Susanne Haun

Mein Sinnbild von Haruki Murakami – Zeichnung von Susanne Haun

Posted in Berühmt, Portraitmalerei, Zeichnung by Susanne Haun on 3. Juli 2019

 

Die Ausstellung Schau mich an. (siehe hier) nähert sich und so zeichne ich weiterhin Personen, die mich beeindrucken.

Heute Haruki Murakami, ist ein japanischer Autor von Romanen, Erzählungen und Sachbüchern.  Wikipedia schreibt über Murakami, dass sein Stil sich durch surrealistische Elemente und Anspielungen auf die Popkultur auszeichne. Obgleich seine Erzählungen in Japan spielen, sind sie durch Vorbilder westlicher Literatur geprägt.

 

Kalligrafische Vorübungen zu Murakami, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Kalligrafische Vorübungen zu Murakami, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Gerade dieser Mix aus japanischer und westlicher Kultur gefällt mir gut. Ich habe viele Bücher von ihm gelesen, aber die beiden neusten Bücher, Die Ermordung des Commendatore I, Eine Idee erscheint von 2017 und die Fortsetzung Die Ermordung des Commendatore II von 2018 haben mir als Künstlerin besonders gut gefallen. Auch die drei Teile von 1Q84 habe ich als Hörbuch fast Tag und Nacht gehört. Aus diesen Gründen habe ich mein Sinnbild von Murakami gezeichnet, dabei war es mir wichtig, den jungen Mann so wie den alten Mann darzustellen. Für die Präsentation meines Sinnbilds habe ich mir etwas besonderes einfallen lassen, das ich euch in den nächsten Tagen im Zusammenhang mit der Challenge von Ulli in Bezug auf Alltag vorstellen werden.

Um Murakamis Namen korrekt schreiben zu können, habe ich vorher kalligrafische Übungen unternommen. Sein Name steht auf dem Blatt auf der rechten Seite. Die Anordnung erfolgte nach ästhetischen Gesichtspunkte. Oben in der linken Ecke steht mein Name. Er sorgt für das Gleichgewicht der Buchstaben auf dem Blatt.

 

 

Mein Sinnbild von Haruki Murakami, Tusche auf Aquarellkarton Burgund, 30 x 40 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

Mein Sinnbild von Haruki Murakami, Tusche auf Aquarellkarton Burgund, 30 x 40 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2019

 

 

Marokko – Essaouira – Fotos und Zeichnungen von Susanne Haun

Posted in Marokko, Tiere, Zeichnung by Susanne Haun on 18. Februar 2015

Essaouira ist ein wunderschöner Küstenort im Süden Marokkos am Atlantik.

Hafen von Essaouira (c) Foto von Susanne Haun

Hafen von Essaouira (c) Foto von Susanne Haun

 

Schon nach einer halben Stunde lösten wir uns von der Gruppe und striffen alleine durch den Ort. Wir haben sicher nicht alles gesehen, wir saßen ganz in Ruhe auch drei Stunden in einem Kaffee und taten gar nichts außer Land und Leute zu betrachten. Es war ein herrlicher Tag. Die Erholung und Ruhe benötigte ich dringend.

 

Hafen von Essaouira (c) Foto von M.Fanke

Hafen von Essaouira (c) Foto von M.Fanke

 

Tom fragte mich, was ich von Essaouira halte. Ich denke, es ist ein sehr touristischer Ort und hier findet man auch nicht das ursprüngliche marokkanische Leben. Aber es ist so schön blau und zur Erholung nach einer Rundreise durch das Land sehr geeignet.

 

Möwe (c) Zeichnung von Susanne Haun

Möwe (c) Zeichnung von Susanne Haun

Wenn wir auf Reisen Hunger haben, schaue ich immer, wo viele Einheimische im Kaffee oder Restaurant sitzen und diesen Ort wähle ich aus. So haben wir es auch in Essaouira gehalten und so ein Restaurant gefunden, wo keine Akrobaten, Verkäufer und Bettler durch die Tische gehen durften. Der Besitzer passte sehr auf, dass seine Gäste in Ruhe das Essen geniessen konnten. Die Medina von Essaouira besitzt ungewöhnlich große Gassen/Straßen und ein Verlaufen ist so gut wie unmöglich.

Ein Kalligraph schrieb für kleines Geld unsere Namen.

Susanne Namens-Kalligrafie - unbekannter Schreiber aus Essaouira

Susanne Namens-Kalligrafie – unbekannter Schreiber aus Essaouira

 

M... Namens-Kalligrafie - unbekannter Schreiber aus Essaouira

M… Namens-Kalligrafie – unbekannter Schreiber aus Essaouira

 

Insgesamt finde ich, dass Marokko modernes und traditionelles Leben zu bieten hat. Ich war erstaunt über die Vielfältigkeit des Landes. Morgen werde ich euch unsere Eindrücke von Marakkesch zeigen.

 

%d Bloggern gefällt das: