzt er nahezu – eine feine Serie!
    liebe Grüße
    Ulli

  3. wir sollten selbst zum “ Entdecker“ oder Forscher“ werden – uns eigene Sichtweisen auf die Welt erschließen!!!
    Für mich stellt sich die Frage, was unter Erfolg zu verstehen ist… heute……. so habe ich einen kritischen Blick auf Humboldt geworfen, andererseits hat er mir den Zugang zu anderen Welten geöffnet und angeregt. Auch er war von seiner Zeit geprägt, bzw. beeinflusst. Interessant in welcher Weise du dich damit beschäftigst.

    1. Jeden Tag auf’s Neue!
      Ich denke, Erfolg ist sehr subjektiv und für jeden etwas anderes. Es ist wichtig, den Erfolg in kleine Schritte zum Wegesziel zu unterteilen, da der Mensch sonst gerne aufgibt! Erfolgreiche Wegetappen spornen zum Weitermachen an.
      Liebe Grüße von Susanne

  4. Tolle Farbe, die du ausgewählt hast. Hat was von weit entlegenen Bergen, die am Horizont in Blau erscheinen. Passt für einen Weittgereisten. Es gab auch mal Tinte aus der DDR die so einen Ton hatte. War ja auch ein unerreichbares Land 😉

    1. Lieber Rolf, ich habe gleich mal das Tintenfäßchen zur Hand genommen, was ich für diese Zeichnungen verwendet habe. Ich kannte diese Sorte noch nicht und habe sie mit den Humboldtbildern ausprobiert.
      Sie kommt aus Bietigheim-Bissingen aus dem Schwabenland (PLZ 74321).
      Das ist war, weit entlegene Welten waren für DDR Bewohnerinnen und Bewohner unerreichbar!
      Einen schönen Sonntag von Susanne

Kommentar verfassen