Susanne Haun

Tagebucheintrag 30. – 31. August 2020 – Formen wiederholen sich – Batman – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 15. September 2020

 

 

 Formen wiederholen sich. Ich hatte die Tage Batman im Kopf.

 

Tagebucheintrag 31.08.2020, Formen wiederholen sich, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tagebucheintrag 31.08.2020, Formen wiederholen sich, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Die satten Farben mag ich sehr. Sie akzentuieren die Zeichnungen. Ich bin versucht, noch mehr Buntstifte zu kaufen. Ich verwende die Polychromos, ich habe den Eindruck sie sind am fettesten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zeichnung in der Landschaft – Susanne Haun

Posted in Foto, Zeichnung by Susanne Haun on 1. Juli 2014

In der Natur finden sich überall Zeichnungen.

Ich mag besonders die unterschiedlichen Kompostionen und Formen, die mit den Linien gezogen werden.

Beim zeichnen, egal ob mit Tusche, Kohle oder Pastell ist es am wichtigsten, genau diese Linien zu finden, die Linien, die das Wesen des Motivs ausmachen. So ist die Reduzierung, die ich in meinen Zeichnungen vornehme, möglich.

 Feldspuren - Zeichnung in der Landschaft (c) Foto von Susanne Haun

Feldspuren – Zeichnung in der Landschaft (c) Foto von Susanne Haun

Baumspuren - Zeichnung in der Landschaft (c) Foto von Susanne Haun

Baumspuren – Zeichnung in der Landschaft (c) Foto von Susanne Haun

Staudenspuren - Zeichnung in der Landschaft (c) Foto von Susanne Haun

Staudenspuren – Zeichnung in der Landschaft (c) Foto von Susanne Haun

Kirschen in Nachbars Garten und ein Bleistift – Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Betrachtungen zur Kunst, Blumen und Pflanzen, Zeichnung by Susanne Haun on 15. Juli 2012

Eigentlich mag ich Bleistifte nicht –  jedenfalls, wenn es um das Vorzeichnen geht.
Ich arbeite ohne Vorzeichnung.

Himbeeren waren heute mein Zeichenthema. Himbeeren sind lecker; sie haben eine tolle Farbe sind süß und es ist gerade zu sinnlich, sie von den Sträuchern zu pflücken.

Himbeeren 12 x 17 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Himbeeren 12 x 17 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Von den Himbeeren bin ich zu der runden Formen gekommen; eigentlich eher wie Kirschen. Auf A6 Aquarellpapier von Hahnemühle zeichnete ich immer wieder Rundungen. Da der B6 weiche Bleistift neben mir lag, nahm ich ihn einfach und zog schöne Linien aus den Kirsch-Kugeln.

Jede Anordnung von Kugeln ergibt eine neue Aussage. So war es ein schneller Schritt, mit den Ecken anzufangen; erst ohne Bleistift, mit Feder und dann statt der Feder mit dem Bleistift die Linien hinausziehen!

Kirschen 10 x 15 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Kirschen 10 x 15 cm Tusche auf Bütten (c) Zeichnung von Susanne Haun

Von da sind meine Gedanken schnell beim Quadrat und wandern von dort weiter zu den eckigen Linien.

Was für ein schöner Tag!

Kirschen in Nachbars Garten und ein Bleistift – Zeichnungen von Susanne Haun

%d Bloggern gefällt das: