Foto · Zitat am Sonntag

Zitat am Sonntag – Paulo Coelho

 

Nichts verändert sich, bis wir uns selbst verändern.
Und plötzlich ändert sich alles.

 

Paulo Coelho (*1947), brasilianischer Schriftsteller und Bestsellerautor

 

Bewegung und Veränderung Version IV (c) Foto von Susanne Haun
Bewegung und Veränderung Version IV (c) Foto von Susanne Haun

.
.
__________________

Quelle: Abreißen, loslassen, Kalender 2019, Diogenes, Donnerstag, den 22. Mai 2019

Berühmt · Portraitmalerei · Zeichnung · Zitat am Sonntag

Zitat am Sonntag – Mark Twain

 

Als ich vierzehn war, war mein Vater so unwissend.

Ich konnte den alten Mann kaum in meiner Nähe ertragen.

Aber mit einundzwanzig war ich verblüfft, wie viel er in sieben Jahren dazugelernt hatte.

 

Mark Twain (1835 – 1910), US-amerikanischer Schriftsteller, Vertreter des Literatur-Genres „amerikanischer Realismus

 

 

Mark Twain (mittleres Alter) – Zeichnung von Susanne Haun

__________________

Quelle: Abreißen, loslassen, Kalender 2019, Diogenes, Donnerstag, den 14. Mai 2019

Leinwand · Verkauf über Singulart · Zeichnung · Zitat am Sonntag

Zitat am Sonntag – Mark Twain

 

Mut ist Widerstand gegen die Angst,

Sieg über die Angst,

aber nicht Abwesenheit von Angst.

Mark Twain (1835 – 1910), US-amerikanischer Schriftsteller, Vertreter des Literatur-Genres „amerikanischer Realismus

 

Dämonen erwachen nur kurz in der tiefsten Nacht (c) Zeichnung von Susanne Haun
Dämonen erwachen nur kurz in der tiefsten Nacht (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Diese kleine 17 x 22 cm große Zeichnung habe ich in eine groß Leinwand, 70 x 100 cm, umgesetzt. Mehrere Fotos und meine Gedanken dazu erfahrt ihr auf der Plattform Singulart (Link zu den Leinwand Dämonen).

Vor 10 Jahren, am 4. Oktober 2009 (Link zum Blogbeitrag) beschäftigte ich mich hier in meinem Blog schon mit Mark Twain und porträtierte in in drei unterschiedlichen Lebensstufen.

 

_____________________

Quelle: Zitiert nach Zitatkalender aus der Helmut Lingen Verlag Gmbh, 2016 Köln, Kalenderblatt 9. November 2017

Zeichnung · Zitat am Sonntag

Susanne Haun Zitat am Sonntag – Mark Twain und Harald Lesch

 

Tatsachen muss man kennen, bevor man sie verdrehen kann.

Mark Twain

 

Das Jahr Null 30.11.2015 (c) Zeichnung von Susanne Haun
Das Jahr Null 30.11.2015 (c) Zeichnung von Susanne Haun

 

Heute möchte ich neben meinem geschriebenen Zitat am Sonntag noch auf die gesprochenen Inhalte von Harald Lesch im Podcast Forschergeist.de , Horizonte für Bildung und Forschung aufmerksam machen. Ich höre die Podcasts von dieser Plattform sehr gerne.

 

Harald Lesch bei Forschergeist

 

Sehr interesant fand ich den kurzen Beitrag Fake News in der Wissenschaft von Lesch zum Publikations-Skandal wisschenschaftlicher Bücher in Verlagen, die den Inhalt der eingereichten Werke nicht prüfen, dieser nur 8 Minuten lange Beitrag in der ZDF Mediathek ist empfehlenswert:

https://www.zdf.de/dokumentation/terra-x/lesch-und-co-fake-wissenschaft-102.html

 

_______________________

Mark Twain: http://zitate.net/bildung-zitate?p=6, 9.8.2018, 8:30 Uhr

Harald Lesch: https://forschergeist.de/podcast/fg055-die-kunst-des-wissens/

Portraitmalerei · Zeichnung

Mark Twain – Zeichnung von Susanne Haun

Heute Morgen fand ich den Newsletter vom vorleser.net in meinem Mail-Posteingang. Ich stöbere gerne auf dieser Seite – es werden Hörbücher vorgestellt, ich kann in Bücher herein hören und mich entscheiden, sie zu kaufen oder nicht. Das Highlight sind kostenlose Hörbücher zum Download. So bin ich heute auf Mark Twain gestoßen. Jeder kennt Huckleberry Finn und Tom Sawyer oder der Prinz und der Bettelknabe.
Ich habe von ihm kleine feine Reden und Geschichten auf vorleser.net gehört. Ich hätte nie gedacht, dass Twain eine Rede über die Deutsche Sprache gehalten oder über Adam und Eva philosophiert hat.
Sofort war ich inspiriert und habe mir Portrait Fotos von Mark Twain angeschaut und begonnen zu zeichnen. Leider kann ich ihn nicht mehr persönlich bitten, mir Model zu stehen. Dafür habe ich ihn in drei verschiedenen Stufen seines Lebens gezeichnet während dessen ich die 1.000.000 Pfund Note hörte. Wenn ich seine Geschichten während des zeichnens höre, habe ich auch das Gefühl, einen Teil seines Charakters (Wesens) zu erforschen.