Buntstifte · Landschaft · Portraitmalerei · Tagebucheintragung · Tiere · Zeichnung

Tagebucheintrag 15. und 16.11.2020, Ein Wassermann in der Toskana – Zeichnung von Susanne Haun

Tagebucheintrag 15.11.2020, Sehnsucht nach der Toskana, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 15.11.2020, Sehnsucht nach der Toskana, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

Die Farben grün und blau

Zurzeit greife ich gerne zu den grünen und blauen Buntstiften. Die Landschaft zeigt kaum Papierweis, sehr ungewöhnlich für mich. Ich wollte die Farben der „echten“ Toskana einfangen. Micha betitelt als echte Toskana die sanften Hügel, die in der Hitze flirren, durchbrochen von den kleinen Dörfern, die meistens aus Häusern mit roten Ziegeln bestehen.

Die echte Toskana

Als wir vor zwei Jahren im Norden der Toskana Urlaub machten, empfand Micha es nicht als die wahre Toskana, es waren ihm einfach zuviele Berge und zu wenig Hügel. Hier (-> klick) findet ihr Berichte von drei Reisen in die Toskana. Die untere Zeichnung ist ein Wassermann, stellvertretend für die vielen Skulpturen, die in den einzigartigen Gärten der Toskana zu finden sind.

Tagebucheintrag 16.11.2020, Wo suchen wir, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020
Tagebucheintrag 16.11.2020, Ein Wassermann, 20 x 15 cm, Buntstift auf Silberburg Büttenpapier, Zeichnung von Susanne Haun (c) VG Bild-Kunst, Bonn 2020

14 Kommentare zu „Tagebucheintrag 15. und 16.11.2020, Ein Wassermann in der Toskana – Zeichnung von Susanne Haun

  1. Ein Wassermann! Diese Zeichnung finde ich jetzt natürlich ganz besonders schön, liebe Susanne, denn mein Sternzeichen ist eben dieser. 🙂
    Ich mag auch die Farben und finde den Gesichtsausdruck des Wassermannes sehr gelungen.
    Liebe Grüße von Rosie

      1. Ich hatte mir mal eine 24-er Polychromes Box gekauft. Aber wie das so ist, manche Farben sind Lieblingsfarben, die brauchte ich öfter, andere wurden weniger oft benutzt. Also habe ich dann immer wieder mal einzelne Stifte nachgekauft, die ich aber im Gegensatz zu dem ganzen Set als ziemlich teuer empfand.
        Liebe Grüße für dich! 🙂

        1. Ich habe eigentlich immer die einzelnen Stifte gekauft, so wie du schreibst, bei 24 Stiften sind immer welche dabei, die ich nie benutze. Da fand ich es dann preiswerter, meine Lieblingsfarben einzeln zu kaufen als bei 24 Stiften die Hälfte nicht zu benutzen. 🙂
          Liebe Grüße von Susanne

          1. Ja, da hast du recht.
            Wobei ich bei den nicht so häufig benutzten Stiften doch auch einige entdeckte, die ich gerne mal ausprobierte. Ich empfand das als „Erweiterung meines persönlichen Farbhorizontes“. 🙂
            Aber die Lieblingsfarben bleiben halt die Lieblingsfarben.
            Liebe Grüße von mir!

Kommentar verfassen