Let the sunshine in, Vers. 1, 24 x 37 cm cm, Marker auf Brockhaus, Aneignung, Zeichung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2023

Projekt ohne Namen – Zeiten wie diesen – Zeichnung von Susanne Haun

Kaum zu glauben!

Ja! Das Projekt ohne Namen existiert noch. An meinem Geburtstag letzten Jahres schickte mir Jürgen einen Satzanfang, auf den ich bisher noch nicht geantwortet habe. Man denkt, es ist nicht so schwer, zeitnah zu antworten, jedoch ist meine Projektliste sehr lang und das Projekt ohne Namen fiel hinter meiner Kunst auf großen Leinwänden, Ausstellungen, Dozentinnen Tätigkeit, Fair share und natürlich meiner Dissertation und der Familie immer hinten herunter.
Um so mehr freue ich mich, dass es jetzt wieder los geht.

Jürgen antwortete mit Träumereien im Garten

#81
S:“ ich kann gerade nicht fröhlich sein …“
J: “… aber vielleicht hilft ja ein Blick in den Garten: träume, lebe, liebe!“

Zeitenwende

Ich habe mich entschieden, mit der Zeit auf Jürgens Satz zu antworten. Was kann besser unsere lange Pause beschreiben.

#82
J: „Let the sunshine in …“
S: „…Zeiten wie diesen.“.

Continue reading

Vernissage unvergleichlich gemeinsam M5 Kulturraum S.Haun D.Trittel (c) Foto von Doreen Trittel, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

unvergleichlich GEMEINSAM – Impressionen von der Vernissage und Ankündigung Künstlerinnengespräch Doreen Trittel und Susanne Haun

unvergleichlich GEMEINSAM

Objekte und Collagen von Susanne Haun und Doreen Trittel

Künstlerinnengespräch: 23. September 2022, 16 – 19 Uhr

Einladung zum lockeren Künstlerinnengespräch: 23. September 2023, 16 – 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 19.9. – 28.9.2022

Ausstellungsort: Kulturraum M5, Markstraße 5, 13409 Berlin

Anfahrt: U8 Franz-Neumann-Platz

Continue reading

Fotos Aufbau Ausstellung M5 Kulturraum Haun Trittel (c) Foto von Susanne Haun, VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Impressionen vom Hängen der Ausstellung unvergleichlich GEMEINSAM – Collagen von Doreen Trittel und Susanne Haun

Hängen der Ausstellung

Gestern haben Doreen Trittel und ich unsere Ausstellung unvergleichlich GEMEINSAM gehangen.

Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden, wie mna unschwer auf dem oberen Bild erkennen kann. Die Ausstellung kanalisiert die Arbeit der letzten 5 Jahre, in denen wir uns mit unserer Kindheit und beginnendem Frau sein auseinandergesetzt haben, unsere Erfahrungen in zwei unterschiedlichen Systemen verglichen haben und festgestellt haben, wieviel ähnliche Erinnerungen wir haben, wieviele ähnliche Fotos von uns gemacht wurden.

Ausstellungsdaten:

unvergleichlich GEMEINSAM

Objekte und Collagen von Susanne Haun und Doreen Trittel

Vernissage: 16. September 2022, 18.00 Uhr

Einladung zum lockeren Künstlerinnengespräch: 23. September 2023, 16 – 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 19.9. – 28.9.2022

Ausstellungsort: Kulturraum M5, Markstraße 5, 13409 Berlin

Anfahrt: U8 Franz-Neumann-Platz

Continue reading

M5 Einladung vorne Haun Trittel

unvergleichlich GEMEINSAM – Ausstellung von Collagen von Doreen Trittel und Susanne Haun

unvergleichlich GEMEINSAM

Objekte und Collagen von Susanne Haun und Doreen Trittel

Vernissage: 16. September 2022, 18.00 Uhr

Einladung zum lockeren Künstlerinnengespräch: 23. September 2023, 16 – 19 Uhr

Ausstellungsdauer: 19.9. – 28.9.2022

Ausstellungsort: Kulturraum M5, Markstraße 5, 13409 Berlin

Anfahrt: U8 Franz-Neumann-Platz

Continue reading

Entstehung Rose, 24 x 37 cm cm, Marker auf Brockhaus, Aneignung, Zeichung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2022

Projekt ohne Namen – Wo immer du auch hingehst – Zeichnung von Susanne Haun

(c) Projekt ohne Namen mit Jürgen Küster, Buchalov und Susanne Haun

Jürgen antwortet mit Wucherungen

#79
S: „Mal unterm Digitalen gesehen:“
J: “da wuchert so einiges”

Das ist war, lieber Jürgen. Diese Wucherungen, die von der Pandemie befeuert wurden, sind interessant anzusehen. 24 Stunden reichen nicht, um die Podcasts, Videos und Ausstellungen zu hören und sehen, die täglich neu auf den Markt drängen.

Wie Jürgen habe ich mir dieses mal ebenfalls Notizen zur Fortsetzung des Satzes gemacht.

Wo immer Du auch hingehst: …

…hängt Kunst an der Wand.
…schneit es.
…liegen Rosen auf dem Weg.
…umweht dich der Geruch von Farbe.
…solls rote Rosen regnen.
…ist die Erde verbrannt.
…wird es steinig sein.
…wird 1 + 1 zusammengezählt.
…wird es Krieg geben.
…wird gewartet.
…wirst du am Wegesrand Inspirationen finden.
Die roten Rosen

Ich habe mich für die roten Rosen entschieden, in der Hoffnung, dass

#80
J: „Wo immer du hingehst, …“
S: „… wird es rote Rosen regnen.“.

Continue reading

1 2 3 18