Abstrakt · Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintragung 7.2. und 9.2.2021, Aufregung (c) Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 09.02.2021, Aufregung, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 09.02.2021, Aufregung, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Die beiden heutigen Tagebucheintragungen passen nicht ein bißchen zusammen.

Aber macht es das nicht gerade spannend?

Es macht Freude, den Bleistift ohne eine gegenständliche Vorstellung über das Papier gleiten zu lassen.

Tagebucheintrag 07.02.2021, Der Geruch von Veilchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Tagebucheintrag 07.02.2021, Der Geruch von Veilchen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2021
Buntstifte · Landschaft · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 15. und 16.11.2020, Ein Wassermann in der Toskana – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 15.11.2020, Sehnsucht nach der Toskana, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 15.11.2020, Sehnsucht nach der Toskana, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Die Farben grün und blau

Zurzeit greife ich gerne zu den grünen und blauen Buntstiften. Die Landschaft zeigt kaum Papierweis, sehr ungewöhnlich für mich. Ich wollte die Farben der „echten“ Toskana einfangen. Micha betitelt als echte Toskana die sanften Hügel, die in der Hitze flirren, durchbrochen von den kleinen Dörfern, die meistens aus Häusern mit roten Ziegeln bestehen.

Die echte Toskana

Als wir vor zwei Jahren im Norden der Toskana Urlaub machten, empfand Micha es nicht als die wahre Toskana, es waren ihm einfach zuviele Berge und zu wenig Hügel. Hier (-> klick) findet ihr Berichte von drei Reisen in die Toskana. Die untere Zeichnung ist ein Wassermann, stellvertretend für die vielen Skulpturen, die in den einzigartigen Gärten der Toskana zu finden sind.

Tagebucheintrag 16.11.2020, Wo suchen wir, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 16.11.2020, Ein Wassermann, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 2.11. und 26.10.2020, Der traurige Clown – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 26.10.2020, Der traurige Clown, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 26.10.2020, Der traurige Clown, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Buntstifte im Boesner Workshop

Ich lese in letzter Zeit oft, dass Buntstifte gekauft und wieder weggelegt werden. Ja! Die Buntstifte sind sperrig aber es lohnt sich, dran zu bleiben. Vielleicht habt ihr Lust, zu meinem Workshop im April 2021 bei Boesner in Berlin zu kommen. Ich werde dort mit euch über die Materialen Tusche, Aquarellfarbe und Buntstifte sprechen und ihr könnt wie immer ausprobieren und von meinen Erfahrungen profitieren.

Am Samstag, den 24. April 2021 von 10:30 – 15:30 Uhr findet bei Boesner in Berlin Marienfelde unter meiner Leitung der Workshop Stillleben und Blumen mit Tusche, Aquarell und Buntstifte zeichnen statt (siehe hier).

Der traurige Clown und der Ring, sie alle zu knechten

Beide Zeichnungen, die ich euch heute zeige, sind einzig mit Buntstiften gezeichnet. Ein Buntstift hat den Vorteil, Fläche und Linien darstellen zu können.

Tagebucheintrag 02.11.2020, Ein Ring sie alle zu knechten, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 02.11.2020, Ein Ring sie alle zu knechten, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Blumen und Pflanzen · Buntstifte · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 2.11. und 26.10.2020, In der Natur gesehen – Befruchtungsritual – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 08.11.2020, Befruchtungsritual, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 08.11.2020, Befruchtungsritual, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

In der Natur gesehen

Ohne viel Worte zeige ich euch heute die letzten Zeichnungen, die den vergangenen Sommer zeigen. Ich habe einen trüben Novembertag genutzt, sie zu zeichnen. Meine Eltern hatten eine Hibiskushecke in ihrem Garten. Ich möchte diese Blumenwand unterhalb ihres Wintergartens. Hibiskus wird immer mit meinen Eltern in meinem Gedächtnis bleiben.

Hibiskus, die Blume meiner Eltern

Tagebucheintrag 09.11.2020, Der Hibiskus träumt von Mama und Papa, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 09.11.2020, Der Hibiskus träumt von Mama und Papa, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Buntstifte · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Vergänglichkeit · Zeichnung

Tagebucheintrag 3.11. und 6.11.2020, Schwangerschaft und Geburt, Klimawandel – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 03.11.2020, Klimawandel, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 03.11.2020, Klimawandel, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Meine Handhabung mit den Tagebucheintragungen

Inzwischen habe ich einen bestimmten Rhythmus zum Bloggen meiner Tagebucheintragungen entwickelt. Ich scanne sie ein, wenn ich schon eine gewisse Anzahl gezeichnet habe, den Titel schreibe ich in der Regel auf die Rückseite. Titel sind flüchtig, wenn ich sie nicht vor oder gleich nach dem Zeichnen vermerke, verflüchtigen sie sich wieder. Nach dem Scannen und Benennen lade ich sie in der Mediathek des Blogs hoch. Alle Zeichnungen, die ich schon gebloggt habe, kommen an meine Galeriewand. Alle ungebloggten liegen bei meinem Rechner, alle ungescannten auf dem Scanner.

Unsere Verantwortung zum Klimawandel

Ich kombiniere in diesem Blogbeitrag die Geburt mit dem Klimawandel. Welche Verantwortung übernehmen wir mit der Geburt des Kindes? Wie wollen wir unsere Welt unseren Kindern hinterlassen? Was können wir dazu beitragen, den Klimawandel zu stoppen?

Reicht es, den Müll zu trennen? Sollten wir nicht mehr Fliegen? Wie heizen wir unsere Wohnungen und Häuser? Wie erzeugen wir Strom? Und ist das Elektroauto mit seinen so Umweltschädlichen Akku-Baterien tatsächlich eine Lösung?

Tagebucheintrag 06.11.2020, Es ist ein Sohn, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 06.11.2020, Es ist ein Sohn, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Blumen und Pflanzen · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Zeichnung

Tagebucheintrag 18. und 29.10.2020, Traurig schauen wir westwärts – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 28.10.2020, Glaube an den letzten Versuch, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 28.10.2020, Glaube an den letzten Versuch, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Tusche und Buntstift

Einige haben mir nach der Kombination von Tusche und Buntstift gefragt. Einige meiner Tagebucheintragungen besitzen diese Kombination. An der Wurzel der Blüten der Zeichnung Glaube an den letzten Versuch sieht die genaue Beobachterin, der genaue Beobachter die Buntstiftlinien.

Wohin schauen wir?

Die beiden Frauen schauen nicht westwärts wie ich im Titel angegben habe, sondern ostwärts. Warum aber empfindet man westwärts als vorwärts schauen? Ich höre ostwärts viel seltener als Westwärts.

Tagebucheintrag 29.10.2020, Traurig schauen wir westwärts, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 29.10.2020, Traurig schauen wir westwärts, 20 x 15 cm, Tinte auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Blumen und Pflanzen · Landschaft · Portraitmalerei · Selbstbildnisse · Zeichnung

Tagebucheintrag 5. und 6. August 2020 – Der Ginko zieht die Romantik hinter sich! – Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Tagebucheintrag 06.08.2020, Der Ginko zieht die gesamte Romantik hinter sich her, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 06.08.2020, Der Ginko zieht die gesamte Romantik hinter sich her, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

  

Der Ginko zieht die Romantik hinter sich!

Die Brücke zum Nirgendwo

 

Tagebucheintrag 05.08.2020, Die Brücke zum Nirgendwo, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 05.08.2020, Die Brücke zum Nirgendwo, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Engel · Zeichnung

Tagebucheintrag 4. August 2020 – Manchmal möchte ich einen Pfeil werfen – Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Was mache ich mit einem Pfeil?

Manchmal möchte ich mit einem Pfeil werfen!

Was aber ist, wenn ich jemanden treffe?

 

Tagebucheintrag 04.08.2020, Manchmal möchte ich einen Pfeil werfen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 04.08.2020, Manchmal möchte ich einen Pfeil werfen, 20 x 15 cm, Tinte und Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

 

Blumen und Pflanzen · Tanz · Zeichnung

Die Muse Polyharmonia aus dem Schillerpark – Zeichnung von Susanne Haun

 

 

Muse Polyharmonia, Tusche auf Aquarellkarton, 30 x 40 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Muse Polyharmonia, Tusche auf Aquarellkarton, 30 x 40 cm, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

 

Im Zuge der Ausschreibung zu Mein Wedding 2020 habe ich auch die Muse Polyharmonia aus dem Schillerpark gezeichnet.

Zur Zeit meiner Zeichnung im April blühte gerade der Flieder und ich griff zum Lila dieser Blume, um Polyharmonia darzustellen.

schon 2017 war ich sehr fasziniert von der Muse am Rand des Schillerparks und zeichnete sie bei einem Spaziergang durch den Wedding (-> Klick).

Die Jury von Mein Wedding 2020 fand meine Muse nicht erwähnenswert, ich hatte zwei Bilder eingereicht, das zweite wurde gewählt. Davon morgen mehr hier an dieser Stelle. 🙂