Susanne Haun

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Matsuo Bashō

Posted in Landschaft, Zeichnung, Zitat am Sonntag by Susanne Haun on 30. Dezember 2018

 

Allein im Winter, ach –

durch eine Welt aus einer Farbe

bläst der Wind.

Matsuo Munefusa

 

Matsuo Munefusa (松尾 宗房), war ein japanischer Dichter. Er gilt als bedeutender Vertreter der japanischen Versform Haiku.

 

Der Klang des Windes - 30 x 40 cm - Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

Der Klang des Windes – 30 x 40 cm – Tusche auf Aquarellkarton (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

__________________________________
Matsuo Munefusa, in: Krusche, Dietrich (Hrsg.), Haiku. München [1994]² 1997, S. 107.

Allein mit des Teufels Vater – Zeichnung von Susanne Haun

Es ist gut zu lernen, dass alleine sein (für eine gewisse Zeit) eine Bereicherung für das eingene Leben ist.

Allein sein – in der Wohnung oder im Atelier – bedeutet die absolute Konzentration auf das eigene ICH.

Und es ist gut, dass ICH zu betrachten, zu mögen und zu kennen.

Eselskopf (c) Zeichnung von Susanne Haun

Eselskopf (c) Zeichnung von Susanne Haun

Ich habe festgestellt, dass ich in diesem Zustand sehr gut arbeiten kann.

Ich dachte, ich benötige die Anwesenheit von Menschen und Geräuschen um mich herum, um zeichnen zu können. Nun habe ich gelernt, dass die Einsamkeit und das Beschäftigen mit mir selber eine Gedankenflut auslöst, die meinen Zeichnungen gut tut.

Ich habe Rituale aufgebaut, die mich in diesen besonderen Zustand versetzen. Ich bereite eine Kanne Tee zu, mit frischem Ingwer, Blüten und Pfefferminze. Das Wasser dafür muss kochend heiß sein und dampfen.

Ich trinke den Tee und schaue aus dem Fenster. Im Sommer ist alles dunkel grün und die Natur strotzt vor Gesundheit. Im Winter bilden die kahlen Zweige ein Gestrüpp aus Linien. Ich trinke die erste Tasse Tee, das leere Blatt liegt vor mir.

Wie sieht der Vater des Teufels aus, von dem Flaubert in seinem Zitat im heiligen Antonius spricht?
„Und einer zeigt hinter einem Teppich einen Mann mit einem Eselskopf. Er stellt Sabaoth, den Vater des Teufels, dar.“ Flaubert in den Antoniusversuchungen

Saboath - Des Teufels Vater - 65 x 50 cm - Zeichnung von Susanne Haun

Saboath – Des Teufels Vater – 65 x 50 cm – Zeichnung von Susanne Haun

Wie sieht also dieser Vater des Teufels aus, von dem gesagt wird, dass er einen Eselskopf auf seinem männlichen Körper trägt? Ist der Vater auch des Teufels? Oder ist er gar ein Engel vom Charakter? Welches Verhältnis hat er zu seinem Sohn.?
Wähle ich einen dunklen oder einen hellen Hintergrund?

Ich beginne zu zeichnen, die Linien fließen leicht in meiner Einsamkeit aus der Feder. Ich kann mich vollständig auf mein Werk konzentrieren.

For my english speaking reader:
I learned, being alone is an enrichment for life. I have more quiescent for my drawings and I can think more about it.

%d Bloggern gefällt das: